info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Demand Software Solutions GmbH |

Erfolgsfaktor Unternehmenssoftware: Verpackungshersteller Nordfolien setzt auf ERPII-Lösung GENESIS4Web für weiteren Wachstumskurs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Nordfolien Gruppe, Entwickler und Hersteller innovativer, maßgeschneideter Verpackungslösungen mit Sitz im Oldenburgischen Steinfeld, setzt seit Anfang April 2007 an 150 Arbeitsplätzen seine neue Web-basierte ERP-Komplettlösung GENESIS4Web erfolgreich im Echtbetrieb ein. Heute ist man bei Nordfolien an ihren beiden Standorten in der Lage, entscheidungsrelevante Kennzahlen per Knopfdruck aus dem vollständig integrierten System zu generieren. Mit der Intercompany-Abwicklung brauchen Stammdaten und Aufträge zudem nur einmal in das System eingepflegt werden.

Landau, den 06.05.08 - Die Nordfolien GmbH mit Sitz in Steinfeld i.O. gehört zu den internationalen Spezialisten im Bereich Industrieverpackungen. Dabei blickt man auf die Erfahrungen und das Know-how einer mehr als 40-jährigen Unternehmensentwicklung zurück. Namhafte, internationale Hersteller von Markenartikeln sämtlicher Branchen gehören zu den Kunden des Unternehmens, die sich innovative, ganzheitliche und maßgeschneiderte Verpackungslösungen aus einer Hand entwickeln lassen. Die Verpackungen werden aus modernen Kunststoffen mit höchster Qualität und größter Belastbarkeit produziert. Zum Fertigungsportfolio gehören unter anderem Produkte wie Schrumpf-, Liner- und Streckfolien, Ventil- und Seitenfaltensäcke oder auch Wertstoffsäcke. Viele Verpackungen, die bei Nordfolien entwickelt wurden, gehören heute bereits zum Industriestandard.

Auf der Suche nach einer zeitgemäßen Lösung, die sämtliche Anforderungen der Nordfolien GmbH nach einem leistungsfähigen, durchgängigen Gesamtsystem mit modernsten Technologien abdecken kann, war man mit GENESIS4Web fündig geworden. Immerhin war die bis dato eingesetzte ERP-Lösung EBOclassic über 15 Jahre erfolgreich im Einsatz und auf die branchen- und unternehmensspezifischen Bedürfnisse der Organisation stark angepasst worden.

Im ersten Schritt des Einführungsprozesses wurden die Geschäftsabläufe des Unternehmens visualisiert sowie die mit der Migration anfallenden Aufgaben dokumentiert. Eine besondere Herausforderung lag in der Identifikation und Abbildung der unternehmensspezifischen Anpassungen in der neuen Software. Zudem sollte mit der Einführung von GENESIS4Web die IT-Landschaft um eine Reihe von über Schnittstellen angebundenen Applikationen und Insellösungen bereinigt bzw. verschlankt werden. So konnten die Vertriebsprozesse einheitlich gestaltet werden und nun stehen sowohl Vertriebsinnendienst und –außendienst die gleichen Informationen zur Verfügung. Damit wird eine zeit- und fehleranfällige doppelte Datenpflege vermieden.

„Die neue Software sollte zum Einen den Leistungsumfang der bislang eingesetzten Lösung mitbringen und zudem die zusätzlich genutzten Anwendungen wie etwa für das Customer Relationship Management ablösen“, erklärt Peter Poganatz, Leiter Arbeitsvorbereitung und Projektleiter des Einführungsprojektes. In den folgenden Projektphasen wurden die im Vorwege definierten Anforderungen an die Software wie Prozess- und Branchenspezifikationen in GENESIS4Web umgesetzt und darüber hinaus zusätzliche, individuelle Funktionalitäten integriert. Auch die Konvertierung, Übertragung und Einspielung der Daten aus dem Altsystem verlief reibungslos. Bei der anschließenden Anwenderschulung wurden schnell die Vorteile der neuen browserbasierten Oberfläche deutlich. So ist die gesamte Applikation mit einem Browser (z.B. Internet Explorer) zu bedienen. Sämtliche Schulungsteilnehmer fanden sich in kürzester Zeit aufgrund der intuitiven Bedienerführung beim Umgang mit der neuen Software zurecht.

„Mit GENESIS4Web sind wir nun in der Lage, unsere betrieblichen Kennzahlen schnell und einfach zu erhalten und diese darüber hinaus auch graphisch aufbereiten zu lassen“, so der Geschäftsführer der Nordfolien Steinfeld GmbH, Martin Boller.

Neben dem Standort Steinfeld musste auch das Werk in Polen sowie mehrere Speditionen mit an das System angebunden werden. Dank der verwendeten Web-Technologien verlief die Systemanbindung zügig und reibungslos. Weltweit greifen inzwischen über 150 User auf das neue ERP-System aus dem Hause Demand Software Solutions zu. Auch die Außendienstmitarbeiter sind direkt über DSL-Leitungen mit dem System verbunden oder arbeiten per Mobilfunk beim Kunden vor Ort mit der Software - ein weiterer Vorteil der integrierten Webfähigkeit.

So fand die GENESIS4Web Einführung zeitgleich in Steinfeld und Zdzieszowice, Polen, statt. Durch die neu einführte Intercompany-Abwicklung brauchen Aufträge und Stammdaten nur einmal ins System eingegeben werden und stehen beiden Mandanten für die weitere Abwicklung zur Verfügung. „Die Intercompany-Abwicklung ist für uns der entscheidende Vorteil der Einführung von GENESIS4Web, da wir in der Verwaltung über eine relativ kleine Personalbesetzung verfügen. So müssen Stammdaten und Aufträge nicht doppelt eingegeben werden“, erklärt Jürgen Sterzenbach, Geschäftsführer der Nordfolien Polska.

Seit der Einführung in 2007 wurde zudem eine automatische Verpackungsstraße errichtet und an GENESIS4Web angebunden, was auf Grund der Offenheit der Systemarchitektur ebenfalls ohne Probleme möglich war. Neben den derzeitigen Modulen wird das System zukünftig um ein integriertes Qualitätsmanagementsystem und eine Zollabwicklung erweitert.

Nordfolien Steinfeld GmbH und Nordfolien Polska Sp. z o.o. nutzen GENESIS4Web im Miet-Modell SaaS (Software as a Service) der Nordenia International Services GmbH.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Guido Hindahl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 607 Wörter, 4963 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Demand Software Solutions GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Demand Software Solutions GmbH lesen:

Demand Software Solutions GmbH | 21.08.2012

Neues Release der ERP-Branchenlösung für die Verpackungsindustrie

Landau, 21.08.2012 - Branchenkompetenz und modernste Softwaretechnologien ? dafür steht das Landauer Systemhaus Demand Software Solutions (DSS). Vom 25. bis 27.09.2012 präsentiert der ERP-Spezialist auf der Nürnberger Fachmesse für Verpackung, Te...
Demand Software Solutions GmbH | 08.05.2012

ERP-Hersteller DSS gibt erfolgreiches Debüt auf Hannover Messe und setzt auch künftig auf Industrie-Fachmessen

Landau, 08.05.2012 - Nachdem sich der ERP-Hersteller Demand Software Solutions GmbH mit den beiden Hauptstandorten Landau (Pfalz) und Steinfeld (Oldenburg) nach der letzten Messepräsenz auf der CeBIT 2011 gegen eine nochmalige CeBIT-Teilnahme ausges...
Demand Software Solutions GmbH | 21.03.2012

'Wir sprechen Industrie' - Branchenlösungen für mittelständische Fertiger auf der Hannover Messe 2012

Landau/ Steinfeld, 21.03.2012 - Wie schnell Kundenanfragen bearbeitet werden, wie zuverlässig Fertigungstermine eingehalten werden können und wie effektiv die eigenen Durchlaufzeiten sind, hängt entscheidend davon ab, in welchem Umfang die eingese...