info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unternehmensgruppe C·sion |

Software für das Management von Beanstandungen in der Produktentwicklung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


C·sion liefert mehrsprachige Version von PEP \ Fehlermanagement aus


Bad Homburg, den 26. Mai 2008 – Die Unternehmensgruppe C·sion bietet die Softwarelösung PEP \ Fehlermanagement zum Erfassen und Bearbeiten von Beanstandungen in der Produktentwicklung ab sofort als mehrsprachige Version an. In Deutschland bereits erfolgreich am Markt etabliert, ist die von C·sion angebotene Software in der internationalen Version durch das mehrsprachige „User-Interface“ für den konzernweiten globalen Einsatz geeignet. Neben den Standardsprachen Deutsch und Englisch sind Französisch und Spanisch optional erhältlich. Durch die Unterstützung von Unicode stehen auch asiatische Schriftzeichen zur Verfügung. Damit ist PEP \ Fehlermanagement für weitere Sprachversionen offen.

PEP \ Fehlermanagement wurde auf der Basis der langjährigen Projekt-Erfahrung der Unternehmensgruppe im Automotive-Bereich entwickelt. Das Tool unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung komplexer Produkte. PEP \ Fehlermanagement ermöglicht die Fehlererfassung und die transparente Fehlerverfolgung in Entwicklungsprojekten. Fehler im Rahmen von Tests und Validierung werden systematisch erfasst und katalogisiert. Hierbei kann auf die im Unternehmen bestehenden Validierungskataloge der PEP \ Validierung zurückgegriffen werden. Die Bearbeitung der Fehlerverfolgung wird in Einzelmaßnahmen aufgeteilt (Analyse, Lösungsfindung, Wirksamkeitsprüfung). Jeder Bearbeitungsschritt wird mit Beginn- /Ende-Datum und Bearbeiter dokumentiert. Verzögerungen werden über eine Ampelfunktion gekennzeichnet.

Bisher wird die mehrsprachige Version vor allem in der Automobilzulieferindustrie eingesetzt. Durch die internationale Version und das direkt implementierte Wörterbuch wird die Kommunikation zwischen den weltweiten Standorten spürbar erleichtert. Reports können sofort in der vom User ausgewählten Sprache erstellt werden. Die englischsprachige Version von PEP \ Fehlermanagement stellt auch das umfangreiche Online-Hilfesystem in englischer Sprache zur Verfügung.

„Mit Hilfe der internationalen Version können unsere Kunden PEP \ Fehlermanagement an allen globalen Standorten einsetzen. Damit erfüllt PEP \ Fehlermanagement die Anforderungen, die heute in der Produktentwicklung durch weltweite Arbeitsteilung gestellt werden“, erklärt Sascha Pulfrich, Produktmanager C·sion. In Zukunft können so Produktentwicklungsprozesse in technologieorientierten, international agierenden Unternehmen wirksam unterstützt werden. Pulfrich ergänzt: „Wir wollen, dass unsere Kunden durch eine international einsetzbare Anwendung weltweit die Vorteile nutzen können, die sie bereits durch die bisherige deutsche Version zu schätzen wissen“.


Bildmaterial auf Anfrage erhältlich.

Bei Veröffentlichung Belegexemplar erbeten.

Über C·sion
Die Unternehmensgruppe C·sion ist ein strategischer Dienstleister und Anbieter innovativer Lösungen für technologieorientierte Unternehmen. Sie unterstützt Unternehmen verschiedener Branchen in den Bereichen Consulting (Strategieentwicklung, Prozessmanagement und Organisationsentwicklung), Solutions (Softwareprodukte und IT-Projektmanagement) sowie Communications (Kommunikationsberatung und Public Relations). Aufgrund der Kombination von Technologie- und Beratungskompetenz verfolgt C·sion einen umfassenden, ganzheitlich ausgerichteten Beratungsansatz.


Kontakt:
Unternehmensgruppe C·sion
Bereich Communications
Julia Filies
Louisenstrasse 121
61348 Bad Homburg v. d. H.
Tel.: +49 (0) 61 72 - 92 41 - 0
Fax: +49 (0) 61 72 - 92 41 - 11
E-mail: julia.filies@csion.de

Web: http://www.csion.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Filies, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 297 Wörter, 2866 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema