info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avici Systems |

Avici Systems steigt in den Markt der Aggregation und Peering Router ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die Marktfreigabe der IPriori 4.2 Software ermöglicht die Vereinfachung des PoP für Kosteneinsparungen, eine höhere Zuverlässigkeit und mehr Sicherheit


München, 18. April 2002 - Avici Systems, ein führender Hersteller von skalierbaren und zuverlässigen Core-Routing-Lösungen für das Internet, gab heute die sofortige Verfügbarkeit der IPriori 4.2 Software Release für seine Produktreihe der Carrier-Class-Router bekannt. Mit dem robusten IPriori 4.2 von Avici können Carrier die Zahl der Einzelgeräte in ihren PoPs (Points-of-Presence) reduzieren, sich gegen DoS-Attacken (Denial-of-Service) verteidigen und diese besser isolieren.
Wegen der begrenzten Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit herkömmlicher Router sind die Carrier heute gezwungen, komplexe, kostspielige und mehrfach abgestufte PoP-Architekturen mit separaten Schichten für Aggregation und Backbone Router zu implementieren. Dies führt zu betrieblicher Komplexität und höheren Kapitalausgaben. Mit der Plattform von Avici können die Carrier diese kostspieligen Netzwerk-Schichten nun auf einer einzigen Plattform zusammenfassen, um die Komplexität und Kosten des PoP zu reduzieren.
Avici verfügt über eine 8-Port Linecard für Gigabit Ethernet sowie eine 16-Port Linecard für OC-3c. Beide bieten eine branchenführende Dichte auf den Aggregation-Schnittstellen, 320 Gig-E und 640 OC-3 Schnittstellen pro 7\' Rack. Mit den von Avici neu eingeführten Security-Features wie NetFlow+, Port Mirroring und Packet Filtering erhalten die Carrier unerreichte Tools, um diagnostische Traffic-Analysen durchzuführen und ihre Netzwerke vor Angriffen zu schützen.
Dazu Steve Kaufman, President und Chief Operating Officer von Avici: "Der finanzielle Druck von heute zwingt unsere Kunden, die Struktur und Ausgaben ihrer bestehenden Netzwerke neu durchzurechnen. So können Carrier mit den Features, die auf unserer Plattform zur Verfügung stehen, die Zahl der Einzelgeräte in ihren PoPs reduzieren. Mit dieser skalierbaren Plattform und ihren anspruchsvollen Sicherheits-Features können unsere Kunden die Betriebskosten reduzieren, die Komplexität der Administration verringern, die Performance verbessern und sich gegen Denial-of-Service-Angriffe schützen."
"Das erweiterte Feature Set von Avici unterstützt die Service-Provider dabei, ihre PoP-Architekturen zu vereinfachen. So lassen sich kostspielige Kategorien von Anlagen herausnehmen und man erhält die wichtigsten Eigenschaften der Core-Anlagen, darunter Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Performance sowie die Möglichkeit der Netzwerk-Aggregation, wobei auch leistungsfähige Sicherheits-Features eingeführt werden können," erläutert Chris Nicoll, Vice President of Telecom Infrastructure beim Analysten-Unternehmen Current Analysis. Chris Nicoll weiter: "Die verteilte Architektur von Avici und das neu eingeführte NetFlow+, Port Mirroring und Rate Limiting stellen starke Leistungsmerkmale dar, um die Kostenstruktur des PoP zu verbessern und ihn gegen Sicherheits-Attacken zu schützen."
Mit Release 4.2 können Carrier die Aggregation, das Peering und den Core mit der gleichen Plattform unterstützen. Für die Carrier ergibt dies bedeutende wirtschaftliche Vorteile, da sie Kosteneinsparungen zwischen 30 Prozent und 50 Prozent der Kapital- und Betriebsausgaben, eine marktführende Zuverlässigkeit, anspruchsvolle Sicherheit und eine höhere Performance erhalten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Arno Glompner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 398 Wörter, 3270 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Avici Systems lesen:

Avici Systems | 07.10.2002

Qwest Communications implementiert SSR-Router von Avici

Der SSR ermöglicht es Carriern, zur Vereinfachung des Netzes gleichzeitig Aggregation, Peering und den Core des Netzwerks Kosten-sparend über eine einzige Plattform zu betreiben. Die Anforderungen der Kunden können so schnell bedient und Wachstum-...
Avici Systems | 20.09.2002

Avici demonstriert im Internetworking Lab von Isocore erfolgreich MPLS Fast Reroute

München, 20. September 2002 - Avici Systems, ein führender Hersteller von skalierbaren und hoch verfügbaren Core-Routing-Lösungen für das Internet, hat im Internetworking Lab von Isocore seine Leistungsfähigkeit bei MPLS Fast Reroute demonstri...
Avici Systems | 04.06.2002

Avici entwickelt Technologie für IP-Router der Carrier-Klasse mit maximaler Verfügbarkeit

Supercomm, Atlanta 2002 / München, 4. Juni 2002 - Avici Systems, ein führender Hersteller von skalierbaren und zuverlässigen Core-Routing-Lösungen für das Internet, meldet die Verfügbarkeit der NSR Non Stop Routing-Technologie für seine Router...