info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SITA |

SITA macht sich als erster IT-Anbieter stark für Abkommen der Luftfahrtindustrie gegen den Klimawandel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Brüssel – 25. Juni 2008 – SITA will seinen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels leisten: Das Unternehmen, das sich im Besitz der weltweit größten Airlines befindet, ist der erste Luftfahrt-IT-Anbieter, der das Aviation Industry Commitment to Action on Climate Change (Selbstverpflichtung der Luftfahrtindustrie zu Maßnahmen gegen den Klimawandel) öffentlich unterstützt.

Francesco Violante, CEO von SITA, hat am 19. Juni auf SITAs jährlichem IT Summit die Verpflichtungserklärung vor führenden Vertretern der Lufttransportindustrie unterzeichnet. Violante rief zu einem Umdenken zugunsten klimafreundlicherer Wachstumspläne und einer Reduktion des CO2-Ausstoßes auf: „Wir haben uns gemeinschaftlich als erste globale Industrie und mit Hilfe des Internet von der Papiernutzung im Passagier- und Cargo-Sektor verabschiedet. Nun wird die Lufttransportindustrie gemeinsam gegen den Klimawandel aktiv.“

„Regierungen, Airlines, Flughäfen, Flugverkehrsmanagement und IT-Anbieter müssen zusammenarbeiten und einen Quantensprung meistern, um den CO2-Ausstoß um zwölf Prozent zu senken“, so Violante. „Dazu müssen Luftraum und Flughäfen effizienter gestaltet werden. Investitionen in neue Flugzeuge und ein besseres Management der Flugverbindungen werden uns dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen. Notwendig dafür sind eine Kooperation zwischen allen Stakeholdern und gemeinschaftliche Entscheidungen.“

Giovanni Bisignani, CEO und Generaldirektor der International Air Transport Association (IATA) kommentierte: „Die Luftfahrt ist verantwortlich für zwei Prozent der globalen CO2-Emissionen. Wir wollen nun den wirtschaftlichen Nutzen der Luftfahrt beibehalten und gleichzeitig die Einflüsse auf den Klimawandel stoppen. Das Engagement von IATA für ein CO2-neutrales Wachstum und eine CO2-freie Zukunft setzt den Maßstab auch für andere Branchen. Um erfolgreich zu sein, müssen alle Industriepartner mit an Bord sein.“

„Unsere Vier-Säulen-Strategie – in Technologie investieren, Flugzeuge effektiv betreiben, effiziente Infrastruktur aufbauen und wirksame wirtschaftliche Maßnahmen implementieren – ist nun zu einer Verpflichtung für die gesamte Branche geworden. Technologie ist der erste Pfeiler und ich freue mich, dass SITA mit an Bord ist. IT hilft uns, den Treibstoff effizienter zu nutzen – durch die Optimierung des Luftverkehrsmanagements, der Flugabfertigungszeiten und der Routenplanung.“

Francesco Violante verwies außerdem auf SITAs eigene Initiative, umweltverträglichere IT Services mit der Bezeichnung „Green by Design“ anzubieten. Im ersten Schritt wird SITA die Zahl der eingesetzten Server von 2.000 auf 600 reduzieren. Diese Maßnahme spart durchschnittlich ein Megawatt Strom jährlich und senkt den CO2-Ausstoß im Laufe der nächsten 30 Jahre um mehr als 16 Millionen Kilogramm.

Die internationale Luftfahrtindustrie hatte das Aviation Industry Commitment to Action on Climate Change im April 2008 während des dritten „Aviation and Environment Summit“ vereinbart. Sie befürwortet die Vier-Säulen-Strategie der IATA und der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation, den Klimawandel durch neue Technologien, Treibstoffoptimierung, verbessertes Luftverkehrsmanagement sowie kosteneffektive wirtschaftliche Maßnahmen zu bekämpfen.


Über SITA
SITA ist der weltweit führende Service Provider für integrierte IT-Geschäftslösungen und Kommunikationsservices für die Luftfahrtindustrie, sowie für globale Transportunternehmen, Reiseveranstalter und Regierungsbehörden. Ziel von SITA ist es, durch eine verbesserte Infrastruktur die Effizienz in der Luftfahrt und an Flughäfen zu optimieren und so Passagieren die Reise zu erleichtern.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Grosch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 498 Wörter, 3441 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SITA lesen:

SITA | 24.09.2013

NICHT OHNE MEINEN KOFFER: SITA MACHT GEPÄCKTRANSPORT ZUVERLÄSSIGER

MÜNCHEN, 24. September 2013 – Nach dem Sommerurlaub beginnt für einige Passagiere der Stress gleich wieder am Heimatflughafen. Laut aktuellem Baggage Report von SITA wurden 2012 weltweit mehr als 26 Millionen Gepäckstücke an Flughäfen fehlgelei...
SITA | 14.02.2013

GEPÄCKAUFGABE PER SELF-SERVICE BEI FLUGGÄSTEN DES FRANKFURTER FLUGHAFENS AM BELIEBTESTEN

Mit mehr als 57 Millionen Fluggästen, die 264 Ziele in 113 Ländern bereisen, ist Frankfurt am Main der am stärksten frequentierte Flughafen Deutschlands. Am Tag der Befragung nutzten 45 Prozent der Reisenden bemannte Bag-drop Schalter zur Gepäcka...
SITA | 09.08.2011

Sita knackt die Zwei-Millionen-Marke täglich verarbeiteter Fligbetriebsmeldungen

Diese sicherheitsrelevanten Meldungen werden in der Flugbranche standardmäßig über ACARS (Aircraft Communications Addressing and Reporting System) übermittelt und von Datenverbindungszentren in Montreal und Singapur sowie durch ein umfassendes Ne...