info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Empirix |

Knackt es noch oder VoIPt es schon?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Empirix nennt fünf Gründe für professionelle Qualitätssicherung von VoIP


München, 14. Juli 2008 – Für viele Nutzer bedeutet VoIP abgehackte Wörter, Zeitversatz bei der Übertragung, nervende Echos oder einfach schlechte Sprachqualität. Tatsächlich werden VoIP-Systeme viel zu oft ohne ausreichende Qualitätssicherung betrieben und deshalb nur mäßig von Kunden akzeptiert.

Empirix, Experte auf dem Gebiet der Qualitätssicherung von VoIP-Services, nennt deshalb fünf Gründe, warum für einen erfolgreichen Betrieb von VoIP-Systemen das professionelle Testen und Überwachen unerlässlich ist.

1. System absichern, bevor der Kunde Probleme feststellt

Hat der Kunde Probleme bereits gemeldet, ist die Chance, die Qualitätserwartung der Kunden zu erfüllen oder vielleicht sogar zu übertreffen, bereits verpasst. Wichtig ist deshalb eine proaktive Qualitätsüberwachung, denn für jedes vorab erkannte oder vermiedene Problem muss der Kunde nicht entschädigt werden. Mittels eines VoIP-Überwachungssystems kann die Anzahl der Problemfälle laut Empirix um 30 bis 50% reduziert werden.



2. Schnelle und effiziente Problembeseitigung

Es ist nicht immer möglich, Service-Probleme, Netzwerkleistungsdefizite oder -ausfälle proaktiv zu vermeiden. Daher ist eine effiziente und effektive Fehlerbehebung von größter Bedeutung. Professionelle Lösungen zur Überwachung der VoIP-Qualität automatisieren diesen Vorgang und bieten Korrelations- und Debugging-Funktionen, deren manuelle Ausführung nicht möglich oder nur wenig praktikabel ist. Diese Tools bieten eine breite Auswahl an Funktionen, angefangen bei detaillierten Paket- und Protokollanalysen bis hin zu netzweiten Signalisierungs- und Medienstatistiken zur Performancemessung. Damit können auftretende Probleme bis zu 75% schneller beseitigt werden.



3. Effektives Skalieren der VoIP-Services

Netzwerke werden immer schrittweise aufgebaut und mit der Zeit für zusätzliche Benutzer erweitert. Leider lassen sich der Informationsbedarf, die Betriebsabläufe und auch Problemlösungen, die für ein paar Tausend Teilnehmer ausreichend sind, nicht auf mehrere Millionen Teilnehmer übertragen. Daher ist es für die Optimierung von Anlageinvestitionen und den damit verbundenen Prozessen unerlässlich zu wissen, wann welche Upgrades erforderlich sind. Mit den von einer Überwachungslösung gelieferten Netz- und Leistungsmessdaten kann festgestellt werden, ob die Gateways ausreichend dimensioniert sind, bevor Konnektivitätsprobleme auftreten und Kunden Leistungseinbußen feststellen.



4. Bitte keine Schuldzuweisungen!

Moderne VoIP-Netzwerke bestehen häufig aus vielen miteinander verbundenen Peer-Netzwerken, deren Infrastruktur von ganz unterschiedlichen Herstellern stammt. Treten Probleme zwischen diesen Netzwerken und unterschiedlichen Lieferanten auf, ist es immer naheliegend, die Ursachen dafür bei dem jeweils anderen zu suchen. VoIP-Qualitätsüberwachung kann objektive Informationen zu den Störungen bereitstellen, die die umständliche Suche nach den Verursachern hinfällig macht.



5. Präzise Daten schaffen Wettbewerbsvorteil

Hochwertige und komplexe Dienste sind häufig das wichtigste Unterscheidungsmerkmal von Service Providern gegenüber Mitbewerbern. Die Ermittlung genauer Messdaten zur VoIP-Qualität ist jedoch schwierig, insbesondere bei komplexen Verbindungsabläufen, an denen mehrere Kommunikationsteilnehmer, Dienste, Netzwerksegmente, Protokolle und/oder Transkodierungsschemata beteiligt sind. Mit professionellen Überwachungsinstrumenten können diese Messdaten generiert und die hochkomplexen Dienste damit in hoher Qualität zur Zufriedenheit des Kunden geliefert werden.



Dazu Reinhard Schmied, Account Manager Lab/XMS von Empirix Deutschland: „Die Funktion und Verfügbarkeit von VoIP-Systemem wird in vielen Fällen nur sporadisch und unzureichend getestet und überwacht. Treten Probleme auf, ist es oft schon zu spät, da der Kunde bereits negative Erfahrungen mit der Technologie gemacht hat. Die Kündigung des Services und Ablehnung des Anbieters sind häufige Folgen. Es ist deshalb entscheidend, Fehler proaktiv zu vermeiden bzw. professionell zu beseitigen.“





Über Empirix

Empirix ist ein globaler Anbieter von Lösungen für das Testen und Überwachen von VoIP-, IMS- und Call Center-Applikationen. Mit seinen führenden Hammer-Lösungen unterstützt Empirix Netzwerkausrüster, Service Provider, Call Center und Unternehmen beim Umstieg auf neue Technologien wie VoIP, Next Generation Networks, Unified Communications, IMS-Anwendungen sowie IP Contact Centers. Zu den Kunden von Empirix zählen die weltweit größten Netzwerkausrüster und Service Provider sowie ein Großteil der Fortune 100-Unternehmen. Empirix wurde für seine Lösungen und technischen Innovationen vielfach ausgezeichnet. Das Unternehmen engagiert sich aktiv innerhalb wichtiger industrieller Foren und Arbeitsgruppen, darunter das IMS Forum, SIP Forum, Multiservice Forum und CableLabs sowie verschiedene Arbeitsgemeinschaften im Bereich Qualitätssicherung für Unternehmen und Service-Anbieter. Empirix beschäftigt weltweit über 270 Mitarbeiter und unterhält neben seinem Hauptsitz in Bedford, Massachusetts, Niederlassungen in London und Tokio.



Web: http://www.empirix.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mario Henneberger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 621 Wörter, 5262 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Empirix lesen:

Empirix | 28.10.2008

VoIP-Studie zeigt: Qualitätsprobleme sind an der Tagesordnung

VoIP Germany, Frankfurt/Main – 27. Oktober 2008 – Schlechte Sprachqualität, instabile Verbindungen, störende Echos – das verbinden nach wie vor viele Nutzer mit VoIP (Voice over IP). Empirix, Experte auf dem Gebiet der Qualitätssicherung von Sp...
Empirix | 09.10.2008

Belgische Telenet NV entscheidet sich für Empirix

Mechelen, Belgien / Bedford, Massachusetts – 09. Oktober 2008 – Der größte belgische Kabelnetzbetreiber Telenet NV nutzt zur Überwachung seines VoIP-Netzes Hammer XMS von Empirix. Damit stellt das Unternehmen die Qualität seines Telefonie-Diens...
Empirix | 24.09.2008

Empirix präsentiert Hammer XMS 2.0

BEDFORD, Massachusetts/USA – 24. September 2008 – Seit Jahren nutzen Service-Provider weltweit beim Überwachen von VoIP-Anwendungen die Lösung Hammer XMS von Empirix. Der Spezialist für das Testen und Überwachen von VoIP-, IMS- und Call-Center-...