info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sodexho Pass GmbH |

Sinkender Krankenstand ist eine Zeitbombe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Sodexo betont Wichtigkeit einer ausgewogenen Work-Life Balance


Gesundes Arbeiten wird immer wichtiger, darauf verweist Sodexo in einer Stellungnahme zur Veröffentlichung der Krankenstands-Quote in Deutschland.

Das Bundesgesundheitsministerium teilt nämlich aktuell mit, dass die Quote der Krankenstände weiter gesunken ist. Nach der amtlichen Statistik der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) liegen die Fehltage von krankgemeldeten Pflichtmitgliedern auf einem derart niedrigen Niveau, wie seit Einführung der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall 1970 nicht mehr.
„Erschreckend ist dabei, welche Gründe bezüglich der Statistik genannt werden“, so George Wyrwoll, Corporate Relations Manager bei Sodexho Pass.
Vor allem die Angst vor Jobverlust im Krankheitsfall ist in erster Linie die Ursache, warum sich weniger Mitarbeiter krank melden. Dabei können sich Arbeitgeber ganz gezielt für die Gesundheit Ihrer Angestellten einsetzen und durch verschiedene Angebote jeden Einzelnen im „gesunden Arbeiten“ unterstützen.
Neben den allgemein bekannten arbeitsplatzrechtlichen Bestimmungen bezogen auf angemessenes Licht, ergonomische Bürostühle, sowie Pausen zur Erholung, spielt gerade die richtige Ernährung während der Arbeitszeit eine entscheidende Rolle. Dabei bietet Sodexo mit dem Restaurant Scheck ein System, das nicht nur eine ausgewogene und gesunde Ernährung ermöglicht, sondern auch steuerlich Vorteile bietet.
Der Restaurant Scheck ist eine effiziente Möglichkeit, für Arbeitgeber und Arbeitnehmer von den Vorteilen der staatlich geförderten Mitarbeiterverpflegung zu profitieren. So wird ganz gezielt auch schlechter Ernährung, zu kurzen Pausenzeiten und krankmachenden Burn-out Effekten begegnet: mit dem Einsatz von Essensgutscheinen lässt sich nämlich das betriebliche Gesundheitsmanagement unterstützen.
Zudem sind im Rahmen der gesetzlichen Lohnsteuerrichtlinien arbeitstäglich bis zu 5,77 Euro abgabenfrei möglich, das sind bis zu 1.269,40 Euro pro Mitarbeiter und Jahr. Diese können „brutto für netto“ über das Restaurant Scheck-System den Mitarbeitern zukommen und sichern so nachhaltig Leistungsfähigkeit, Gesundheit und auch Motivation.
So kann beispielsweise gewährleistet werden, dass Mitarbeiter eine gesunde Mittags-Mahlzeit zu sich nehmen, damit wird letztlich Gesunderhaltung ganz praktisch gefördert. Das bezeichnet George Wyrwoll als clevere Vorsorge-Investition, denn unterdrückte Krankenstände führen nur zu höheren Ausfällen und Kosten in der Zukunft.
Die Sodexho Pass GmbH ist Marktführer für Dienstleistungsschecks und -karten und bietet mit dem Restaurant Scheck ein umfangreiches Netz an Akzeptanzstellen und eine große und abwechslungsreiche Auswahl, damit gesunde Ernährung vor Ort auch funktioniert. So profitieren letztlich alle: Unternehmen können Steuervorteile nutzen, um das Verhältnis zwischen Brutto- und Nettogehalt gerechter zu verteilen und auf der anderen Seite haben die Mitarbeiter einen speziellen Anreiz, auf ihre Ernährung zu achten. Damit können Mitarbeiter täglich selbstverantwortlich zu einem „gesunden Arbeiten“ beitragen, Krankenstände werden vermieden statt verschoben und Unternehmen sichern sich langfristig eine gute Wettbewerbsposition.

Firmenprofil
Die Sodexho Pass GmbH ist eine Tochtergesellschaft von Sodexo, dem weltweit größten Anbieter von Gemeinschaftsverpflegung und Dienstleistungen. In insgesamt über 80 Ländern sind rund 343.000 Sodexo-Mitarbeiter für 29.000 Kunden tätig. Der Konzernumsatz betrug im Geschäftsjahr 2007 13,4 Milliarden Euro. Der Bereich der Dienstleistungsschecks und -karten nimmt bei Sodexo eine signifikante Rolle ein: Als Marktführer beläuft sich die Zahl der arbeitstäglichen Scheck-Verwender in Deutschland auf 250.000, weltweit sind es über 20 Millionen. Sodexho Pass ist mit 7 Regionalbüros deutschlandweit vertreten. Der Hauptsitz ist in Frankfurt am Main. Das Unternehmen bietet Kunden individuellen Full-Service nach Maß: von der Bestellung, über die Lieferung bis hin zur Kundenbetreuung. Dabei ist der Sodexo Restaurant Scheck, als bargeldloser Essenszuschuss, das Hauptgeschäftsfeld.
Den 9.000 Firmenkunden, darunter Dresdner Bank, Lufthansa, Bayer, PriceWaterHouseCoopers, Daimler oder TUI und viele mittelständische Unternehmen, steht eine große Vielfalt an Einlösemöglichkeiten zur Verfügung. Zu den über 30.000 Partnern zählen beispielsweise Restaurants wie Maredo oder Nordsee sowie zahlreiche Supermarktketten wie Rewe, Edeka und real. Darüber hinaus gehören auch lokale Bäcker oder Metzger zu dem Stamm der Akzeptanzstellen.
Weitere Informationen unter www.sodexo.de


Pressekontakt
Sodexho Pass GmbH
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Str. 22
60326 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 73996-6211
Fax 069 / 73996-6201
E-Mail: g.wyrwoll@sodexhopass-de.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, George Wyrwoll, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 561 Wörter, 4652 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sodexho Pass GmbH lesen:

Sodexho Pass GmbH | 09.10.2009

Sodexo präsentiert den Restaurant Pass auf dem 32. Deutschen Steuerberatertag in Bremen

Steuerberatung sichert Werte Der dreitätige Steuerberaterkongress steht unter dem Motto „Werte bewahren - Zukunft meistern!“. Am Eröffnungstag wird Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D., dazu passend den Festvortrag halten. Eröf...
Sodexho Pass GmbH | 08.06.2009

Personaler setzen auf vorteilhafte Gehaltsextras

Vorteilhaft und administrationsfrei den Nettolohn erhöhen Wenn Arbeitgeber die Verpflegung ihrer Mitarbeiter sicherstellen wollen, geht es um weit mehr als die Wahl zwischen Schnitzel oder Bio-Ernährung. Sie müssen die Kosten im Griff haben, die ...
Sodexho Pass GmbH | 27.01.2009

Sodexo zur Super-Marke gewählt

Unabhängige Jury votierte für Sodexo Superbrands© ist das weltweit wichtigste Bewertungssystem für Marken. Den Titel einer Super-Marke führen in Europa Unternehmen wie die Deutsche Bank, BNP Paribas; NIVEA, HARIBO, Miele, die Deutsche Bahn, De...