info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Deutsche Telekom AG (DTAG) |

Deutsche Telekom legt Regulierer neue T-DSL-Preise vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hochgeschwindigkeitszugang zum Internet soll künftig zwischen 9,99 und 19,99 Euro kosten - Monatliche Anschlusspreise für T-Net und T-ISDN sollen ab 1. Mai 2002 um 65 Cent erhöht werden – Citygespräch verbilligt sich von 6,2 auf 6 Cent je Tarifeinheit
15. Januar 2002 -- Die Deutsche Telekom hat dem Regulierer für T-DSL und Festnetzanschluss neue Tarife vorgelegt.
Danach wird das Unternehmen zum 1. Mai 2002 die Preise für T-DSL neu gestalten. Die Telekom reagiert damit auf die Androhungen der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, die Preise für den Hochgeschwindigkeitszugang zum Internet deutlich zu erhöhen. Der monatliche T-DSL-Preis beträgt künftig 12,99 statt 10,18 Euro am T-ISDN Standard und T-ISDN-Komfort-Anschluss, 9,99 statt 7,62 Euro im Paket mit T-ISDN 300 und T-ISDN-xxl und 19,99 statt 20,40 Euro am T-Net-Anschluss. Die Preisänderungen für Neukunden sollen mit Wirkung 25. Februar 2002 erfolgen.

Darüber hinaus wird sich in zwei Schritten das T-DSL-Bereitstellungsentgelt erhöhen, per 1. Juli 2002 von jetzt 51,57 Euro auf 74,95 Euro und per 1. Januar 2003 auf 99,95 Euro. Die Deutsche Telekom geht davon aus, dass der Regulierer vor dem Hintergrund dieser Maßnahmen von seinen Forderungen nach weitergehenden Preiserhöhungen Abstand nimmt und damit die weltweit führende Position Deutschlands in der Nutzung breitbandiger Internetanschlüsse nicht gefährdet.

Daneben wird die Deutsche Telekom im Rahmen des jährlichen Price-Cap-Verfahrens das Verhältnis zwischen Grundpreis und Ortstarif in einem Rebalancing-Verfahren umgestalten. Sie folgt damit der Empfehlung der Regulierungsbehörde, das Defizit im Anschlussbereich zu verringern. So wird zum 1. Mai der monatliche Preis für alle Telefonanschlüsse um 0,65 Euro angehoben. Damit verteuert sich zum Beispiel der analoge T-Net-Anschluss um 5,1 Prozent auf 13,33 Euro. Der ISDN-Standard-Anschluss kostet künftig mit 23,60 Euro 2,8 Prozent mehr und der T-ISDN-300-Anschluss einschließlich der Tarifkomponente AktivPlus 28,72 Euro 2,3 Prozent.

Zugleich ist eine Senkung bei den Preisen für Citygespräche vorgesehen. So reduziert sich zum 1. Mai die Tarifeinheit um 3,2 Prozent von jetzt 6,2 auf 6 Cent.

Die neuen Tarife für Telefonanschlüsse und Ortsverbindungen müssen noch vom Regulierer genehmigt werden.





Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, DTAG, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 321 Wörter, 2351 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Telekom AG (DTAG) lesen:

Deutsche Telekom AG (DTAG) | 02.05.2002

Breitbandiger Internetanschluss T-DSL via Satellit jetzt Regelangebot - Bundesweite Lösung für nicht mit T-DSL im Festnetz versorgbare Haushalte

2. Mai 2002 -- Die Deutsche Telekom startet ab sofort ihr Angebot T-DSL via Satellit für Kunden, die in Gebieten wohnen, die nicht mit dem Festnetzprodukt T-DSL versorgt werden können. T-DSL via Satellit nutzt hierbei das bekannte ASTRA Satellitens...