info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IBX |

Jahresbericht 2007: IBX gibt 24 Prozent Wachstum im Jahr 2007 und weitere internationale Expansion bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


IBX, einer der weltweit führenden Anbieter von Dienstleistungen und Lösungen für den effizienten Einkauf, befindet sich weiterhin auf rentablem Wachstumskurs. Das Unternehmen liegt im Jahr 2007 mit einem Wachstum von 24 Prozent über dem Branchendurchschnitt und festigt somit seine Position als europäischer Marktführer. IBX führte im vergangenen Jahr seine internationale Expansion fort und gründete einen neuen Standort in Oxford. Dadurch weitet das Unternehmen seine Aktivitäten auf dem britischen und europäischen Markt aus.

Der Nettoertrag für das gesamte Jahr 2007 stieg auf 311 Mio. SEK (33,6 Mio. Euro*) und der operative Cash-Flow um 159 Prozent auf 53,8 Mio. SEK (5,8 Mio. Euro). Der Ertrag vor Abschreibungen (EBITDA) stieg bei IBX um 33 Prozent auf 30,5 Mio. SEK (3,3 Mio. Euro), und das Ergebnis vor Steuern stieg um 25 Prozent auf 2,5 Mio. SEK (0,27 Mio. Euro).

„Wir konnten im Jahr 2007 unsere internationale Expansion wie geplant fortführen und den Anteil in bestehenden Märkten vergrößern und in neue Märkte vorstoßen. Die erneuerten langfristigen Verträge mit Thomas Cook, Arla Foods und Ericsson sowie die Neuabschlüsse von Verträgen mit JCB, PriceWaterhouseCoopers (PwC) und der SAS Gruppe sind ein Beleg für das Vertrauen der Kunden in unser Geschäftsmodell“, so Leif Bohlin, CEO von IBX.

IBX ist mit der Gründung der Niederlassung in Oxford, Großbritannien, im Mai 2007 in sieben europäischen Ländern tätig, und die von dem Unternehmen entwickelten Lösungen werden bei Kunden in weltweit 81 (2006: 52) Ländern eingesetzt. Am Ende des Jahres 2007 umfasste das Netzwerk von IBX 98 (95) Beschaffungsunternehmen und 2.125 (1.846) Kataloganbieter. Zum Geschäftsjahresschluss hatte IBX 232 (227) Mitarbeiter und Niederlassungen in sieben Ländern. Durch Neueinstellungen wird der gestiegenen Nachfrage Rechnung getragen.

IBX als Branchenprimus
„Einkauf und Supply Chain Management haben sich in der heutigen globalisierten Wirtschaft zu einem zentralen Bestandteil jedes Geschäftsmodells entwickelt. Der Einkauf ist zur Chefsache geworden und hat damit endlich die Chance, seinen nachhaltigen Nutzen unter Beweis zu stellen. Die gestiegene Aufmerksamkeit hat auch die Herausforderungen in den Blickpunkt gerückt, welche die Einkaufsabteilungen heute zu bewältigen haben. IBX ist ein international etabliertes Unternehmen, das bereits gezeigt hat, dass es seine Kunden bei dieser Umstrukturierung erfolgreich unterstützt“, so Bohlin.
Ende des Jahres 2007 gab AMR Research bekannt, dass der Markt für Supply Chain Management in den Jahren 2005 und 2006 um 10 Prozent gewachsen ist („The Supply Chain Management Marketing Sizing Report, 2006-2011“). Zudem prognostizierten die Analysten bis zum Jahr 2011 ein jährliches Wachstum von 8 Prozent. IBX erreichte in den vergangenen drei Jahren ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 38 Prozent.

Das kürzlich von IBX herausgegebene Buch „Purchasing Transformation“ liefert neue Ansätze für die Umstrukturierung von Einkaufsabteilungen und den erforderlichen Perspektivenwechsel in einem dem konstanten Wandel unterworfenen Zeitalter. Gleichzeitig mit der Erscheinung des Buches hat IBX einen Blog auf der IBX Homepage ins Leben gerufen (www.ibxeurope.com/purchasingtransformation). Hier werden die Leser mit aktuellsten Neuigkeiten und Entwicklungen im Bereich Einkauf versorgt.

