info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Uniorg |

Die RENOLIT AG startet mit SAP-Dienstleister UNIORG weltweiten Rollout von SAP Business One für seine Vertriebsniederlassungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die RENOLIT AG, international führender Hersteller hochwertiger Kunststoff-Folien und –Produkte, hat erfolgreich mit den SAP-Spezialisten von UNIORG den weltweiten SAP Business One Rollout für seine zehn größten Vertriebsniederlassungen begonnen. Nach nur sechs Monaten Projektdauer markiert der französische Vertriebsstandort RENOLIT France SASU den Startpunkt des Mammutprojektes, das von der Wormser Zentrale gesteuert wird.


"Unser Ziel ist es, in den nächsten zwei Jahren alle größeren nichtproduzierenden Vertriebsniederlassungen mit SAP Business One auszustatten und sie an die beiden im Konzern eingesetzten ERP Systeme (QAD MFGPRO und SAP ERP) anzuschließen", sagt RENOLIT CIO Daniel Germani. "Wir schaffen so eine einheitliche Lösung, mit der sich zahlreiche Prozesse (z.B. Bestellungen im Werk, Direktlieferungen an Kunden, konsolidierte Berichterstattung) zwischen unseren Vertriebsniederlassungen und den produzierenden Werken sowie der Zentrale in Worms vereinfachen und um ein Vielfaches schneller abwickeln lassen. Nicht zuletzt wegen der kürzeren Einführungsdauer und dem Kostenvorteil haben wir ganz bewusst SAP Business One den Vorzug gegeben anstelle des klassischen SAP Systems."


Als Pilot bot sich die französische Niederlassung insofern an, da sie sich aufgrund der sehr komplexen Prozesse am besten für die Templateerstellung eignete. Mit diesem Template als Vorlage können nun alle folgenden SAP Business One Installationen in weitaus kürzerer Zeit durchgeführt werden.


Die Besonderheit des französischen Projektes bestand für UNIORG darin, eine Kopplung zum unixbasierten Warenwirtschaftssystem MFG PRO herzustellen, das bei den belgischen und spanischen Werken im Einsatz ist. Die Mitarbeiter der französischen Niederlassung haben nun einen direkten Zugang zum werksseitigen MFG PRO und legen dort ihre Aufträge an, die dann dank der von UNIORG entwickelten Schnittstelle automatisch mit allen relevanten Daten in das SAP Business One übertragen und verarbeitet werden können. Zusätzlich wird es demnächst auch noch die Schnittstelle auf Basis SAP NetWeaver B1I zum SAP ERP 6.0 in der Wormser Konzernzentrale geben. "Um so effizient und zügig wie nur möglich zu arbeiten haben wir uns für die Unterstützung bei den landesspezifischen Anpassungen in der Finanzbuchhaltung einen lokalen SAP Business One gesucht – eine Vorgehensweise, die sich schon in vorangegangen Projekten absolut bewährt hat und die wir so auch für die folgenden Ländern übernehmen werden", resümiert UNIORG Geschäftsführer Hans-Peter Kreft.


Zu diesen Ländern gehören Polen und Italien, in deren RENOLIT-Niederlassungen der Rollout fortgesetzt wird. "Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns", so Germani, "aber die hohe Akzeptanz bei den Anwendern nach dem gelungenen Frankreich-Projekt zeigt jetzt schon, dass es sich für die Zukunftsfähigkeit unseres Konzerns absolut lohnt".


Über die RENOLIT AG

Die RENOLIT AG (www.renolit.com) zählt zu den international führenden Herstellern hochwertiger Kunststoff-Folien und -Produkte. Das unabhängige Familienunternehmen setzt seit über 60 Jahren Maßstäbe in Qualität und Innovation und beschäftigt heute an mehr als 30 Produktionsstandorten und Vertriebsgesellschaften rund 4.300 Mitarbeiter. Der Name RENOLIT steht weltweit für technische Kompetenz, modernes Produktdesign und partnerschaftlichen Service.


Über UNIORG

Die Unternehmen der Dortmunder UNIORG Gruppe (www.uniorg.de) bieten mit etwa 150 Mitarbeitern den Firmen aller Branchen und Größen ein umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsangebot für die Lösung bzw. Realisierung aller Anforderungen, die bei Konzeption, Aufbau, Modernisierung und Betrieb unternehmensweiter IT-Systeme anfallen. Dazu gehören alle Facetten der klassischen SAP-Beratung, Rechenzentrumsleistungen, Managed Services, integrierte E-Business Lösungen und die unternehmensübergreifende Integration der betriebswirtschaftlichen Informationssysteme. Seit mehr als 30 Jahren genießt der zertifizierte SAP-Partner bei seinen Kunden einen exzellenten Ruf. Dazu zählen bekannte Konzerne wie Moeller, Yazaki und Philips sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen verschiedener Branchen, darunter Denon/Marantz, Dr. R. Pfleger Arzneimittel, profine-group oder Wilo. Zu den Konzernkunden im Bereich SAP Business One gehören Unternehmen wir BPW Bergische Achsen, CHT Tübingen, Renolit oder die VEKA.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Maja Schneider, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 566 Wörter, 4470 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Uniorg lesen:

UNIORG | 19.07.2011

Erster Dialogmarketing-Spezialist setzt auf SAP Business Communications Management mit SAP-Integration

Auf hoch effektives B2B-Telemarketing spezialisiert, ist Kommunikation das Kerngeschäft des Dialogmarketing-Experten Alivello. Wurden bisher Tages- und Projektgeschäft hinsichtlich der IT- und Telekommunikationsstrukturen auf eher konventionelle We...
UNIORG | 29.06.2011

SAP Rapid Deployment Solutions bei der VEKA AG: UNIORG führt in nur sechs Wochen eine vorkonfigurierte SAP-CRM-Anwendung ein

Langwierige, aufwändige und kostenintensive Customer-Relationship-Management-Projekte können ab sofort der Vergangenheit angehören. Mit ihren Rapid-Deployment-Lösungen zur schnelleren Einführung bietet SAP vorkonfigurierte Software-Pakete, die e...
UNIORG | 20.05.2011

UNIORG geht auf Unified Communications-Tour - Thema: SAP Business Communications Management und SAP Integration

Aufgrund des anhaltenden Interesses an der IP-basierten Lösung SAP Business Communications Management (SAP BCM) startet der SAP-Partner UNIORG am 22. Juni 2011 in Berlin eine bundesweite Roadshow mit insgesamt elf Terminen in den Geschäftsstellen d...