info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sterling Commerce GmbH |

Sterling Commerce mit neuem Lösungs-Portfolio für das E-Business

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Düsseldorf, 23.04.2002 – Der auf E-Business-Lösungen spezialisierte Anbieter Sterling Commerce, ein Tochterunternehmen von SBC Communications, Inc., hat sein Produkt- und Service-Portfolio erweitert. Das neue Angebotskonzept stattet Unternehmen mit einem vollständigen Lösungs-Set für die Integration, Automatisierung und Erweiterung von Geschäftsprozessen innerhalb ihrer Business-Communities aus.

Die abgerundete Produktpalette von Sterling Commerce unterscheidet zwischen Services für Electronic Trading Networks und Business-Integrations-Lösungen. Dieses kombinierbare Angebot soll die schrittweise und modulare Integration von Geschäftsprozessen, Systemen und Anwendungen unterstützen und vereinfachen. Die Unternehmen können dabei entsprechend ihren individuellen Anforderungen nach dem Baukastenprinzip auf einzelne Elemente zugreifen.

„Diese Strategie folgt der Idee, bei den E-Business-Lösungen die bestehende Infrastruktur zu erweitern statt sie zu ersetzen“, sagt Dave Robinson, Senior Vice President EMEA bei Sterling Commerce. „Unsere neuen Produkte und Services können je nach Bedarf implemen-tiert werden und steigern den Automatisierungsgrad der B2B-Geschäftsprozessen in den Unternehmen.“

Dass Sterling Commerce mit der Ausrichtung auf Services für die elektronischen Handelsgemeinschaften und Business-Integrations-Lösungen den aktuellen Bedürfnissen der Wirtschaft entspricht, zeigt auch eine eigene Studie bei E-Business-Entscheidern der Top 2500-Unternehmen Europas. Danach sehen 68 Prozent der Befragten die Optimierung der internen Geschäftsprozesse als zentralen Beweg-grund für ihre E-Business-Strategien, gefolgt von EDI mit 54 Prozent. Die Untersuchung ergab auch, dass für Unternehmen bei der Entscheidung für einen Anbieter von E-Business-Integrationslösungen vor allem die Vertrauenswürdigkeit des Lösungspartners und seine Kompetenz zählt. Sterling Commerce kann sich in diesem Punkt auf seine 30jährige Geschichte im B2B-Handel und die weitreichenden EDI-Kompetenzen berufen und somit einen Wettbewerbsvorteil bei der Neuentwicklung als auch Vermarktung seiner weitreichenden E-lectronic-Trading-Networks und E-Business-Integrationslösungen für sich verbuchen.

Die Sterling Commerce Electronic Trading Networks vereinfachen den effizienten Datenaustausch und das Prozessmanagement innerhalb und zwischen Business-Communities. Der Nutzen dieser Services, deren Kern der Information Broker von Sterling Commerce ist, liegt in den optimierten Geschäftsprozessen, dem Ausbau von E-Business-Möglichkeiten durch intensive Einbindung des Internets, einer engen Kunden- und Lieferanten-Bindung sowie einem schnellen Return-on-Investment.

Das Electronic Trading Network Portfolio wird durch eine Reihe von Transaktionsservices ergänzt: So werden Unternehmen beim Aufbau, Management und Pflege der Beziehungen zu ihren Geschäftspartnern begleitet und können bei Bedarf sämtliche Prozesse über die Exchanged-Managed-Services (EMS) von Sterling Commerce komplett outsourcen, um sich ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu kön-nen. Die Einführung des E-Transaktion-Managers im Laufe dieses Jahres in Europa wird dieses Lösungsangebot zusätzlich erweitern, indem auch kleine und mittlere Geschäftspartner problemlos über Internet- und Browser-basierte Lösungen in die elektronischen Ge-schäftsprozesse integriert werden können.

„Während andere Anbieter bei ihren Services für elektronische Han-delsgemeinschaften wenig Neues entwickeln, investiert Sterling Commerce signifikant in seine Infrastruktur. Unser Ziel ist dabei, die Effizienz der Supply-Chain unserer Kunden zu maximieren, was so-wohl deutliche Einsparungen für das Unternehmen als auch verbesser-te Services für die Geschäftspartner erzielt“, sagt Robinson.Für die Geschäftsprozess-Integration bietet Sterling Commerce einen modulares Lösungskonzept an, mit dessen Hilfe gerade auch bei heterogenen Systemen und Anwendungen ein dynamischer und nahtloser interner wie externer Informationsfluss erreicht werden kann. „Unsere Integrationslösungen sind auf die wirtschaftlichen Interessen der Unternehmen ausgerichtet, weil sie die Firmen effektiv darin unterstüt-zen, Kosten in Vertrieb und Service einzusparen, die Reaktionszeiten zu minimieren und die Fluktuation der Kunden zu reduzieren“, führt Robinson weiter aus.

Das Integrationsportfolio von Sterling Commerce beinhaltet den STERLING-Workflow-Manager eine Transaktions-basierte Workflow-Engine sowie das Produkt WebTrading das der Anbindung klei-nerer Zulieferer in die Beschaffungsprozesse dient. Zusätzlich bieten die beiden Integrationsmiddleware-Produkte CONNECT:Direct und CONNECT:Enterprise sowie GENTRAN entsprechende Lösungen sowohl für traditionelle als auch Internet-basierte Handelsnetze.

Gegen Ende 2002 wird Sterling Commerce im EMEA-Raum den STERLING Integrator einführen. Hierbei handelt es sich um einen Standard-basierten Integrationsbroker der nächsten Generation, der speziell für die Koordinierung, Automatisierung und das Management von Geschäftsprozessen durch die Integration interner Anwendungen und externer Geschäftspartner entwickelt wurde.

Sterling Commerce bietet auch Consulting und Implementierung-Services für seine Electronic Trading Networks und die Business-Integration-Portfolios an. Diese Services schließen eine Bedarfsanalyse beim Kunden, Architektur und Design, Projektplanung, Sys-temoptimierung sowie Schulung und Training ein.

Branchenanalysten beurteilen die Strategie- und Produktausrichtung von Sterling Commerce durchweg positiv. „Sterling Commerce verfügt über robuste und praxisbewährte Softwarelösungen, mit denen effiziente B2B-Handelsgemeinschaften aufgebaut werden können“, äußerte sich jüngst etwa David Alschuler von der Aberdeen Group. „Ergänzt wird die Technik noch durch die für den Aufbau solcher Gemeinschaften benötigte Erfahrung und Ressourcen.“

Über Sterling Commerce:
Sterling Commerce, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von SBC Communications, Inc.(NYSE:SBC), ist ein weltweit führender Anbieter von Business-to-Business-Lösungen für die Global 5000-Unternehmen und ihre Kunden, Lieferanten und Partner. Dazu bietet das Unternehmen eine große Bandbreite an Integrationssoftware und Online-Services an, die benötigt werden, um den elektronischen Austausch von Informationen sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit externen Partnern zu vereinfachen, zu managen und zu unterstützen. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung und mehreren zehntausend Kunden in einer Vielzahl von Branchen, ist Sterling Commerce – dank seiner jahrelangen Erfahrung im Bereich EDI – ein anerkannter Pionier im E-Commerce. Heute, wo mehr und mehr Kunden neue Wege entdecken, ihre Geschäftsfelder durch das Internet zu erweitern, ist Sterling Commerce ein verlässlicher Partner, der durch seine innovative Software und herausragenden Services ein sicheres Fundament für den fortschreitenden weltweiten Ausbau des E-Commerce bietet. Dabei hilft Sterling Commerce seinen Kunden und deren Partnern, bestehende Geschäftsprozesse und Technologien zu optimieren und dadurch Profite zu maximieren. Für mehr Informationen besuchen Sie uns bitte im Internet: www.sterlingcommerce.de

Weitere Informationen:
Sterling Commerce GmbH
Martina Held
Uerdinger Str. 90
40474 Düsseldorf
Tel. 0211 / 43848-521
Fax 0211 / 43848-111
eMail:Martina_Held@stercomm.com
Internet:www.sterlingcommerce.de

Agentur Denkfabrik GmbH
Jörg Wassink
Pastoratstr. 6
50354 Hürth
Tel. 02233 / 6117-75
Fax 02233 / 6117-71
eMail: wassink@agentur-denkfabrik.de
Internet: www.agentur-denkfabrik.de



Web: http://www.sterlingcommerce.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Wassink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 862 Wörter, 7710 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sterling Commerce GmbH lesen:

Sterling Commerce GmbH | 13.04.2011

IBM präsentiert Smarter Commerce Software und Service-Optionen

Las Vegas/Düsseldorf, 13. April 2011 -- IBM (NYSE: IBM http://www.ibm.com/investors/) hat neue Softwarelösungen und Service-Optionen vorgestellt, mit denen Unternehmen in den durch elektronische Transaktionsverarbeitung bestimmten B2B- und B2C-Umge...
Sterling Commerce GmbH | 31.03.2011

Sofidel automatisiert mit Sterling Commerce Geschäftsprozesse

Düsseldorf – 31. März 2011 – Sterling Commerce, ein Unternehmen von IBM (NYSE:IBM), hat bekannt gegeben, dass die Sofidel Group, ein multinationaler Papierkonzern und der zweitgrößte Hersteller von Consumer-Papierprodukten in Europa, die Softwa...
Sterling Commerce GmbH | 04.11.2010

Komplexe IT-Infrastrukturen verursachen bei Banken hohe Kosten für den Datenaustausch

Amsterdam – 25. Oktober 2010 – Sterling Commerce, ein Unternehmen von IBM (NYSE:IBM), hat auf der Fachmesse Sibos die Ergebnisse einer globalen Studie zum Thema Datenaustausch im Bankensektor vorgestellt. Die Umfrage ergab, dass die Kosten für Fin...