info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Premiere Global Services |

Premiere Global Services (PGi): Rationalisierung der Geschäftsprozesse mit automatisierter und standardisierter Kommunikation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München, 3. Juni 2008 – Die amerikanische Konjunktur durchlebt infolge der Bankenkrise eine Schwächephase, die Importpreise haben gegenüber dem Vorjahr um satte 14% angezogen, US-Konsumklimaindices erreichen Rekordtiefstände: Für viele Beobachter sind dies Vorboten einer globalen Rezesssion. Solche Wirtschaftskrisen verschärfen Wettbewerb und Rationalisierungsdruck und sind für Unternehmen gleichzeitig Herausforderung und Chance, die Produktivität, Effizienz und Rentabilität ihrer Strukturen bzw. Geschäftsprozesse durch Automatisierung, Standardisierung sowie kosten-nutzen-orientiertes Outsourcing zu steigern. Nicht zuletzt steht in ökonomisch schwierigen Zeiten auch die gesamte Unternehmenskommunikation auf dem Prüfstand. Häufig stellt sich dann heraus, dass der Informationsfluss deutlich beschleunigt, zielgerichteter geleitet und sehr viel enger an definierte Geschäftsziele angepasst werden muss. PGi unterstützt mit seinem Portfolio weltweit mehr als 60.000 Unternehmen, diese Aufgabe zu lösen und ihre externen wie internen Kommunikationsprozesse „fit“ zu machen für eine sich stetig verschärfende globale Konkurrenzsituation.

Rationalisierung – Automatisierung, Standardisierung, Outsourcing
„Do what you can do best, outsource the rest” – der Trend zur Rationalisierung ist nach Gartner mit einem Wachstum von 8% im Jahr 2008 ungebrochen. Treiber ist vor allem der Bereich SaaS, auf den PGi mit seiner kanalübergreifenden Kommunikationsplattform PGiCOS setzt: Sie bietet Unternehmen bei internem wie externem Informationstransfer einen schnellen und bequemen Zugang zur gesamten Bandbreite an standardisierten, automatisierten Kommunikationsalternativen – vom Tele- und Webconferencing über Fax-, SMS- und eMail-Versand bis hin zu Voice-Nachrichten. Diesen „Managed ASP-Service“ können die Kunden über die Website „pgiconnect.de“, einen customized Zugang sowie mittels API vernetzter Host Applications nutzen. Und das, ohne in Aufbau, Wartung und Ausbau einer eigenen Kommunikations-Architektur sowie in Human Resources, Hardwareanschaffung, Sicherheitsstandards und Softwareentwicklung investieren zu müssen. Durch diese Form umfassenden Outsourcings bleiben die Aufwendungen – z.B. im Pay-per-Use-Modell – kalkulierbar. PGi stellt über seine global verteilten Backbones Hochverfügbarkeit, den Versand hochvolumiger Datensätze in Echtzeit sowie optimale Skalierbarkeit sicher und ermöglicht seinen Kunden grundlegende Fortschritte bei der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse: Mithilfe des umfassenden Portfolios können Unternehmen exakt definieren, welchen ihrer internen wie externen Kommunikationsanforderungen sie z.B. bestimmte Medien, Kanäle oder Volumina zuordnen, um auf diese Weise Geschäftsabläufe – von Projektmanagement bis Kundenkontakt – zu automatisieren und zu steuern.
Outsourcing und Industrialisierung mit PGi lassen sich dabei nicht ausschließlich auf den Aspekt Cost-Cutting und Kosteneffizienz reduzieren. Vielmehr geht es für Unternehmen auch um Entlastung sowie Zugewinn an Know-how und Expertise: Die Fokussierung auf die Kernkompetenzen der eigenen Mitarbeiter reduziert Opportunitätskosten und trägt zu maßgeblicher Produktivitätssteigerung bei. Vor allem bedeutet der Rückgriff auf eine medienübergreifende Kommunikationslösung Rationalisierung der Geschäftsprozesse, die sich je nach Kommunikationskanal und –bedürfnis unterschiedlich darstellen kann, wie zwei Beispiele verdeutlichen:

PGi WebConferencing
Tele- und Webconferencing vermeiden Reisekosten und unproduktive Abwesenheits- und Fehlzeiten wichtiger Mitarbeiter. Vor allem stellen sie einen beschleunigten Informationsfluss sicher und erhöhen durch direkte Interaktion die Qualität der Kommunikation. Missverständnisse können vermieden oder ausgeräumt, Verabredungen verbindlich und zügig getroffen, Aufgaben direkt zugeteilt werden. Für das konzertierte Agieren eines Unternehmens, für niederlassungsübergreifende Projekte mit kritischem Time-to-Market oder für eine abgestimmte Krisenreaktion ist es unerlässlich, auf eine solche Lösung unmittelbar und jederzeit zugreifen zu können.
PGi eBilling
Ein automatisierter, standardisierter Rechnungsversand, wie ihn PGi mit rechtskonformer Signatur bietet, ermöglicht beträchtliche Einsparungen: Bei durchschnittlichen Gesamtkosten von ca. einem Euro pro Rechnung und täglich beispielsweise 8.000 Rechnungen wendet ein Unternehmen für Druck, Kuvertierung, Porto und Archivierung etwa 160.000 Euro im Monat auf. Mit der eBilling-Lösung von PGi könnte ein solches Unternehmen seine Prozesskosten um über 95% auf ca. 8.000 Euro im Monat senken. Über Cost-Cutting hinaus realisiert eBilling dabei einen echten betriebswirtschaftlichen Zugewinn: Schnellerer und direkterer Versand der Rechnung bedeutet schnellere und direktere Zahlung, also Liquiditätssteigerung für das betreffende Unternehmen.


Web: http://www.pgiconnect.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Widura, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 440 Wörter, 3775 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Premiere Global Services lesen:

Premiere Global Services | 02.09.2008

Premiere Global Services: Unabhängig vom Versandvolumen – eBilling bringt Einsparungen von über 85% gegenüber postalischem Rechnungsversand

München, 02. September 2008 – Eine von den beiden Wirtschaftsprofessoren Dr. Klaus Jamin und Dr. Edmund Raab geleitete Untersuchung des IQM e.V. München zum Thema eBilling und eMahnwesen belegt ein 85%-iges Einsparpotenzial des elektronischen gege...
Premiere Global Services | 07.08.2008

Harald Urban neuer Sales Manager für Communications & Conferencing Solutions bei Premiere Global Services (PGi)

Ob Green IT, Business Process Optimization, Time-to-Market, effektives Projektmanagement, Cost Cutting oder Arbeitsproduktivität – im Zeichen steigender Rohstoff- und Reisekosten ist Webconferencing nicht mehr aus der Unternehmenskommunikation wegz...
Premiere Global Services | 23.07.2008

Premiere Global Services (PGi) präsentiert Finanzergebnisse für Q2/2008: Umsatzsteigerung um 17% auf 161,6 Millionen USD

Der konsolidierte Netto-Umsatz wuchs um 17,1% auf 161,6 Millionen USD in Q2/2008, verglichen mit den 138 Millionen USD in Q2/2007. Das Betriebsergebnis lag in Q2/2008 bei 13,9 Millionen USD (gegenüber 11,2 Millionen USD in Q2/2007), der Nettogewinn ...