info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
primo:gy climate change consulting |

primo:gy climate change consulting vergibt Teilstipendien für nicht-technische Bachelorarbeiten zum Thema Klimawandel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Studierende nicht-technischer Studiengänge sollen durch das Förderprogramm "envisi:on change" zur Entwicklung von Lösungsansätzen zum Thema Klimawandel angeregt werden.

Die Strategie- und Kommunikationsberatungsagentur primo:gy climate
change consulting vergibt im kommenden Wintersemester erstmals zwei
Teilstipendien für nicht-technische BA-Abschlussarbeiten zum Thema
"Klimawandel". Die "envisi:on change"-Stipendien haben einen Wert von
jeweils 250,- Euro, und können z.B. für aktuelle Fachliteratur im
Rahmen der Abschlussarbeit eingesetzt werden.

Die Teilstipendien des Förderprogramms envisi:on change werden ab dem
Wintersemester 2008/09 regelmäßig an BA-Studierende nicht-technischer
Studiengänge vergeben, die an einer Hochschule (FH/Universität) in
Deutschland, Österreich oder der Schweiz eingeschrieben sind.
Teilnahmeberechtigt sind Studierende aus dem In- und Ausland bis zu
einem Alter von 25 Jahren bei Abgabe der Bewerbung. Bewerbungsschluss
ist der 10. Oktober für das Wintersemester, und der 03. März
für das Sommersemester.

Weitere Informationen zu den Anforderungen sind auf der Webseite des Unternehmens zu finden.

Web: http://www.primogy.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dieter Welfonder, M.A., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 106 Wörter, 998 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema