info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WSB Neue Energien GmbH |

WSB Neue Energien GmbH gelingt Markteintritt in Griechenland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Griechenland gehört zu einem der attraktivsten Windenergie- und PV-Märkte für Projektentwickler. Nach einem Jahr Vorbereitung ist der WSB Neue Energien GmbH der Markteintritt vor Ort gelungen.

Mit 15.000 km Küste, 4.100 km davon am Festland, ist Griechenland bestens geeignet für die Windenergie. Dass sich der Markt erneuerbarer Energien zunehmend entwickelt, zeigte die Messe „Ecotec“ Ende Mai in Athen, die erstmalig in Griechenland stattfand.

Die WSB Neue Energien GmbH stellte auf der Messe ihr Unternehmensprofil und Projektplanungen in Griechenland vor. Wie auch in Deutschland, soll das wichtigste Geschäftsfeld die Entwicklung von Windpark-Projekten sein. Aufgrund der überwiegend hohen Sonneneinstrahlwerte im gesamten Land ist auch die Entwicklung von Photovoltaikanlagen geplant.

Der Markteintritt in Griechenland wurde vom WSB-Konzern intensiv vorbereitet – bereits seit einem Jahr wurden Kontakte geknüpft sowie Genehmigungs- und Finanzierungsoptionen geprüft. Erste Projekterfolge im Norden des Landes gibt es bereits. Mehrere Standorte sind gesichert, und in den nächsten Wochen erfolgt die Errichtung der ersten Windmessmasten. „Diese Winddaten werden benötigt, um im nächsten Jahr Anträge auf Produktionsgenehmigungen stellen zu können“, erläutert Polydoros Pagonis, der als Partner der WSB für Griechenland verantwortlich ist.

Erneuerbare Energien sollen in Griechenland stark ausgebaut werden. Nachdem die griechische Regierung 2006 ein Einspeisegesetz für erneuerbare Energien erlassen hat, setzte ein „Run“ auf Genehmigungen ein – die tatsächliche Anzahl errichteter Anlagen hielt sich bisher jedoch in Grenzen. Der Grund ist die hiesige Bürokratie, die zu langen Genehmigungszeiten führt. Sind diese Hürden einmal überwunden, lohnen sich Wind- oder PV-Projekte. Ähnlich wie das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Deutschland gelten auch in Griechenland feste Vergütungen für Strom aus erneuerbaren Energien über die Laufzeit von 20 Jahren. Die Einspeisevergütung für Onshore-Windenergie beträgt aktuell 75,82 €/ MWh und für Offshore-Windenergie 92,82 €/ MWh. Auch die Vergütung für Photovoltaik-Strom ist attraktiv: Betreiber erhalten zwischen 402,82 €/ MWh und 452,82 €/ MWh auf dem Festland und bis zu 502,82 €/MWh auf den griechischen Inseln.

Nach Frankreich und Tschechien ist Griechenland der dritte Auslandsmarkt der WSB-Gruppe. In Zukunft sollen weitere Länder, vor allem im osteuropäischen Raum folgen.

WSB-Kontakt in Griechenland: Polydoros Pagonis, Mobil: +30 69 480 37 126

Web: http://wsb.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mandy Freudenberg, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 311 Wörter, 2377 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WSB Neue Energien GmbH lesen:

WSB Neue Energien GmbH | 17.12.2009

WSB Windpark Groß Schacksdorf: Die Bauarbeiten sind beendet und die saubere Stromerzeugung beginnt

Nach 15 Monaten Bauzeit ist der 16 MW Windpark mit Anlagen vom Typ E-82 des Herstellers Enercon so gut wie fertig errichtet. Nur die achte Windenergieanlage steht noch still – hier absolvieren die Montageteams im Moment die letzten Inbetriebnahmearb...
WSB Neue Energien GmbH | 03.04.2008

WSB Neue Energien GmbH baut höchsten Gittermast-Windpark

Seit Anfang des Jahres baut die WSB Neue Energien GmbH in der Nähe von Spremberg neun Windkraftanlagen mit jeweils 2,5 MW Leistung. Errichtet werden Anlagen des Typs Fuhrländer FL-2500. Der Hersteller aus Rheinland-Pfalz ist vor allem durch die wel...