info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ricoh Deutschland GmbH |

Ricoh bildet IT-Fachhandels-Nachwuchs aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ausbildung im Verbund stärkt beide Partner


Hannover, 29. Juli 2008 – Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, wenden IT-Unternehmen unterschiedliche Strategien an. Ricoh Deutschland setzt auf qualifizierte Ausbildungskonzepte und bildet seinen Nachwuchs selbst aus: Die Ausbildungsgänge des Unternehmens reichen vom Informationselektroniker/in bis zum Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau und ab 2008 erstmals auch zum IT-Systemkaufmann/-frau. Daneben bildet Ricoh in seiner „Linc Academy“ auch Auszubildende seiner Fachhändler zum Informationselektroniker/in mit Fachrichtung Bürosystemtechnik aus – ein Konzept von dem beide Partner profitieren. Zum 1. August 2008 treten wieder neue Fachhandelsauszubildende diese Ausbildung an.

Das Thema Ausbildung hat bei Ricoh einen hohen Stellenwert. Ab 1. August 2008 werden rund 160 der 1600 Mitarbeiter Auszubildende sein. Das Unternehmen ist damit einer der größten Ausbildungsbetriebe seiner Branche in Norddeutschland. Regelmäßig übernimmt Ricoh über 90 Prozent der Auszubildenden nach der Ausbildung.

Zum 1. August 2008 beginnen einige Auszubildende aus dem Fachhandel im Rahmen der Ausbildungskooperation des Herstellers ihre Ausbildung zum Informationselektroniker/in am Standort Hannover. „Unser Konzept der Verbundsausbildung hat sich bewährt“, so Heinz-Gunter Kursawe, Chief Manager der Linc Academy, dem unternehmenseigenen Schulungs- und Fortbildungszentrum von Ricoh Deutschland. „Der Ausbildungsberuf Informationselektroniker/in der Bürosystemtechnik eröffnet unseren Fachhandelspartnern die Möglichkeit, ihre Nachwuchskräfte fundiert auszubilden zu lassen. Davon profitieren sowohl der Handel als auch wir als Hersteller.“


Ganzheitliches Ausbildungskonzept deckt auch Soft-Skills ab

Die Auszubildenden erlangen umfassende Produkt- und Netzwerkkenntnisse, großes IT Know-how und internationale Zertifizierungen wie CompTIA Security+ und NET+, Microsoft MCSA und Cisco CCNA. Das Konzept der Linc Academy deckt ebenfalls Kompetenzbereiche wie Kommunikations- und Konfliktmanagement und aktiven Dienstleistungsvertrieb ab. Hannover, Standort der Ricoh-Hauptverwaltung, ist im ersten Lehrjahr zentraler Ausbildungsort, an dem sich auch die Berufsschule befindet und überbetriebliche Lehrgänge und Prüfungen abgehalten werden. Ab dem zweiten Lehrjahr setzen die Auszubildenden ihr Wissen im Kundendienst ihres Fachhändlers in die Praxis um. Das Ausbildungsjahr bei Ricoh ist für den Händler bis auf Zusatzkosten für überbetriebliche Lehrgänge, Prüfungen und Zertifizierungen sowie Werkzeuge kostenlos.

Kursawe: „Die theoretische Wissensvermittlung und die IT-Zertifizierungen gewährleisten eine qualifizierte Ausbildung und damit entsprechend gut geschulte Mitarbeiter. Wir vermitteln Fachwissen, das der Fachhändler dem Azubi in dieser Form nicht bieten kann.“

Ricoh Deutschland bildet unter anderem zum Informationselektroniker/in für Bürosystemtechnik, zum Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau, zur Fachkraft für Lagerlogistik und zum Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik aus. Darüber hinaus bietet das Unternehmen zum 1. August 2008 erstmals auch einen Ausbildungsgang zum IT-Systemkaufmann/-frau an.

Ricoh im Kurzprofil

Die Ricoh Deutschland GmbH mit Hauptsitz in Hannover ist die deutsche Tochter des japanischen Global Players Ricoh. Das Unternehmen Ricoh ist mit über 81.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 13,4 Mrd. Euro ein weltweit führender Hersteller für digitale Bürokommunikation.

Ricoh Deutschland ist neben seiner Hauptverwaltung in Hannover bundesweit mit zehn Business & Service Centern vertreten und beschäftigt rund 1.600 Mitarbeiter.

Ricoh Deutschland ist ein führender Lösungsanbieter für moderne Bürokommunikation und unterneh¬mensweites Druck- und Dokumentenmanagement. Das Portfolio umfasst Hardware- und Softwarelö¬sungen, professionelle Service- und Supportdienstleistungen und branchenbezogene Unternehmens¬beratung (Office Consulting Services) mit dem Ziel der Kosten- und Prozessoptimierung.

Pressekontakt:

Ricoh Deutschland GmbH
Vahrenwalder Straße 315
30179 Hannover
Ansprechpartner:
Tobias Pöschl, Mario Di Santolo
Tel.: 0511 / 6742-2517 bzw. 0511 / 6742-294
Fax: 0511 / 6742-264
tobias.poeschl(at)ricoh.de
mario.disantolo(at)ricoh.de
www.ricoh.de

Dörfer/Partner
Kommunikations-Gesellschaft mbH
Willstätterstr. 6
40549 Düsseldorf
Ansprechpartnerin:
Jasmin Weilandt-Soffareny
Tel.: 0211 / 5230124
Fax: 0211 / 5230130
Soffareny(at)doerferpartner.de
www.doerferpartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jasmin Weilandt-Soffareny, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 418 Wörter, 3844 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ricoh Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ricoh Deutschland GmbH lesen:

Ricoh Deutschland GmbH | 12.09.2011

GRAPHIA neuer Ricoh "Production Printing Partner"

Ricoh Deutschland hat die grafischen Geschäftsbereiche der Firmengruppe NOTHNAGEL als "Production Printing Partner" zertifiziert. Ricoh und NOTHNAGEL - dazu gehören die GRAPHIA Willy Nothnagel GmbH & Co. KG, die HANSA GRAFIA Grafische Systeme Zweig...
Ricoh Deutschland GmbH | 31.08.2011

ZDS als "MDS-Master" zertifiziert

Die ZDS Bürosysteme GmbH aus Walddorfhäslach ist Ende August 2011 von Ricoh Deutschland, einem der führenden Lösungsanbieter für moderne Bürokommunikation und unternehmensweites Druck- und Dokumentenmanagement, als "Managed Document Services-Ma...
Ricoh Deutschland GmbH | 26.07.2011

Ricoh launcht Laserdrucker für Arbeitsgruppen: Aficio SP 4310N

Hohe Druckgeschwindigkeit und optimale Schwarzweiß-Qualität - Ricohs Laserdrucker Aficio SP 4310N bietet viele Vorzüge für kleine Unternehmen oder Arbeitsgruppen. Der Nachfolger des Aficio SP 4210N erweist sich als schneller, zuverlässiger Assis...