info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Toshiba SDD |

Toshiba steigt in den Markt für Industrie-Applikationen ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neuss, 28. Mai 2008 - Die Toshiba Storage Device Division (SDD) steigt in den Markt für Industrie-Anwendungen ein und bietet spezielle Small-Form-Factor-Festplatten für diesen Bereich.

Auf Grund der zunehmenden Automatisierung industrieller Fertigungsprozesse hat sich die zu speichernde Datenmenge explosionsartig vergrößert. Anwender sind daher auf leistungsfähige und zuverlässige Speicherlösungen beispielsweise für Kassen- und Ticketmaschinen oder Sicherheitskameras angewiesen, die problemlos in anspruchsvollen Umgebungen arbeiten und auch längere Zeit ohne Service auskommen können. Gerade diese Anforderungen an eine hohe Ausfallsicherheit und Zuverlässigkeit machen Festplatten zu einer der wichtigsten Komponenten überhaupt in Industrie-Anwendungen.

Die Lösung der Toshiba SDD: eigens für speicherhungrige und automatisierte Industrie-Anwendungen entwickelte Festplatten. Die so genannten „Temperature Enhanced Drives" (TED) sind äußerst robust und halten während des Betriebs Stoßbelastungen von bis zu 300 g, also der der 300-fachen Erdbeschleunigung, stand. Außerdem arbeiten sie sowohl in klirrender Kälte (bis zu -30 Grad Celsius) als auch bei sengender Hitze (bis zu 85 Grad Celsius). Damit eignen sich die Toshiba-Laufwerke insbesondere für den Einsatz in extremen Betriebsumgebungen wie sie im Industrie-Umfeld häufig vorkommen.

Gegenüber Solid-State- oder Flash-Speicher, die sich als effektive Lösungen für integrierte Anwendungen etabliert haben, haben die Toshiba-TEDs zudem den Vorteil, dass sie größere Speicherkapazitäten (bis zu 80 GB) zu einem günstigeren Preis bieten. Das sind beste Voraussetzungen für multifunktionale Industrie-Anwendungen, die vielfältige Aufgaben durchführen und bei denen Daten lokal gespeichert werden müssen.

Die TED-Technologie der Toshiba SDD wird in der Automobilbranche bereits erfolgreich eingesetzt. Hier verfügt das Unternehmen über das Know-how von über 10 Jahren und hat bis heute über sieben Millionen Automotive-Festplatten verkauft. Mit einem Marktanteil von 85 Prozent ist Toshiba SDD unangefochtener Spitzenreiter.

Genau wie die Industrie-Festplatten decken die Automotive-Festplatten der Toshiba SDD unterschiedlichste Anforderungen und Systemvoraussetzungen ab, etwa für In-Car-Entertainment inklusive 3D-GPS-Navigation, Musik und Videos. Nahezu alle führenden deutschen Automobilhersteller werden in den nächsten beiden Jahren nicht nur ihre Premium-, sondern auch ihre Mittelklassemodelle mit Festplatten-basiertem In-Car-Entertainment ausstatten.

„Festplatten-Technologie war die treibende Kraft für eine Reihe von Märkten", sagt Martin Larrson, Vice President und General Manager der Toshiba Europe Storage Device Division. „Mit unseren 1,8-Zoll-Festplatten haben wir das Design ultraportabler Consumer-Electronics-Geräte ermöglicht, die ganze Musiksammlungen speichern können. Unseren OEM-Partnern in der Automobilindustrie haben wir geholfen, In-Car-Entertainmentsysteme auf ein neues Level zu bringen. Eine ähnlich hohe Nachfrage nach entsprechenden Speicherlösungen sehen wir jetzt auch bei Industrie-Anwendungen. Dafür bieten wir ein umfangreiches Festplatten-Portfolio, das alle spezifischen Anforderungen in diesem Bereich optimal abdeckt."


Diese Presseinformation ist abrufbar unter www.pr-com.de.

Die Toshiba Europe Storage Device Division (SDD) ist seit nunmehr 20 Jahren Vorreiter in der Storage-Branche. Das Unternehmen vertreibt qualitativ hochwertige optische Laufwerke und Festplatten an OEMs, Systemintegratoren und Distributoren in ganz Europa. Im Verlauf ihrer Firmengeschichte hat die Toshiba SDD das Design und die Entwicklung so genannter Small-Form-Factor-Speichergeräte revolutioniert und zahlreiche Industriestandards für Festplattentechnologie gesetzt. Toshiba SDD war eines der ersten Unternehmen, das die enorme Nachfrage nach Speicherlösungen mit hoher Kapazität und Performance außerhalb von Notebooks erkannt hat. So kommen die Technologien des Unternehmens in den weltweit führenden Mobiltelefonen, GPS-Navigationssystemen, portablen Media-Playern und Entertainment-Systemen zum Einsatz. Zudem ist Toshiba SDD weltweit führend bei der Entwicklung von Automotive HDDs. Bislang haben 15 der weltführenden Autozubehörhersteller Toshiba-Festplatten in ihre Produkte integriert. Toshiba SDD ist darüber hinaus Vorreiter bei der Einführung von robusten Temperature Enhanced Drives (TED) in Industrie-Anwendungen für Handel, produzierendes Gewerbe und den Sicherheitssektor.

Weitere Informationen:

Toshiba Europe GmbH
Storage Device Division
Susan Nowack
Hammfeldamm 8
41460 Neuss
Tel: 02131-158 436
Fax: 02131-158 583
sddmarketing@toshiba-teg.com
www.storage.toshiba.eu

PR-COM GmbH
Strategische Kommunikation
Sandra Hofer
Nußbaumstr. 12
80336 München
Tel: 089-59997-800
Fax: 089-59997-999
sandra.hofer@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.storage.toshiba.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexandra Drexl , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 529 Wörter, 4751 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Toshiba SDD lesen:

Toshiba SDD | 01.10.2009

Toshiba führt neue Organisationsstruktur im HDD-Business ein

Am 30. April haben Toshiba und Fujitsu den Abschluss einer definitiven Vereinbarung zur Übernahme des Hard-Disk-Drive-Geschäfts (HDD) von Fujitsu durch Toshiba bekanntgegeben. Die Unternehmen haben jetzt alle erforderlichen Verfahren durchlaufen un...
Toshiba SDD | 17.09.2009

Toshiba stellt neue 2,5-Zoll-Festplatten bis 500 GB vor

Mit der Einführung der neuen HDDs will Toshiba seine Technologieführerschaft im Segment der Small-Form-Factor-HDDs weiter festigen. Die Festplatten wurden mit dem Ziel entwickelt, Original Equipment Manufacturers (OEMs) Lösungen zur Verfügung zu ...
Toshiba SDD | 10.09.2009