info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DataDirect |

DataDirect Technologies Connect ODBC 4.1 steigert Performance von Datenbank-Operationen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Rockville, 6. Mai 2002 - Mit der Version 4.1 von Connect ODBC unterstützt DataDirect Technologies, einer der führenden Anbieter von Connectivity-Lösungen, jetzt auch das relationale Datenbankmanagement-System DB2 UDB für IBMs AS/400. Durch die Einbeziehung dieser Datenquelle können Unternehmen mit einem einzigen ODBC-Treiber das gesamte Spektrum von DB2-Datenbankplattformen nutzen: von OS/390 über Windows NT und Windows 2000 bis hin zu Unix und OS/400.

Der ab sofort verfügbare Datenbanktreiber DataDirect Connect ODBC 4.1 kommuniziert als Native-Wire-Treiber direkt mit dem IBM Datenbankmanagement-System DB2 UDB (Universal Database) für die AS/400. Diese Wire-Protocol-Treiber verbessern die Performance von Datenbank-Operationen deutlich, denn sie greifen nicht mehr auf das API der Datenbankhersteller zu. Außer für DB2 ist das Wire Protocol auch für Informix, Oracle, SQL Server und Sybase verfügbar.

Die weiteren Neuerungen von DataDirect Connect ODBC 4.1 auf einen Blick:

* Anwender von Oracle 9i können jetzt den Boolschen Datentyp, neue PL/SQL-Konstrukte sowie ANSI Outer Joins einsetzen

* Der Wire Protocol-Treiber für Oracle unterstützt den Microsoft Distributed Transaction Coordinator (DTC) für Windows NT/2000 und XP

* Ab der Informix-Server Version 9.2.1 lassen sich ANSI Outer Joins nutzen

* Als weitere Datenbanken sind Progress 9 auf allen Plattformen und Gupta SQLBase hinzugekommen

* Unterstützt werden nun auch die Linux-Versionen Red Hat Linux 7.2, Caldera OpenLinux 3.1 und SuSe Linux 7.3.

"DataDirect Technologies ist der einzige Hersteller von Connectivity-Software, der eine vollständige Produktlinie von Wire-Protocol-Treibern für alle bedeutenden Datenbanksysteme anbietet", erklärt Ed Peters, President und CEO von DataDirect Technologies in Rockville (USA). "Da Wire-Protocol-Treiber auf jegliche zusätzliche Client-Software verzichten, vereinfacht sich für Anwender Installation, Support und Pflege der benötigten Datenbank-Connectivity".

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

DataDirect Technologies ist einer der führenden Anbieter von Connectivity-Lösungen auf Basis von J2EE, JDBC und ODBC. Die standard-basierten Connectivity-Komponenten von DataDirect Technologies gewährleisten die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit von Anwendungen in so unterschiedlichen Umgebungen wie Java, .NET und Legacy. Unabhängig von Standard, Plattform oder Datenquelle lassen sich damit Markteinführungs-, Entwicklungs- und Implementierungszeiten verkürzen. DataDirect Technologies erhöht seit über zehn Jahren die Zuverlässigkeit von Standards wie JDBC, ODBC und neuerdings XML und unterhält Partnerschaften mit Sun, Microsoft und IBM sowie mit den führenden Anbietern von Datenbanken. Heute setzen über 4,5 Millionen Anwender und Hunderte von Software-Herstellern die Treiber und Connectivity-Lösungen von DataDirect Technologies ein.

Website: www.datadirect-technologies.com

Weitere Informationen:

Silke Paulussen
PR-COM GmbH
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. 089-59997-701
Fax 089-59997-999
Silke.Paulussen@pr-com.de

Paul Hessinger
DataDirect Technologies
Tel. 001-301-468-8533
Paul.Hessinger@DataDirect-technologies.com





Web: http://www.datadirect-technologies.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 318 Wörter, 2831 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DataDirect lesen:

DataDirect | 14.11.2006

DataDirect XQuery erzielt Höchstwerte in den W3C-Tests

DataDirect Technologies, der führende Anbieter im Bereich Data Connectivity und Mainframe Integration und ein Geschäftsbereich der Progress Software Corporation, hat sich vor kurzem mit XQuery den anspruchsvollen Kompatibilitätstests des World Wid...
DataDirect | 21.09.2006

DataDirect Technologies führt Verbindungs-basierte Preise für ODBC-Treiber ein

Die Preisoption richtet sich nach der Zahl der gleichzeitig von einer Applikation benutzten Datenbankverbindungen. Dadurch werden hochwertige Datenverbindungen für Anwendungen jeglicher Größe verfügbar. DataDirect Connect for ODBC macht Schlus...
DataDirect | 21.06.2006

DataDirect Connect for .NET steigert Performance des global tätigen Container-Spediteurs OOCL um 50 Prozent

OOCL mit Sitz in Hongkong ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Container-Transport und Logistik-Service mit mehr als 230 Niederlassungen in 58 Ländern auf der ganzen Welt. Die pünktliche Erstellung präziser elektronischer Zolldoku...