info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD Data Communications |

Das Element-Managementsystem RADview erhält Zertifizierung für die Tivoli Netcool/OMNIbus-Software von IBM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


RAD setzt als einer der ersten Anbieter die marktführende OSS-Software von IBM in Mobilfunk-Backhaul-Lösungen ein


München, den 24. Juni 2008: RADview-EMS, das modulare und skalierbare Client/Server-Element-Managementsystem der Betreiberklasse von RAD Data Communications, erhält nach erfolgreichen Kompatibilitätstests die Zertifizierung für den Einsatz mit der Tivoli Netcool®/OMNIbus™-Software. Die Software von IBM bietet umfassende Funktionen für die zentrale Echtzeit-Überwachung von komplexen Netzwerken und IT-Domänen.

Tivoli Netcool/OMNIbus hat sich in der Branche als führende OSS (Operations Support System)-Lösung durchgesetzt und bietet umfassende Fehlermanagement-Funktionen für Netzwerkadministratoren in einem Komplettpaket. RAD wird das Netcool/OMNIbus-Programm als einer der ersten Anbieter von Netzwerklösungen für Betreiber im Bereich Mobilfunk-Backhaul einsetzen.

„Das sind hervorragende Neuigkeiten für Betreiber von Mobilfunknetzen, aber auch für andere Anbieter, die Lösungen der Carrier-Klasse benötigen, beispielsweise Versorgungsunternehmen, Internetanbieter und Service-Provider“, kommentiert Ben Kapon, RADview Product Line Manager bei RAD Data Communications. „Da Betreibernetze zunehmend Produkte verschiedener Hersteller nutzen, ist ein effizientes Netzmanagement so wichtig wie nie zuvor“, fährt Kapon fort. „Durch die steigende Komplexität der Netzinfrastrukturen wächst die Notwendigkeit, eine OSS-Lösung einzusetzen, die das Management der Komponenten verschiedener Anbieter von einem zentralen Punkt aus ermöglicht.“

T-Mobile nutzt Netzwerklösungen von RAD Data Communications, um seine Backhaul-Infrastruktur für die neue Generation der mobilen HSDPA-Datendienste aufzurüsten, und setzt als einer der ersten Kunden bereits RADview-EMS in Kombination mit Tivoli Netcool/OMNIbus für das Management verschiedener Netzelemente ein.

Zertifizierung in Rekordzeit
RADview erhielt die Zertifizierung in der Rekordzeit von nur drei Monaten. „Auch das ist eine Bestätigung für die Qualität und Zuverlässigkeit der Netzmanagement-Lösungen von RAD“, erläutert Kapon. „Es wurden keinerlei Änderungswünsche mehr an uns herangetragen, bevor RADview für uneingeschränkt kompatibel mit Netcool/OMNIbus erklärt wurde.“
RADview-EMS bietet Funktionen für das Sicherheits-, Bestands-, Konfigurations-, Performance- und Fehlermanagement. Die moderne Funktionalität für das Sicherheitsmanagement von RADview-EMS bietet umfassende Möglichkeiten für Zugriffskontrolle und -steuerung. Die Nutzung der Infrastruktur kann durch die Lastverteilung zwischen mehreren Servern in verschiedenen Konfigurationen optimiert werden. Das Netcool/Omnibus-Integrationsmodul für RADview-EMS basiert auf der Unterstützung von „SNMP-Traps“. RADview-EMS sendet SNMP-Traps an Netcool/OMNIbus über die SNMP-Probes (Agenten) auf Basis der entsprechenden Konfigurationsregeldatei und informiert Netcool auf diese Weise über Alarme und Ereignisse.

RADview-EMS steht in Tivoli’s Open Process Automation Library unter ibm.com/software/Tivoli/opal zur Verfügung.

Über RAD Data Communications
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen für Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Übertragungslösungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten.
Zum Kundenstamm der Firma zählen über 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis übersteigt zehn Millionen Einheiten. Die Kunden werden von 23 Niederlassungen und mehr als 300 Distributoren in 164 Ländern betreut. Hauptsitz des nicht börsennotierten, 1981 gegründeten Unternehmens ist Tel Aviv. Sitz der für die Region D-A-CH zuständigen RAD Data Communications GmbH ist Ottobrunn bei München. Von hier aus werden Marketing- und Vertriebs-Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gesteuert sowie die über 1.000 Carrier- und Unternehmenskunden in der Region mit Service und Support unterstützt.
RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Lösungen.
Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 467 Wörter, 4417 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD Data Communications lesen:

RAD Data Communications | 27.04.2010

LTE World Summit 2010: Ethernet Demarcation von RAD stößt auf breite Akzeptanz

Erste Implementierungen RAD hatte bereits im Februar dieses Jahres als erster Ausrüster Carrier Ethernet-MDDs (Mobile Demarcation Devices) mit Timing-over-Packet-Funktionen und erweiterten Möglichkeiten für die Gewährleistung von SLAs bei einem...
RAD Data Communications | 21.09.2009

RAD auf dem Carrier Ethernet World Congress

München: Auf dem Carrier Ethernet World Congress, der vom 21. bis 24. September in Berlin stattfindet, gibt der Netzwerkausrüster RAD Data Communications (RAD) bekannt, dass er technisch in der Lage ist, die heute vorherrschende TDM/SDH-Infrastrukt...
RAD Data Communications | 02.09.2009

RAD präsentiert Carrier Ethernet- Demarkationsgerät mit Timing over Packet

München, den 02. September 2009: Auf dem Broadband World Forum Europe 2009 (7. bis 9. September, Paris) wird RAD Data Communications (RAD) das branchenweit erste Carrier Ethernet-Demarkationsgerät mit SyncToP vorstellen. Dabei handelt es sich um...