info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Diamant Software |

Deutschlands IHKs rechnen mit Diamant/3

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung (IHK-GfI) hat unter dem Namen EVA (Erweiterte Verwaltungsanwendung) eine neue SAGA-konforme IHK-Branchenlösung auf Basis der Java-Technologie entwickelt und bundesweit in 56 IHKs eingeführt. Als Rechnungswesen-Modul ist die auf Microsoft.NET basierende Software Diamant/3 über Web Services in die neue Branchenlösung integriert. Die Migration der 56 IHK-GfI-Stammkunden auf EVA wurde Ende Februar 2008 erfolgreich abgeschlossen. Damit setzen in Deutschland 70 Prozent der IHKs mit insgesamt rund 6000 Anwendern die neue Produktsuite der IHK-GfI für ihre Kernprozesse ein. EVA wird im Dortmunder Rechenzentrum der IHK-GfI betrieben und administriert. Die Anwender in den IHKs greifen über eine Intranetverbindung auf die Software zu.

Matthias Ritter, Geschäftsführer der IHK-GfI: "Mit unserer neuen Produktsuite EVA und ihrer serviceorientierten IT-Infrastruktur haben wir die informationstechnologische Basis geschaffen, um den hohen Anforderungen an die IHKs zeitgemäß gerecht zu werden. EVA stellt den Mitarbeitern der IHKs alle erforderlichen Informationen aktuell, schnell und prozessorientiert bereit. Gleichzeitig rüstet die Anwendung die IHKs für medienbruchfreie E-Government-Prozesse zwischen Staat und Unternehmen. Mit EVA ist somit bereits heute eine zukunftssichere und skalierbare Plattform für die Belange der Digitalen IHK etabliert."

EVA löst die langjährig genutzten Host-Systeme der IHK-GfI sowie lokal installierte dezentrale Anwendungen ab. Die vier Kernmodule der Branchenlösung - EVA Firmendaten, EVA Beitrag, EVA Beruf und EVA Rechnungswesen - unterstützen die IHK-Mitarbeiter optimal bei ihren beratenden und verwaltenden Tätigkeiten. Über das IHK-Hochleistungs-WAN der IHK-GfI stehen die Daten der Unternehmen für alle Kundenkontakte online bereit, ihre Mitgliedsbeiträge können tagesaktuell berechnet werden und die Ausbildungsverhältnisse lassen sich prozessorientiert managen. In alle Vorgänge ist das .Net-basierte Standard-Rechnungswesen Diamant/3 von Diamant Software integriert und gibt den Anwendern sowie der IHK-Geschäftsführung per Mausklick Auskunft über die betriebswirtschaftlich relevanten Kennzahlen.

Neben den 56 IHKs wird das EVA Rechnungswesen in über 40 Delegationen und Repräsentanzen der Deutschen Wirtschaft in Afrika, Asien, Europa, Ozeanien sowie den USA genutzt. Die Mitarbeiter in Hongkong oder Dubai brauchen so vor Ort keine aufwändige Softwareinstallation, sondern lediglich einen Web-Browser, der sie via Internet auf die Anwendung beim Dortmunder IT-Dienstleister zugreifen lässt.

Die neue ausfallsichere Hardware-Infrastruktur im Dortmunder Rechenzentrum, die die langjährig genutzten Großrechnersysteme ablöst, basiert auf hochperformanten Server- und Speicher-Systemen von Fujitsu Siemens Computers.

Über IHK Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH
Die IHK-GfI ist das marktführende Technologie- und Kompetenzzentrum für serviceorientierte Business- und E-Government-Anwendungen der 80 Industrie und Handelskammern (IHKs) in Deutschland sowie ihrer Dachorganisation, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin. Seit mehr als 35 Jahren ist die IHK-GfI für alle Fragen des Informationsmanagements der erste Ansprechpartner der IHKs.
Das Angebot der IHK-GfI umfasst ein umfangreiches Spektrum hoch entwickelter Lösungen für sämtliche Informations- und Daten-Management-Aufgaben der IHKs. Dazu gehören maßgeschneiderte Verwaltungssysteme, zukunftsweisende Web- und E-Government-Anwendungen sowie die fachübergreifende Beratung und Unterstützung der Kunden. Herzstück der Informationstechnologie ist das Rechenzentrum in Dortmund. Von hier aus stellt die IHK-GfI täglich mehr als 6000 Anwendern in ganz Deutschland die neue Produktsuite EVA zur Verfügung.

Über Diamant Software
Die 1980 gegründete Diamant Software GmbH & Co. KG ist Spezialist für Rechnungswesen- und Controlling-Software. Über 4000 mittelständische Unternehmen sowie öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen im In- und Ausland arbeiten mit Lösungen von Diamant. Dazu gehören Finanz- und Anlagenbuchhaltung, Kostenrechnung, Controlling und Konzernbuchhaltung. Die Programme werden einerseits direkt vertrieben, andererseits über ERP- und Branchensoftwarehäuser, die das Diamant-Rechnungswesen in ihre Komplettlösungen integriert haben. Diamant Software erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2007 mit über 80 Mitarbeitern einen Umsatz von über 12 Millionen Euro.

Web: http://www.diamant-software.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Schmid, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3752 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Diamant Software lesen:

Diamant Software | 07.07.2016

Neues Diamant-Release 3.8 überzeugt KPMG-Experten

Die Bielefelder Diamant Software ist seit über 35 Jahren erfolgreich am Markt und gilt als Spezialist für Rechnungswesensoftware im Umfeld führender Unternehmenslösungen. Für die mehr als 30.000 Anwender der Rechnungswesenlösung Diamant/3 steht...
Diamant Software | 05.02.2016

CeBIT 2016: Neue Perspektiven im Rechnungswesen

Digitale Transformation ist das Kernthema der diesjährigen CeBIT und das zurecht: Die Digitalisierung von kaufmännischen Prozessen und Verwaltungsprozessen ist voll im Gange – und Potential für schnellere Abläufe gibt es reichlich – vor allem...
Diamant Software | 20.01.2016

wiko baut auf Diamant

Die Bielefelder Diamant Software baut das Partnernetzwerk weiter aus: Mit dem Ziel, den Anwendern stets die beste Lösung für ihr branchen- und IT-spezifisches Umfeld zu bieten, wurde das Lösungsportfolio nun um wiko Bausoftware ergänzt. Die wiko ...