info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Coverity |

Coverity übernimmt Build-Management Anbieter Codefast

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neue Technologie erweitert wachsendes Coverity-Portfolio mit Application-Lifecycle-Management Produkten

Coverity™, Inc., führend bei der automatischen Optimierung der Qualität und Sicherheit von Software in C/C++ und Java, gibt heute die Übernahme von Codefast bekannt. Durch diese erste Übernahme in der Firmengeschichte erhält Coverity Zugriff auf alle hoch qualifizierten Mitarbeiter und die führende Technologie von Codefast, um Entwicklern das Verständnis und die Beschleunigung des Software-Build- Prozesses zu erleichtern. In das von Codefast übernommene Produkt werden die Vorteile des von Coverity patentierten Software DNA Map™-Analysesystems integriert, so dass es die bestehende Produktpalette erweitert, mit deren Hilfe Softwareentwicklungsteams die Integrität ihres Codes sicherstellen können.

„Für viele Entwickler bergen sowohl Build-Management als auch Build-Optimierung enorme Probleme, so dass seitens der Anbieter von Application-Lifecycle-Management (ALM)-Lösungen noch großes Innovationspotential besteht“, erläutert Theresa Lanowitz, Gründerin des Technologie-Analysten Voke. „Mit dieser Übernahme hat sich Coverity klug verstärkt. Sie verschafft dem Unternehmen eine starke Position im wachsenden ALM-Segment, und ist eine logische Ergänzung von Coverity’s Stärken bei der statischen und dynamischen Analyse.“

Nach fünf Jahren in Folge mit wachsenden Überschüssen, in denen das Unternehmen auf der Basis der Produktverkäufe aus eigener Kraft erfolgreich wuchs, nahm Coverity im Februar 2008 die erste Fremdfinanzierung an. Mit der 22-Millionen-Dollar-Finanzierungsrunde von Foundation Capital und Benchmark Capital soll die Marketing- und Vertriebsreichweite von Coverity schnell erweitert und das Produktportfolio durch Übernahmen und Beschleunigung der eigenen Forschung und Entwicklung ausgebaut werden. Der Kauf von Codefast ist die erste Firmen¬übernahme von Coverity.

„In den letzten 10 Jahren haben wir uns bei Codefast mit der Entwicklung komplexer Ausführungs-Engines befasst, die inkrementelle und parallele Builds gleichermaßen ermöglichen. Das Software DNA Map-Analysesystem von Coverity ist das fehlende Teil, das die Stärke der Codefast-Technologie zur vollen Entfaltung bringen und Entwicklern eine völlig neue Effizienz bei der Build-Entwicklung ermöglichen wird“, erläutert Tom Schultz, vormals CTO von Code Fast und seit der Übernahme in leitender Position bei Coverity.

Coverity’s Erfahrung mit mehr als 450 Kunden auf dem Gebiet der statischen und dynamischen Analyse war entscheidender Aspekt für den Erwerb von Codefast. Kundenbefragungen hatten ergeben, dass große Entwicklungsteams neue Tools verlangen, die verschiedene Methoden der Build-Erstellung unterstützen und die Build-Prozesse insgesamt optimieren.

„Build-Prozesse folgen heutzutage häufig keinem einheitlichen Muster. Das hat unvorhersagbare Ergebnisse oder kostenträchtige Verzögerungen zur Folge, die für Frust im Entwicklungsteam sorgen“, erklärt Seth Hallem, CEO von Coverity. „Durch die Erweiterung um Codefast werden unsere Werkzeuge zur statischen und dynamischen Analyse sämtliche Coding-, Testing-, Building- und Integrationsphasen bei der Softwareentwicklung abdecken, die vielen Entwicklern große Probleme bereiten.“

# # #
Über Coverity (www.coverity.com):
Coverity, Marktführer bei der Optimierung der Qualität und Sicherheit von Software, ist ein nicht börsennotiertes Unternehmen mit Stammsitz in San Francisco. Die Coverity-Technologie vereinfacht die Entwicklung von komplexer Software durch die automatisierte Identifizierung als auch Beseitigung von kritischen Softwaredefekten und Sicherheitslücken in C/C++ und Java-Code. Über 300 führende Unternehmen setzen auf Coverity’s Prevent SQS - die Technologie ermöglicht die Überprüfung von Millionen von Zeilen Code, weist die niedrigste Quote an falsch positiven Ergebnissen auf und prüft garantiert alle Softwarepfade. Firmen wie Ericsson, HP, Samsung, EMC und Symantec eliminieren mit den Werkzeugen von Coverity Sicherheitslücken und Qualitätsmängel in ihrem einsatzkritischen Code.

Coverity ist eine eingetragene Marke, und Coverity Extend, Coverity Prevent und Coverty Prevent SQS sind Marken von Coverity, Inc. Alle anderen Firmen- und Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Ansprechpartner für die Presse: Coverity Inc., Jim Shissler, Director Public Relations; Tel: +1 (0) 415 694 5342, jshissler@coverity.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni ;
Tel.: +49 (0) 8122 / 55917-22, beate@lorenzoni.de


Web: http://www.coverity.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 562 Wörter, 4526 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Coverity lesen:

Coverity | 11.03.2010

Seminarbesuch Online: Coverity mit umfangreichem Webinar-Programm

Im Webinar vom 24. März „Accelerating Safety-Critical Airborne Software Integration“ geht es um Probleme durch Softwareintegration und neue Techniken, um diese Fehler schneller aufzudecken und zu lösen. Fünf von zehn Unternehmen aus Luft-& Raumf...
Coverity | 08.03.2010

Frequentis setzt bei Qualität von sicherheitskritischem Softwarecode auf Coverity

Frequentis baute Coverity zudem in den Audit-Prozess ein, um die Konformität mit eigenen und offiziellen Sicherheits- und Qualitätsstandards wie IEEE12207, IEC 61508 und ISO9000 nachzuweisen. Demzufolge müssen den internen Kunden mit jedem Produkt...
Coverity | 12.08.2008

Coverity präsentiert 'Software Readiness Manager for Java'

San Francisco/London – August 11, 2008 – Coverity, Inc., führendes Unternehmen bei der automatischen Optimierung von Softwarequalität und -sicherheit in C, C++, C# und Java Quellcode, erweitert sein Portfolio um den Coverity ‚Software Readiness ...