(*) 1 Euro = 9,2481 Schwedische Krone (SEK) (Stand: 21. Mai 2008)


Wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an:
Leif Bohlin, CEO IBX, Telefon: +46 8 5030 4321, E-Mail: leif.bohlin@ibxeurope.com
Torbjörn Enström, CFO IBX, Telefon: +46 8 5030 4223, E-Mail: torbjorn.enstrom@ibxeurope.com
Thomas Neubauer, Geschäftsführer IBX Deutschland GmbH, Telefon: +49/ 69 / 95 41 18 599, E-Mail: thomas.neubauer@ibxeurope.com

Jens Bohl, Maisberger Whiteoaks, Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation, Telefon: 089 / 41 95 99 88, Fax: 089 / 41 95 99 12, E-Mail: jens.bohl@maisberger.com

Über IBX
IBX ist Europas führender Lösungs- und Serviceanbieter für den effizienten Einkauf. IBX unterstützt große und mittelständische Unternehmen bei der Optimierung ihrer Einkaufs-, Beschaffungs- und Zahlungsprozesse und ermöglicht ihnen so in kürzester Zeit wirksame Kostensenkungen und deutliche Einsparungen. IBX bietet fundierte Einkaufsexpertise, eine skalierbare On-Demand-Software sowie entsprechende Services für die strategische und operative Beschaffung. IBX verfügt über Niederlassungen in Stockholm (Unternehmenssitz), Kopenhagen, Frankfurt, Helsinki, Paris, Oslo und Oxford. www.ibxeurope.com

Meilensteine
2000 – Im Oktober wird IBX im Rahmen einer Initiative von Ericsson, SEB und b-business partners gegründet. In der Gründungsphase wird eine Anwendungsumgebung entwickelt. Die ersten beiden Kunden sind dabei Ericsson und SEB. Im November2000 unterzeichnet IBX zudem Verträge mit SAP und Commerce One.

2001– IBX plant, auf dem gesamten skandinavischen Markt zu expandieren. Novo Nordisk wird zugleich Partner und Kunde des Unternehmens. Somit wird in Dänemark eine weitere Niederlassung gegründet. Am 5. Dezember erhält IBX den Zuschlag für eine Ausschreibung der norwegischen Regierung: die eProcurement-Initiative e-handel.no. Damit fasst IBX auch auf dem norwegischen Markt Fuß.

2002 – Zu Beginn des Jahres gibt das Unternehmen bekannt, nun Mitglied eines internationalen Netzwerks zu sein. Die letzte Etappe der Expansion in Skandinavien ist Finnland. Das Unternehmen ist nun in Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland präsent.

2003 – Ende des Jahres2002 sind bereits 23 (6) Beschaffungsunternehmen und 250 (135) Zulieferer an das System des Unternehmens angeschlossen. Die Erträge stiegen 2002 um 30%, und für 2003 wird ein weiterer Anstieg um 50% erwartet. Für 2003, das dritte Jahr der Geschäftstätigkeit von IBX, wird erwartet, dass das Unternehmen kostendeckend (EBITDA) arbeitet.
2004 – IBX legt die Zahlen für 2003 vor und kündigt eine weitere Aktienemission im Umfang von SEK 45Mio. an, mit dem Ziel, führender Anbieter in Europa zu werden. Skanska entscheidet sich für IBX als Anbieter. Dieser Vertrag stellt einen wichtigen Durchbruch für IBX im Baugewerbe dar und umfasst den für Skanska entscheidenden Beschaffungsprozess von Baumaterialien. IBX stärkt seine Position in ganz Skandinavien und unterzeichnet u.a. Verträge mit Saab in Schweden, Finnair in Finnland, Helse Ost in Norwegen und Lundbeck in Dänemark. Die Unterzeichnung eines 5-Jahres-Vertrags mit Deutsche Post World Net ist ein wichtiger Schritt für IBX auf dem europäischen Markt. Dieser globale Vertrag umfasst 5.000 Anbieter in mehr als 20 Ländern.

