info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SinnLEffers GmbH |

Spende für die Caritas: 1.000 Euro gegen Kinderhunger

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Simon Grünewald, Geschäftsleiter des Leipziger Modehauses SinnLeffers, übergab heute eine Spende von 1.000 Euro an die Caritas. Das Geld kommt dem Familienzentrum in Grünau zu Gute, in dem Kinder bedürftiger Familien betreut werden und eine warme Mahlzeit am Tag bekommen.

Hungernde Kinder gibt es nicht nur in der dritten Welt. Auch in Deutschland, auch in Leipzig, leiden Kinder unter der Armut ihrer Eltern. Der Unterschied: in Deutschland wird ihnen täglich geholfen. So im Familienzentrum der Caritas in Leipzig-Grünau. Dort erhalten bedürftige Kinder jeden Tag eine warme Mahlzeit.

Um auf das Problem aufmerksam zu machen und die Caritas zu unterstützen, übergab Simon Grünewald, Geschäftsleiter des Leipziger Modehauses SinnLeffers, heute eine Spende von 1.000 Euro. Die Spendenübergabe fand im Familienzentrum in Grünau statt. Grünewald erklärt: "Karitative Institutionen weisen darauf hin, dass statistisch gesehen die Eltern jedes dritten Kindes in Leipzig von Arbeitslosengeld und Sozialhilfe leben. Das führt auch dazu, dass immer mehr Kinder hungrig in den Kinderhort, in die Schule oder die Betreuungseinrichtungen gehen. Dagegen wollen wir ankämpfen." Tobias Strieder, stellvertretender Geschäftsführer der Caritas in Leipzig, nahm das Geld dankbar entgegen: "Die Unterstützung durch die Wirtschaft wird für uns immer wichtiger. Wir sind froh, dass SinnLeffers sich engagiert."

Mit der von ihm initiierten Aktion "Leipziger gegen Kinderhunger" will Simon Grünwald die Leipziger dazu motivieren, durch regelmäßige Spenden dafür zu sorgen, dass in der Stadt kein Kind bedürftiger Eltern hungern muss, sondern täglich eine warme Mahlzeit erhält.

Web: http://www.sinnleffers.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva Pilot, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 193 Wörter, 1415 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema