info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ramco Systems Ltd. |

Viel Supply Chain für wenig Rappen: Schweizer Holzvermarktungsplattform gewinnt neue Nutzer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die web- und SOA-basierte Holzvermarktungsplattform IFIS Uno entwickelt sich zum Standard in der Schweiz: Als neue Nutzer stoßen jetzt der Holzvermarkter Reziaholz GmbH, Graubünden, und die Liestaler Raurica Waldholz AG hinzu. Mit dem vom Softwarehersteller Ramco Systems Ltd. realisierten IFIS UNO (Integriertes Forstliches Informationssystem) können die angeschlossenen Vermarktungsorganisationen gegen nutzungsabhängige Gebühren ihre gesamte Kommunikation und Lieferkette vom Förster über Forstunternehmen und Transporteure bis zum Endkunden elektronisch abwickeln. Verfügbarkeitsprüfung, Finanzbuchhaltung und Controlling sind ebenfalls integriert. Selbst individuelle Prozesse können mit IFIS UNO abgebildet werden: Speziell für Raurica wurde ein Modul eingebettet, mit dem spezielle Anforderungen der Logistik der Energieholzbereitstellung für große Holzkraftwerke erfüllt werden können.

Basel, den 07.07.08 – IFIS UNO wurde in enger Zusammenarbeit von Ramco Systems Ltd. und der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL und der Forstpraxis entwickelt und im September 2007 in Betrieb genommen. Hintergrund war die atomisierte, wenig konkurrenzfähige Struktur der Schweizer Forstwirtschaft. Nachdem staatliche Anreize viele tausend Waldbesitzer dazu gebracht hatten, sich in Holzvermarktungsgesellschaften zusammenzuschließen, entwarf die WSL zusammen mit Vertretern dieser Vermarktungsorganisationen eine unternehmensübergreifende, effiziente Geschäftsprozessorganisation und suchte nach einem dazu passenden Softwaresystem. Die Anforderungen – wie Branchenspezialisierung, leichte Anpassbarkeit, Plattformunabhängigkeit, Zugänglichkeit über Internet und vor allem Mietmöglichkeit – erfüllte insbesondere Ramco Systems Ltd. Der indische ERP II - Spezialist mit Europasitz in Basel bietet Unternehmen mit seiner Business Process Plattform die Möglichkeit, übergreifende Geschäftsprozesse auf Basis eigener oder fremder Webservices zu entwerfen, zu ändern und automatisch in lauffähige Unternehmenssoftware umzuwandeln.

Als Erste beteiligten sich die Vermarktungsorganisationen Aareholz AG, ZürichHolz AG und die Holzvermarktungszentrale Nordwestschweiz (HZN) AG an dem WSL-Projekt. Sie gründeten den Dachverein IFIS und tragen die Anschaffungskosten über eine niedrige monatliche Miete bis 2012 ab. Um zusätzlich Einnahmen zu erwirtschaften, beispielsweise zur praxisgerechten Weiterentwicklung der Lösung, will der Verein die IFIS Uno-Plattform im In- und Ausland weiter vermarkten.

Als nächstes schließen sich jetzt der Graubündener Holzvermarkter Reziaholz GmbH und die Raurica Waldholz AG an. Raurica ist eine Beteiligungsgesellschaft von Waldeigentümern der Region Basel, die damit den Bau einer Holzkraftwerk-Großanlage mitfinanzieren. Das Kraftwerk, in dem aus Holzhackschnitzeln preiswerter Ökostrom gewonnen wird, bietet der regionalen Forstwirtschaft neue Absatzmöglichkeiten und erlaubt eine nachhaltige Waldentwicklung. Da es zur Verstromung von Holzhackschnitzeln auf den Feuchtigkeitsgehalt der Schnitzel ankommt – je höher der Gehalt, desto niedriger die Energieausbeute – wurde die IFIS-Plattform um Möglichkeiten erweitert, Holz über die Energieeinheit Kilowattstunden abzurechnen.

„Die Branchennähe, Vollständigkeit, Webbasiertheit und günstigen Kosten von IFIS Uno sind bisher einzigartig auf dem Markt für forstliche SCM-Lösungen. Es wäre auch für die deutschen Holzvermarkter interessant, sich unserer Plattform anzuschließen“, ist Renato Lemm, stellvertretender Leiter des Programms "Management einer zukunftsfähigen Waldnutzung" bei der WSL, überzeugt. „In Deutschland wird vielfach noch mit Systemen aus den 90er Jahren gearbeitet.“ Erste vielversprechende Kontakte bestünden bereits.

Die drei Vermarktungsorganisationen der ersten Stunde profitieren inzwischen schon merkbar von IFIS UNO. „Wer bisher mit Mühe 20.000 Kubikmeter Holz abgewickelt hat und dazu meterhohe Papierstapel bewältigen musste, kann jetzt effizient vielleicht 60.000 Kubikmeter vermarkten“, schätzt Renato Lemm und ergänzt: „Man hat eine viel bessere Übersicht über die Schulden- und Mahnungsstände und kann entsprechend planen und reagieren. Und das Ganze vom Laptop aus, einfach über Interneteinwahl.“

Lars Frutig von Ramco Systems betont darüber hinaus den Nutzen einer Vermarktungsplattform wie IFIS UNO auch für andere Branchen. „Mit unserer Business Process Platform lässt sich eigentlich jede vielschichtige, übergreifende Netzwerkstruktur unkompliziert darstellen und kostengünstig als zentrale Kommunikations- und Supply Chain-Plattform nutzen.“

Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft
Die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL ist ein Forschungszentrum des Bundes. Sie gehört zum ETH-Bereich (Eidgenössische Technische Hochschulen) und beschäftigt rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Schweizerischen Birmensdorf, Davos, Bellinzona, Lausanne und Sitten. Das praxisorientierte Forschungsprogramm "Management einer zukunftsfähigen Waldnutzung", in dessen Rahmen das Projekt IFIS UNO erdacht und realisiert wurde, will die wirtschaftliche Situation der Waldbewirtschaftung in der Schweiz durch organisatorische Neugestaltung und den Einsatz moderner Informationstechnologien verbessern.

Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL
Management Waldnutzung
Zürcherstrasse 111
CH-8903 Birmensdorf
Tel. +41 (0)44 739 21 11
Fax: +41 (0)44-739 22 15
E-Mail: wslinfo@wsl.ch
Internet: www.wsl.ch

Ramco Systems Ltd.
Mit der modell- und webbasierten Business Process Platform VirtualWorks™ in Kombination mit über 30 branchenbezogenen ERP-II-Referenzmodellen unterstützt Ramco mehr als 1.000 Unternehmen in 30 Ländern, ihre Geschäftsprozesse und Wertschöpfungskette unternehmensübergreifend zu steuern. Ramco Systems wurde 1989 gegründet, ist börsennotiert und beschäftigt weltweit über 2.000 Mitarbeiter in 19 Niederlassungen. Am europäischen Hauptsitz in Basel arbeiten rund 80 Mitarbeiter für Kunden wie Ciba Spezialitätenchemie, Rehau GmbH, Swatch AG, Air Lloyd, ADAC, Triamun AG, Dobi Inter AG, Galenica Holding, Hero, Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft und ETA SA. Mit Offshore-Entwicklungszentren und höchsten Qualitätsstandards nach ISO 9001:2000 sowie SEI CMMi Level 5 ist Ramco in der Lage, prozessorientierte Softwarelösungen auf Basis modernster Technologien zu einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis anzubieten, die den sich ständig ändernden Geschäftsanforderungen gerecht werden.

Unternehmenskontakt
Ramco Systems Ltd.
Lars Frutig
Lange Gasse 90
CH-4020 Basel
Tel. +41 (0)61 205 25 25
Fax: +41 (0)61 205 25 90
E-Mail: lfrutig@ramco.ch
Internet: www.ramco.com

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10-12
D-22769 Hamburg
Tel. +49 (0) 40-800 80 990-0
Fax +49 (0) 40-800 80 990-99
E-Mail: ps@trendlux.de
Internet: www.trendlux.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lars Frutig, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 720 Wörter, 6200 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ramco Systems Ltd.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ramco Systems Ltd. lesen:

Ramco Systems Ltd. | 17.07.2014

Ramco verzeichnet 48 Neukunden für HCM on Cloud

Reigoldswil, 17.07.2014 - Erfolgreicher Marktstart für die Human Capital Management Lösung Ramco HCM on Cloud: Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/2014 konnte der internationale IT-Dienstleister und Hersteller Web-basierter Enterprise Software Ramc...
Ramco Systems Ltd. | 11.03.2014

Ramco Systems geht App mit M.U.S.I.C.

Reigoldswil, 11.03.2014 - M.U.S.I.C. - so nennt sich die neue Enterprise App Philosophie des Cloud-Software Spezialisten Ramco Systems und steht synonym für die Kernbereiche 'Mobility', 'User Interface', 'Social', 'In-Memory' und 'Context aware'. Au...
Ramco Systems Ltd. | 20.11.2013

Ramco Aviation Suite 5.6 mit umfassenden Neuerungen

Basel, 20.11.2013 - Ramco Systems, internationaler IT-Dienstleister und Hersteller Web-basierter Enterprise Software aus der Cloud, erweitert seine M&E-/MRO-Branchensoftware für die Luft- und Raumfahrtindustrie Ramco Aviation Suite Series 5 um zahlr...