info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Janet Gesellschaft für interaktive Medien mbH |

Janet 7 mal auf der CeBIT vertreten: in Halle 21, Stand A27 sowie bei Compaq, IBM, Openshop, Orbis, UBIS und Ultratronik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Münchner Softwareunternehmen präsentiert auf sechs weiteren Partner-Ständen 3D-Business in der Praxis


Der 3D-Business-Software-Spezialist Janet ist auf der CeBIT 2001 insgesamt 7 mal vertreten. Neben seinem Haupt-Messeauftritt in Halle 21, A27 zeigt Janet auf sechs weiteren Ständen, wie vielfältig sich seine innovativen 3D-Business-Technologien einsetzen lassen – angefangen von 3D-Datenübertragung via PDA über die Integration von dreidimensionaler Ersatzteilbestellung in SAP- oder Shop-Systeme bis hin zu Produktkonfiguration in Kiosk-Systemen. Konkret ist 3D-Business in der Praxis zu sehen bei Compaq, IBM, Openshop, Orbis, UBIS und Ultratronik.

3D-Business in der Praxis

Compaq in Halle 1, Stand 4H2

Janet zeigt dort seine 3D-Business-Lösungen auf dem Personal Digital Assistent „iPAQ Pocket PC“ von Compaq. Vorteile bringt dies vor allem für den Einsatz von „Janet3DManual“. Diese Janet-Software dient der technischen Dokumentation, beispielsweise der Visualisierung von komplizierten Gebrauchsanleitungen oder von Ein- und Ausbaupfaden. Vor allem Service-Techniker profitieren von Janet3DManual auf PDA: Sie haben damit alle Informationen, die sie für ihre Arbeit brauchen – beispielsweise 3D-Ersatzteillisten oder Einbauanleitungen – handlich und schnell auf ihrem PDA.

IBM in Halle 1, Stand 4G2/5D2 (IBM Global Services)

Bei IBM demonstriert Janet, wie sich sein dreidimensionales Ersatzteilbestellsystem „3DManual“ in das SAP-System von Miele integriert. Damit kann der Service-Techniker vor Ort direkt bei der Identifikation des Ersatzteils dieses innerhalb des Extranets bestellen. Die Daten werden dann an das SAP-System weitergeleitet und es erfolgt das Auslösen des Bestellvorgangs.

Openshop in Halle 6, Stand D31

Beim E-Business-Spezialisten präsentiert Janet die Vorteile der 3D-Visualisierung in E-Business-Systemen: Mit Janet3DCatalog werden komplexe Geräte und deren Funktionsabläufe in dreidimensionaler Visualisierung transparent. Dies ermöglicht dem Anwender die punktgenaue Identifikation von Ersatzteilen. Darüber hinaus erlaubt Janet3DCatalog die Online- Ersatzteilbestellung direkt aus der Anwendung heraus.

Orbis AG in Halle 2, Stand B18

Der renommierte SAP-Consulting-Spezialist und Anbieter von Standardsoftware für Customer Relationship Management zeigt die Ersatzteilbestellmöglichkeiten für einen Mobilkran aus einem SAP-System auf Basis der 3D-Business-Technologie von Janet. Hier erfolgt die Ersatzteilorder anstatt über Materialbezeichnungen über die visuelle Identifizierung von Objektteilen. Dabei ist die Teilenummer im Objektteil enthalten – und zwar aus der aktuellen Stückliste des SAP-Systems. So werden Ersatzteilbestellprozesse dank visueller Unterstützung stark vereinfacht.

UBIS bei PSI in Halle 3, Stand B57

Beim auf E-Business spezialisierten Systemhaus UBIS sind die Möglichkeiten der Ersatzteilbestellung via Internet für Kunden der Firma Lingl zu sehen, einem Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Ziegelproduktion. Auch hier zeigen sich die Vorteile der 3D-Business-Technologie von Janet bei der Order von Ersatzteilen via Web.

