info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unternehmensberatung Andreas Dripke GmbH |

Samsung erstmals mit „Magic Bright“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Samsung erstmals mit „Magic Bright“
Neuartiger Computerbildschirm passt die Helligkeit an die Anwendung an: Office, Internet oder Entertainment
Schwalbach/Taunus bei Frankfurt am Main, 6. Mai 2002 – Den weltweit ersten Computermonitor mit „Magic Bright“ hat der internationale Hightech-Konzern Samsung (Monitore, Halbleiter, Notebooks, Handys, Konsumelektronik, Weiße Ware) auf den Markt gebracht. Das neue Modell 765MB (85 KHz) bietet erstmals die Funktion der „Magischen Helligkeit“, die das Umschalten zwischen den drei Darstellungsarten Internet, Text und Entertainment erlaubt. Je nach Anwendungsgebiet wird die Helligkeit automatisch angepasst, von leicht abgedunkelt (Text) bis zu extrem hell (Entertainment). Für das Surfen im Internet hält Samsung eine mittlere Helligkeitsstufe parat, die für die im World Wide Web typische Mischung aus Texten und Bildern optimal sein soll. Neben dem 765MB mit 17 Zoll Bildschirmdiagonale plant Samsung unter der Bezeichnung 757MB einen weiteren 17‘‘ Monitor mit 96KHz bereits im Sommer sowie den 957MB (19‘‘, 96KHz) mit „Magic Bright“ für Herbst 2002.
Neben der anwendungsspezifischen Helligkeit bieten die drei Monitore auch eine HighlightZone II-Funktion. Diese entdeckt automatisch Videodarstellungen und erhöht die Helligkeit genau in dem Bildschirmbereich, in dem das Video abläuft. Alternativ kann man eigene Helligkeitszonen frei wählen. Diese und alle anderen Konfigurationen lassen sich dank MouScreen-Funktion bequem mit der Maus einstellen, ohne die Tasten am Monitor zu betätigen.
Technikdetails für Fachleute: Beide neuen 17‘‘ Modelle arbeiten mit der Technologie DynaFlat X von Samsung. Durch High Voltage Bias Control Focus (HBC-Focus) wird der Brennpunkt besonders scharf und klar. Dazu trägt auch die Scharffokussierhilfe S-CXO und ein Koma-Ausgleicher bei. Mit Super-Pigmentphosphoreszenz erweitert DynaFlat X den Bereich darstellbarer Farben. Die mit beiden Monitoren mitgelieferte Software Natural Color sorgt für lebensechte Farbtöne, die die Bilder realistisch und detailgetreu darstellen. Das erleichtert die Abstimmung mit gedruckten Farben.
Samsung ist das fünftgrößte Unternehmen der Erde (über 130 Mrd Euro Jahresumsatz) und mit 20 Prozent Marktanteil der weltweit größte Hersteller von Computermonitoren. Die 12.600 Mitarbeiter, die bei Samsung in der Forschung und Entwicklung beschäftigt sind, sorgen immer wieder für Weltrekord-Produkte: So hat Samsung seit Anfang 2002 den weltweit größten TFT-Monitor, den ersten TFT-Bildschirm mit unter 12 ms Responsezeit (der schnelle Bildaufbau ist besonders wichtig für Videos und Computerspiele) und den weltweit größten Plasmaschirm vorgestellt. Samsung-Produkte zeichnen sich durch Innovation und Qualität aus: Im Jahr 2001 haben Fachjournalisten deutscher Computermagazine den Monitoren von Samsung aufgrund von Tests mehr als 70 mal eine Qualitätsauszeichnung verliehen.
Weitere Informationen: Samsung Electronics GmbH, Geschäftsbereiche Monitore, Samsung House, Am Kronberger Hang 6, 65824 Schwalbach/Ts., Tel.: 06196/661674, Fax: 06196/66 16 77, E﷓Mail: info@samsung.de, Web: www.samsung.de
Presse: Andreas Klavehn, Tel.: 06196/661674, E﷓Mail: presse@samsung.de
PR-Agentur: Team Andreas Dripke GmbH, Tel.: 0611/973150, E-Mail: team@dripke.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hatice Can, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 424 Wörter, 3336 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unternehmensberatung Andreas Dripke GmbH lesen:

Unternehmensberatung Andreas Dripke GmbH | 09.11.2005

EBIF 2005: neues VoIP-Telefonsystem für Versicherungen entwickelt

Frankfurt am Main/Taunusstein/London, 9. November 2005 – Pünktlich zur EBIF 2005 hat Interactive Intelligence Inc. sein neues IP-Telefonsystem für Versicherungen fertiggestellt. Beim Customer Interaction Center (CIC) handelt es sich laut Herstelle...
Unternehmensberatung Andreas Dripke GmbH | 08.11.2005

EBIF 2005: Outsourcing-Spezialist mit Firmenübernahme im deutschen Versicherungssektor

Bereits im Jahre 2004 machte IOS Furore, als mit PMC und LDC gleich zwei der renommiertesten deutschen Outsourcing-Spezialisten für Finanzdienstleister übernommen wurden. Für den US-amerikanischen Konzern mit mittlerweile mehr als 7.500 Beschäfti...
Unternehmensberatung Andreas Dripke GmbH | 22.04.2005

Datenschutzgütesiegel geht an Team-Collaboration-Software

Hamburg, 22. April 2005 – Jetzt ist es amtlich: Das Collaboration-Tool „PrimeSharing TeamDrive“ ist vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) mit dem Datenschutz-Gütesiegel ausgezeichnet worden. Auf dieser Grundlag...