info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Memento Verlag AG |

Rechtssicherheit bei der Erbringung von Rechtsdienstleistungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mit dem am 01.07.2008 in Kraft getretenen Gesetz über außergerichtliche Rechtsdienstleistungen (RDG) wird der Rechtsberatungsmarkt in Deutschland auf eine neue gesetzliche Grundlage gestellt. Mit dem im Juli 2008 im Memento Verlag erscheinenden Buch „Rechtsdienstleistungen“ von Joachim Otting wird dieses Gesetz eingehend beleuchtet.

(Freiburg, 25. Juli 2008) – Mit dem am 01.07.2008 in Kraft getretenen Gesetz über außergerichtliche Rechtsdienstleistungen (RDG) wird der Rechtsberatungsmarkt in Deutschland auf eine neue gesetzliche Grundlage gestellt. Während die Vertretung vor Gericht und auch die umfassende außergerichtliche Rechtsberatung weiterhin den Rechtsanwälten vorbehalten bleibt, sieht das Gesetz Öffnungen für Nichtanwälte vor, die für viele Branchen ein erhebliches Marktpotenzial bergen. Mit dem im Juli 2008 im Memento Verlag erscheinenden Buch „Rechtsdienstleistungen“ von Joachim Otting wird dieses Gesetz eingehend beleuchtet.

Die rechts- und wirtschaftspolitisch wichtigste Vorschrift des neuen Gesetzes ist die Befugnis zur Erbringung von Rechtsdienstleistungen im Zusammenhang mit einer anderen Tätigkeit, wenn diese als Nebenleistung zum Berufs- oder Tätigkeitsbild gehören. Hier liegt ein Schwerpunkt der Darstellung: Inwieweit dürfen z.B. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Kfz-Werkstätten, Immobilienverwalter, Finanzdienstleister, Fördermittelberater oder Architekten als Nebenleistung zu ihrer Haupttätigkeit Rechtsdienstleistungen erbringen und wo liegen jeweils die Grenzen?

Zusätzlich behandelt das Buch Rechtsdienstleistungen durch Körperschaften und Verbände (Banken, Versicherungen und Vereine), öffentliche Stellen (staatliche Behörden, Schuldnerberatungen, Verbraucherzentralen) und registrierte Personen (Inkassounternehmen, Rentenberater). Die Befugnis zur Erbringung von unentgeltlichen Rechtsdienstleistungen wird ebenso dargestellt wie gerichtliche Rechtsdienstleistungen durch Nichtanwälte.


Joachim Otting, Rechtsdienstleistungen
Neue Märkte für Nichtanwälte durch das RDG
Mit einem Vorwort von Dr. Michael Kleine-Cosack
Neuerscheinung Juli 2008, 280 Seiten, Hardcover
ISBN 978-3-939099-30-7
39,- €


Web: http://www.memento.de/steuerrecht-buch-rechtsdienstleistungen,tabid,3594,state,45_45_4585_2,productId,23906,productModuleId,4585.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Kempter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 199 Wörter, 1858 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Memento Verlag AG lesen:

Memento Verlag AG | 19.08.2008

Die Umsetzung der europäischen Übernahmerichtlinie

Auf dem Weg zu einem einheitlichen europäischen Binnenmarkt stellt die europäische Übernahmerichtlinie einen weiteren wichtigen Schritt in der Harmonisierung des Rechts dar. Auch wenn die Umsetzungsfrist für die Richtlinie schon im Mai 2006 abgel...
Memento Verlag AG | 08.04.2008

Perfekt beraten bei jeder Gesetzesänderung – Memento Steuerrecht 2008

(Freiburg, 01. April 2008) - Steuerreformen und kein Ende. Mit der Unternehmensteuerreform und dem Jahressteuergesetz 2008 hat der Gesetzgeber wieder einmal viele Neuerungen eingeführt, die zum Teil erheblich in die bisherige Steuersystematik eingre...
Memento Verlag AG | 25.01.2008

Alle relevanten betrieblichen Rechtsgebiete unter einer Oberfläche

Das Produkt besticht vor allem durch seine professionelle Suchfunktion. Neben der Volltextrecherche gibt die Quellensuche nicht nur die Rechtsquelle selbst an, sondern auch die Textpassage, in der die Rechtsquelle zitiert wird. Ziel der Memento-Redak...