Ultratronik bei Haitec in Halle 21, Stand D58

Der Anbieter von elektronischen Bauelementen und Systemen hat einen Touch-Screen in Verbindung mit einer 3D-Maus entwickelt, der sich vor allem für die für Produktkonfiguration innerhalb von Kiosk-Systemen eignet. An den Janet3D-Produkten lässt sich hervorragend das durchdachte Benutzer-Interface dieses Touch-Screens demonstrieren: So kann nun ein Kunde direkt über einen einzigen Bildschirm mit der Janet3D-Software kommunizieren.

ca. 3.000 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de

Die JANET Gesellschaft für interaktive Medien mbH hat sich auf internetbasierte, interaktive 3D-Business-Lösungen spezialisiert. Das 1996 gegründete und heute rund 50 Mitarbeiter starke Münchener Softwarehaus konzentriert sich auf die Unterstützung von Business-to-Business-Prozessen, bei denen sich die 3D-Visualisierung sinnvoll zur Prozessoptimierung einsetzen lässt – beispielsweise bei der technischen Dokumentation, im Support oder im Vertrieb. Dazu hat JANET eine Technologie zur Erstellung von interaktiven 3D-Applikationen entwickelt, die 3D-CAD-Entwicklungsdaten mit Informationen aus der technischen Dokumentation, aus Ersatzteilkatalogen oder der Wartung mit beliebigen Zusatzinformationen verknüpft und durch Integration von Videosequenzen, CBT- und WBT-Elementen eine übergreifende gesamtheitliche Dokumentation mit unterschiedlichen Sichten (Konstruktion, Einkauf, Verkauf, Service) schafft. Die JANET-Technologie ist bereits so flexibel, dass sie auch über Personal Digital Assistents (PDAs) als Ausgabemedium eingesetzt wird.
Erste Produkte, die auf dieser neuen 3D-Business-Technologie von JANET basieren, sind: „3DShow“, „3DCatalog“, „3DManual“, „3DComposer“ und „3DMeeting“. Zielmarkt von JANET sind vor allem Branchen, die mit 3D-CAD-Daten konstruieren oder 3D-Daten für E-Commerce und E-Business einsetzen, um neue Märkte zu erschließen oder sonstige B2B-Prozesse zu optimieren – beispielsweise die Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie oder der Maschinen- und Anlagenbau. Sinnvolle Einsatzbereiche sind gekennzeichnet durch komplexe Produktstrukturen, hochintegrierte Geschäftsprozesse sowie kritische Einsatzbereiche der Endprodukte. Kunden von Janet sind u.a. IVM Automotive, BMW, Miele, Siemens, Daimler Chrysler Aerospace, IBM und Technolas Bausch & Lomb.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Schieche, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 665 Wörter, 5520 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Janet Gesellschaft für interaktive Medien mbH lesen:

Janet Gesellschaft für interaktive Medien mbH | 28.06.2001

Janet: Andreas Baumhof neuer Marketing Director

Andreas Baumhof besitzt für seine neue Position den notwendigen Technik- und Marketing-Background: Parallel zu seinem Studium der Mathematik und Informatik arbeitete er zwei Jahre lang bei CAPCAD Systems AG an der Entwicklung und Vermarktung eines S...
Janet Gesellschaft für interaktive Medien mbH | 22.06.2001

Janet mit Intel auf der Microsoft Tech Ed 2001 in Barcelona: Intel nutzt Janet-Software für Demonstration des neuen Itanium-Prozessors

Die Janet-Lösungen „3DCatalog“ und „3DManual“ revolutionieren den gesamten Geschäftsprozess von der Dokumentation bis zur Bestellung und helfen damit, Service- und Supportkosten drastisch zu reduzieren. 3DCatalog ermöglicht das schnelle Identi...
Janet Gesellschaft für interaktive Medien mbH | 05.04.2001

Janet auf der HANNOVER MESSE vom 23. bis 28. April 2001 in Halle 14, Stand K42

Janet präsentiert auf der diesjährigen HANNOVER MESSE seine neue 3D-Business-Software „Janet3DComposer“ für die interaktive Online-Konfiguration von Maschinen und Fahrzeugen auf B2B-Marktplätzen. In Halle 14, Stand K42 zeigt das Münchener Soft...