info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IBS AG |

IBS AG: Unternehmensübergreifende Produktionsmanagement-Lösungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Höhr-Grenzhausen, 26. März 2002 - Mit gezielten weltweiten Akquisitionen, Unternehmensneugründungen und einer gemeinsamen Produktstrategie des gesamten Konzerns hat die IBS AG ihr Produktportfolio im Produktionsumfeld erweitert. Die IBS-Software-Lösungen schließen die Lücke zwischen den ERP-Systemen und der Maschinensteuerung.

Mehr Produktivität, höhere Kundenzufriedenheit und eine starke Wettbewerbsfähigkeit - das sind die Schlüsselforderungen produzierender Unternehmen. Die IBS AG reagiert darauf mit unternehmensübergreifenden Produktionsmanagement-Lösungen. Mit fundiertem Know-how im Qualitätsmanagement, der Vielzahl darüber hinausgehender Projekte im Produktionsumfeld und dem heute zur Verfügung stehenden Produktportfolio kann die IBS AG alle Forderungen des Collaboration Production Management verwirklichen.

Das neue Collaboration Production Management System (CPMS) der IBS AG ist unter anderem Garant dafür, dass Informationen aus den technischen und auch Management-Prozessen zeitnah zur Planung, Steuerung, Kontrolle und Dokumentation zur Verfügung stehen. Es integriert alle produktionsrelevanten Bereiche von der Steuerungsebene bis hin zum Enterprise Resource Planning (ERP). Auf dieser Basis können produzierende Unternehmen schnell und flexibel auf jegliche Änderungen im Produktionsablauf reagieren und ihre Produktivität, Kundenzufriedenheit sowie Wettbewerbsfähigkeit deutlich verbessern. Die Lösung lässt sich flexibel an die jeweiligen Unternehmensstrukturen und Geschäftsprozesse anpassen und bildet damit eine Integrationsplattform für ERP-Systeme, E-Business und E-Manufacturing.

Die Produkt- und Systemlösungen der IBS AG und ihrer Tochterunternehmen wurden dafür maßgeblich erweitert oder neu entwickelt.

Das IBS-System PRISMA erfüllt einen Großteil der Anforderungen im Bereich Produktionsmanagement. Es ist ein Advanced Management Information System (AMI) und integriert über die Maschinen- und Betriebsdatenerfassung hinaus die Funktionalitäten von Operations/Detailed Scheduling, Advanced Process Control (APC), Advanced Planning and Scheduling (APS).

Der Logistikoptimierung des unternehmensübergreifenden Produktions- und Distributionsprozesses dient SCV (Supply Chain Visibility). Durch Online-Verfügbarkeit aller lagerrelevanten Daten erhöht sich der Lagernutzungsgrad. Ferner sind verwendete Chargen oder Komponenten über den gesamten Produktlebenszyklus rückverfolgbar.

Die Funktionen des Qualitätsmanagements innerhalb von CPMS übernimmt das IBS-Qualitätsmanagement-System CAQ=QSYS.

Das Know-how für die Bereiche Dokumenten- und Projektmanagement wird durch die IBS Workflow Technologies GmbH mit der modular aufgebauten Software Target_BusinessProcessApplications abgedeckt.

Die IBS Vision Technologies AG stellt integrierte Systeme für Bildverarbeitung und Sensorik zur Verfügung. Damit können beispielsweise automatisch Fehler und Mängel in Fertigungsanlagen frühzeitig erkannt und in Kombination mit dem QM-System CAQ=QSYS sofort entsprechende Maßnahmen zur Fehlerbehebung eingeleitet werden.

Für die Funktionalitäten im Bereich Labor Management (Personaleinsatzplanung und Zeiterfassung) wird X/TIME eingesetzt. X/TIME ist ein Produkt des IBS - Kooperationspartners GFOS (Gesellschaft für Fabrik-Organisation und Softwareentwicklung mbH).

Der Bereich Asset Management wird von IBS:servicepro abgedeckt, einem prozessorientierten, Web-basierten Servicemanagement-System für interne und externe Serviceprozesse.

Der konsequente Einsatz der Framework-Technologie von SKYVA International stellt den Datenaustausch beispielsweise mit ERP-Systemen über Standardschnittstellen sicher.

"Mit CPMS haben wir die Lücke zwischen ERP-Systemen und der Maschinensteuerung geschlossen", sagt Dr. Klaus-Jürgen Schröder, Vorstandsvorsitzender der IBS AG. "Für Anwender bedeutet das: mehr Produktivität, höhere Kundenzufriedenheit und größere Wettbewerbsfähigkeit."

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

Die IBS AG, Höhr-Grenzhausen, zählt zu den führenden Anbietern von Standardsoftwaresystemen und Beratungsdienstleistungen für das industrielle Qualitäts-, Produktions-, Labor- und Servicemanagement. Das Unternehmen wurde 1982 gegründet und beschäftigt heute in Deutschland, Großbritannien, Litauen, Luxemburg, Österreich, Spanien und den USA über 375 Mitarbeiter. Seit Juni 2000 ist das Unternehmen am Neuen Markt der Wertpapierbörse in Frankfurt/Main notiert (WKN 622840). Die Software der IBS AG ist bei über 3.000 Kunden weltweit im Einsatz; zu den wichtigsten Kunden gehören Unternehmen wie BMW, Audi, Agfa, BP, Tetra Pak, Hilti, Siemens oder Hoesch.

Weitere Informationen:

IBS AG
Christine Littek-Pohl
Rathausstraße 56
56203 Höhr-Grenzhausen
Tel. (02624) 9180-143
Fax (02624) 9180-456
www.ibs-ag.de
christine.littek-pohl@ibs-ag.de

PR-COM GmbH
Elke Treml
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. 089-59997-805
Fax 089-59997-999
www.pr-com.de
elke.treml@pr-com.de



Web: http://www.ibs-ag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 504 Wörter, 4757 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IBS AG lesen:

IBS AG | 14.06.2012

IBS:forum Best Practice im Qualitäts- und Produktionsmanagement – mit Werksbesichtigung bei der Josef Rees KG Zerspanungstechnik

Höhr-Grenzhausen, 11. Juni 2012 – Die IBS AG setzt ihre erfolgreiche Forenreihe zu den Themen Qualitäts- und Produktionsmanagement auch in 2012 fort. Unter dem Motto „Best Practice für modernes Qualitäts- und Produktionsmanagement“ informiert ...
IBS AG | 23.02.2012

IBS AG präsentiert nachhaltiges MES/CAQ System auf der Hannover Messe 2012

Die IBS AG legt den Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts während der Hannover Messe vom 23.-27. April 2012 auf ihre innovativen Softwarelösungen und Dienstleistungen zur Optimierung der Geschäftsprozesse. Besuchen Sie unsere Experten a...
IBS AG | 10.10.2005

IBS AG lädt zum 9. exklusiven Branchentreff nach Speyer

Eine Reihe von Sponsoren unterstützt auch in diesem Jahr die IBS-Veranstaltung. Neben der Oracle Deutschland GmbH präsentieren sich die Lixto Software GmbH, die iPoint-systems GmbH sowie die Kumatronik Industrieprodukte GmbH. auto-manager.de, der f...