info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Wind River auf der ECT in Augsburg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Lösungen bewährt in Automotive Anwendungen mit knappen Systemressourcen




Auf der ECT (Electronics & Communications in Traffic Systems) Fachmesse mit Kongress, 4.- 6. Juni in Augsburg, wird erstmalig in Deutschland auf einer Messe ausschließlich Elektronik präsentiert, die auf die besonderen Anforderungen der internationalen Fahrzeug- und Zulieferindustrie spezialisiert ist. Dort stellt Wind River sein Lösungsangebot vor – es erfüllt alle Anforderungen an Software, die für Anwendungen mit besonders knapp bemessenen Systemressourcen entwickelt werden muss, wie es in der Automobil-Elektronik üblich ist: Die umfangreiche betriebsfertige OSEK-konforme Produktlinie für den Automotive Markt mit dem Betriebssystem OSEKWorks und die komplette Entwicklungsplattform Tornado for Car Infotainment. Letztere bietet den Entwicklern von Informationssystemen und Telematik-Anwendern erstmals eine komplett maßgeschneiderte und integrierte Software-Entwicklungslösung. Sie verbindet bewährte Softwarekomponenten und Werkzeuge von Wind River mit neuester Technologie aus der Automobilelektronik und Kommunikationstechnik. Zusätzlich sind Spracherkennung, ein Browser und Technologie zur Bereitstellung von Dienstleistungsangeboten integriert. Damit realisieren sie alle Bedingungen zur schnellen Entwicklung von zuverlässigen und kosteneffektiven Informations- und Telematiksystemen für Fahrzeuge.

Im Jahr 2002 soll die Automotive Branche weltweit rund 91,5 Milliarden US-Dollar umsetzen. Bei Wind River steht man dafür bereits in den Startlöchern. Schon heute nutzen alle Top 10 der Fahrzeughersteller ebenso wie sieben der Top 10 Tier 1-Lieferanten Lösungen des Unternehmens. Strategische Kooperationen von Wind River mit Anbietern von Software, Silizium und Referenzplattformen bedeuten Sicherheit für die Kunden und erleichtern deren Investitionsentscheidungen. Zum Lösungsangebot zählen betriebsfertige Soft- und Hardware-Komplettlösungen, unterteilt in die Anwendungsbereiche Powertrain/Under-the-Hood und Infotainment/Telematik. In beiden Bereichen kann Wind River auf ausgezeichnete Referenzen verweisen, wie etwa bei Powertrain das Break-by-wire-System von Delphi für Volvo und das Motormanagement von BMW/Williams F1. Zu den Beispielen erfolgreicher Zusammenarbeit bei Infotainment/Telematik zählt das Passagier Multimedia System von Fiat CRF und verschiedene Navigationssysteme von Harman/Becker. Auf der Referenzliste stehen weitere klingende Namen, beispielsweise DaimlerChrysler, Volvo oder SiemensVDO.
Komplettiert wird das Angebot durch die Beratungsleistungen der Professional Service Abteilung, die Unterstützung von der Systemarchitektur bis zur Implementierung bietet.

Zwei Vorträge zu Lösungen für PowerTrain und Infotainmentsysteme runden den Auftritt von Wind River ab:
Dienstag, den 4. Juni, 13:30 – 14:00 Uhr: „Tornado for OSEKWorks: Integrierte Entwicklungsumgebung für den Kompletten Entwicklungszyklus in Powertrain Designs“ (Forum Halle 1)
Donnerstag, den 6. Juni, 12:30 – 13:00 Uhr: „Tornado for Car Infotainment: Entwicklungsplattform für Telematik- und Infotainmentsysteme im vernetzten Fahrzeug“ (Forum Halle 1)

Interessenten haben auf der ECT die Gelegenheit, Informationen zu neuen Produkten, Technologien und Trends mit Experten zu erörtern. Als Ansprechpartner bei Wind River steht Christian Benz zur Verfügung. Er fungiert als Manager des speziell eingerichteten Automotive Competence Centers, einer Anlaufstelle, um die spezifischen Anforderungen des Marktes gezielt zu erfüllen. Kundenzufriedenheit steht für Ihn an vorderster Stelle: „Hier geht es nicht nur um die Interessen unserer eigenen Kunden, sondern wir erfragen auch die Bedürfnisse von deren Kunden. Dieser Blick über den Tellerrand ermöglicht es uns, in fundierten Beratungsgesprächen passende Lösungen für die gesamte Entwicklungskette festzustellen und entwickeln zu können.“

# # #

Wind River ist ein weltweit führender Anbieter von integrierten Softwarelösungen und Services zur Entwicklung von verlässlichen und innovativen vernetzten Geräten. Das Angebot umfasst Entwicklungsumgebungen, Echtzeitbetriebssysteme und fortschrittliche Netzwerktechnologie sowie Implementierungs-Fachwissen. Die Lösungen werden in Produkten in den Bereichen Netzwerk-Infrastruktur, Digitale Konsum-Elektronik, Automotive, Industrie Automatisierung und Luftfahrt/ Verteidigung eingesetzt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Alameda wurde 1981 gegründet und unterhält Niederlassungen auf der ganzen Welt.

Die deutsche Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet. Von Ismaning/ München aus bedient Wind River die Märkte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Training und Consulting an. Weitere Information steht unter www.windriver.de bereit.

Pressekontakte:
Wind River GmbH, Evelyn Hochholzer; Tel.: 089 / 962 445 – 120;
E-Mail: evi.hochholzer@windriver.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni;
Tel.: 089 / 386659 – 0, E-Mail: Beate@lbpr.de; www.lbpr.de


Web: http://www.windriver.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 599 Wörter, 5027 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...