2005 – IBX legt die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2004 vor: Das Unternehmen konnte einen Gewinn vor Abschreibungen von SEK 9 Mio. verzeichnen. 2004 wickelte IBX eine Million Beschaffungsaufträge mit einem Gesamtbeschaffungsvolumen von SEK 27 Mrd. ab. Volvo weitet seine Zusammenarbeit mit IBX auf dem Gebiet globale Beschaffungslösungen aus. Die europäische Papierindustrie startet die gemeinsame eProcurement-Initiative PPConnect und entscheidet sich für IBX als Anbieter von eProcurement-Lösungen und eines Zulieferernetzwerks. Im März übernimmt IBX das führende deutsche eCommerce-Unternehmen trimondo GmbH. Dadurch kann IBX sich auf dem europäischen Markt etablieren. The LEGO Group und IBX unterzeichnen einen Dreijahresvertrag, der eCommerce-Lösungen und Beratungsdienstleistungen umfasst.

2006 – IBX legt die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2005 vor und stärkt seine Position als führender Anbieter für Beschaffungslösungen in Europa. Die Nettoeinnahmen des Unternehmens für das gesamte Jahr 2005 sind um 55 Prozent auf SEK 187 Mio. (120) gestiegen, wobei der Betriebsgewinn vor Abschreibungen bei SEK 15 Mio. (9) lag. Tuve Johannesson wird zum neuen Vorstandsvorsitzenden von IBX ernannt. Zuvor war er Vorsitzender bei Volvo. Im August erwirbt IBX die deutsche Portum AG, einen führenden Anbieter von webbasierten Lösungen für strategische Beschaffung (eSourcing). Zudem schließt IBX einen Zehnjahres-Vertrag mit SAP, basierend auf deren Beschaffungslösung, mySAP SRM. IBX gewinnt Verträge mit Hydro Aluminium, Avinor, drei Gesundheitsbehörden in Norwegen, Cloetta Fazer und NCC. Außerdem kann die Zusammenarbeit mit Lufthansa ausgebaut werden.

2007 – IBX legt das Ergebnis des Geschäftsjahres 2006 mit einem Zuwachs von 35 Prozent beim Jahresüberschuss vor. IBX konnte den Ertrag vor Abschreibungen (EBITDA) um 53% auf SEK 23 Mio. (SEK 15 Mio.) erhöhen. Dies führte zu einer Steigerung des Ertrags vor Steuern auf SEK 2,0 Mio. (SEK 0,1 Mio.). Im Jahr 2007 gelang es IBX, die Partnerschaft mit Thomas Cook durch die unternehmensweite Einführung von IBX eProcurement zu erweitern und mit der Fazer Group und GEA Neuverträge im Bereich der strategischen Beschaffung abzuschließen. Außerdem konnte IBX einen Vertrag mit PriceWaterhouseCoppers (PwC) über die Implementierung und den Betrieb einer vollständig webbasierten On-Demand-Lösung von IBX für Beschaffungs- und Bezahlungsprozesse abschließen. Die SAS Group und IBX initiieren ihre strategische Partnerschaft mit einem Vertrag über Einkauf und Beschaffung sowie Unterstützung bei der organisatorischen Umstrukturierung der Einkaufsabteilungen der Gruppe, einem zentralen Aspekt im neuen Aktionsprogramm von SAS. Im Anschluss an zwei Großaufträge von britischen Kunden kündigt IBX nun die Eröffnung eines neuen Standorts in Oxford, Großbritannien, an, mit der Absicht, auf dem britischen Markt eine starke Präsenz zu erringen.


Web: http://www.ibxeurope.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jens Bohl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1240 Wörter, 9177 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema