info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cook Medical |

Cook Medical verbessert seinen Zenith® AAA mit den neuen, innovativen Zenith® AAA Flex Legs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die neue Technologie o bietet dem System mehr Flexibilität und erhöhte Anpassungsfähigkeit o ist das neueste Implantat von Cooks weltweit umfangreichsten Produkten für endovaskuläre Aneurysma-Reparatur (EVAR) o ist CE-zertifiziert und ab Juli 2008 in Europa erhältlich

Limerick, 16. Juli 2008 - Cook Medical, etablierter Weltmarktführer in der Entwicklung von Produkten zur Behandlung endovaskulärer Erkrankungen, kündigt heute die innovativen Zenith AAA Iliac Legs mit Flex Stent Gapping an. Das neue CE- zertifizierte Produkt bietet mehr Flexibilität und eine erhöhte Formanpassungsfähigkeit, womit die Anpassung an die Anatomie des Patienten weiter verbessert wird. In Europa ist das Produkt ab Juli erhältlich.

„Im Streben nach weiteren Verbesserungen für EVAR-Patienten stellt der Hauptkörper des Zenith Flex Endografts eine erstklassige technische Errungenschaft dar. Aber bis heute hat noch keine Firma daran gedacht, die anderen Module des Gerätes zu verbessern, wie die ipsilatralen und kontralateralen Beine, die das Implantat bis unterhalb der Gabelung der Aorta verlängern. Die Zenith Flex AAA Legs stellen einen weiteren Schritt in Cooks laufender Weiterentwicklung dar. Diese innovativen Geräte und Technologien unterstützen Ärzte minimalinvasive diagnostische und therapeutische Behandlungen vorzunehmen, die die Belastung durch den Eingriff für die Patienten minimieren“, erklärt Phil Nowell, Leiter des Geschäftsbereichs Aortic Intervention bei Cook Medical. „Wir werden in der unmittelbaren Zukunft mit einem noch weiter entwickelten System klinische Studien durchführen, von denen wir uns noch größere Verbesserungen erwarten.“
Die Zenith AAA Flex Leg External Stents sind kürzer als die des Vorgängermodells und haben größere Abstände zwischen den Stents. Dieses Design verbessert die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit und verringert das Risiko dass das Bein abknickt. Das System besteht, wie der Hauptkörper des Zenith Flex, aus Polyester und wird von Edelstahl Z-Stents verstärkt.

Über Cook Medical:
Cook Medical hat nach eigenen Angaben einen wesentlichen Beitrag zur Etablierung der interventionellen Medizin geleistet und eine Vorreiterrolle bei der Einführung zahlreicher neuer Geräte und Hilfsmittel gespielt, die inzwischen weltweit in der minimal-invasiven Medizin eingesetzt werden. Neben der Produktentwicklung ist das Unternehmen in den Bereichen Biopharmazeutik, Gen- und Zelltherapie sowie Biotechnologie tätig und trägt nicht nur zu einer höheren Sicherheit von Patienten bei, sondern auch zu besseren klinischen Resultaten in der interventionellen Kardiologie, der Intensivmedizin, der Gastroenterologie, der Radiologie, der Onkologie, der Chirurgie, der Gynäkologie, der Geburtshilfe bei gefährdeten Schwangerschaften, der Urologie, bei Kinderwunsch-Behandlungen sowie bei Eingriffen an der Aorta und bei der Behandlung von Weichgewebeerkrankungen und -verletzungen, Knochenerkrankungen und peripher arteriosklerotischen Erkrankungen. Von der renommierten Fachzeitschrift Medical Device & Diagnostic Industry wurde Cook 2006 als Medizinprodukthersteller des Jahres ausgezeichnet. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.cookmedical.com.


Presse Kontakt:

Lucy Turpin Communications
Veronika Mallmann und Dr. Christina Hoboth
Prinzregentenstr. 79
81675 München
089 – 41 77 61 29/ 32
cook@lucyturpin.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Veronika Mallmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 396 Wörter, 3158 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cook Medical lesen:

Cook Medical | 05.03.2009

Spezialstent von Cook Medical soll Aorta stabilisieren

Mönchengladbach/ Hannover, 05. März – Privatdozent Dr. Omke Teebken, Oberarzt an der Medizinischen Hochschule Hannover, schloss einen weiteren Patienten in die weltweite STABLE Studie ein. Ziel der Studie ist die Erprobung des Zenith Dissection En...
Cook Medical | 01.12.2008

Cook Medical meldet den fünften Patienten der mit dem Zenith Dissection Endovascular System behandelt wurde

Rostock, 01. Dezember 2008 – Cook Aortic Intervention, ein Geschäftsbereich von Cook Medical, gibt bekannt, dass am 16. Oktober 2008 am Universitätsklinikum Rostock der fünfte Patient in den europäischen Arm der STABLE-Studie eingeschlossen und ...
Cook Medical | 18.11.2008

Cook Medical stellt neue Website vor, die Ärzte über das Ballon-Einführset für die perkutane Tracheotomie informieren soll

Mönchengladbach, – 18. November 2008 – Cook Medical hat heute ein neues Onlineangebot zum Ciaglia Blue Dolphin vorgestellt, mit dem das Unternehmen einmal mehr sein Engagement in der Aus- und Weiterbildung von Medizinern unterstreicht. Die neue Mi...