info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ingenics AG |

Mehr Kundenzufriedenheit dank optimierter Maschinenverfügbarkeit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ingenics-Rüstworkshops bei der ZF Passau GmbH bringen Zeitersparnis bis 70 Prozent - ROI nach einem halben Jahr erwartet


Rüstvorgänge bedeuten Produktionsstillstand. Ihre Optimierung bewirkt nicht allein eine signifikante Zeitersparnis; schnelleres und häufigeres Rüsten führt auch zu reduzierten Beständen und damit zu geringeren Lager- und Logistikkosten.

Eine Reihe von Rüstworkshops, die die Ingenics AG im Auftrag der ZF Passau GmbH durchführte, belegt dies eindrucksvoll. "Die Produktion hochwertiger Getrieberäder und Wellen, die in Passau in einer zunehmenden Variantenvielfalt gefertigt werden, lässt sich nun deutlich stärker am jeweils aktuellen Kundenbedarf ausrichten", sagt der verantwortliche Geschäftsfeldleiter bei Ingenics, Andreas Grundnig. "Neben den Einsparungen bei Bestands- und Lagerkosten führte die Optimierung der Rüstvorgänge zu verkürzten Bearbeitungs- und Lieferzeiten."

Rüstprozesse sind komplexe Vorgänge: Materialien und Werkzeuge müssen pünktlich, in der richtigen Menge und richtigen Qualität bereitstehen; neben dem Einrichter sind auch Werkzeugservice, Logistik, Qualitätssicherung, Fertigungssteuerung und interne Zulieferer involviert. Deshalb setzen nachhaltige Optimierungserfolge voraus, dass alle Instanzen bestmöglich kooperieren. Durch Paralleloperationen, sicherere Prozesse, optimierte Wege etc. lassen sich Rüstzeiten halbieren, Losgrößen bündeln und Lagerkapazitäten sowie Logistikaufwände um bis zu 70 Prozent reduzieren. Dies erfordert in der Regel keine größeren Investitionen.

Die Beteiligung aller betroffenen Mitarbeiter an Entwicklung und Umsetzung neuer Ideen sowie die volle Rückendeckung des Managements sind unverzichtbar. Idealerweise werden alle Arbeitsschritte direkt an der Maschine analysiert und auf den Prüfstand gestellt. Dabei wird meist offenbar, dass das "Drumherum" - Werkzeuge, Messmittel, Vorrichtungen etc. - viel mehr Zeit in Anspruch nimmt, als das eigentliche Umrüsten. Zum Abschluss eines Workshops erstellt die Gruppe einen Rüstplan, auf den man sich gemeinsam mit der Geschäftsleitung verpflichtet. Führungskräfte übernehmen die Verantwortung dafür, dass er eingehalten und auf andere Arbeitsplätze übertragen wird.

Bei ZF wurde als Pilotprojekt eine verkettete U-förmige Anlage aus mehreren Bearbeitungszentren und Handlingsystemen ausgewählt. "Hier ging es um die Produktionsschritte Drehen, Räumen, Fräsen und Entgraten, am Anfang steht das Rohteil, am Ende das Zahnrad", fasst Stefan Meitinger, der als Senior Fachberater für Ingenics die Rüstworkshops bei ZF leitete, zusammen. "Obwohl die Anlage für den permanenten Wechsel zwischen zwei Produkttypen vergleichsweise gut optimiert war, konnten wir die Rüstzeit von vorher 150 auf nur noch 54 Minuten reduzieren."

Statt eines wöchentlichen Wechsels kann jetzt bedarfsgerecht kurzfristig umgerüstet werden. Die erweiterte Anlagenverfügbarkeit gestattete eine Kapazitätserweiterung, sodass sich der Aufwand in weniger als einem halben Jahr amortisiert haben wird. "Die Zusammenarbeit mit Ingenics ist unkompliziert und positiv, alle unsere Vorstellungen wurden umgesetzt", sagt Michael Müller, Leiter ZF Produktionssystem, der selbst am Rüstworkshop teilnahm.

Über Ingenics
Die Ingenics AG ist ein innovatives, expandierendes Beratungsunternehmen mit den Geschäftsfeldern Fabrik- und Produktionsplanung, Logistikplanung, Effizienzsteigerung Produktion sowie Effizienzsteigerung Office. Zu den Kunden gehört die Elite der deutschen und europäischen Wirtschaft. Über nationale Projekte hinaus ist die Ingenics AG ein gefragter Partner für die Planung und Realisierung weltweiter Produktionsstandorte, beispielsweise in Indien, China, den USA und Osteuropa. Derzeit beschäftigt die Ingenics AG rund 180 Mitarbeiter unterschiedlichster Ausbildungsdisziplinen. Mit hoher Methodenkompetenz und systematischem Wissensmanagement wurden in über 28 Jahren mehr als 2.150 Projekte erfolgreich durchgeführt. Ingenics begleitet seine Kunden durch das komplette Projekt, von der Konzeption bis zur praktischen Umsetzung der Pläne.

Über ZF Passau GmbH
Als Spezialist für Antriebs- und Fahrwerktechnik gehört ZF zu den ersten 15 Unternehmen auf der Weltrangliste der Automobilzulieferer. An 120 Standorten in 25 Ländern beschäftigt ZF rund 58.000 Mitarbeiter, davon etwa 35.000 in Deutschland. Hauptsitz des Konzerns ist Friedrichshafen. Im Jahr 2007 erzielte ZF einen Umsatz von rund 12,5 Milliarden Euro. www.zf.com


Pressekontakt

Ingenics AG
Diana Höfert
Schillerstraße 1/15
D-89077 Ulm
Tel. ++49-(0)731-93680-230
Fax ++49-(0)731-93680-30
Mail: diana.hoefert@ingenics.de
www.ingenics.de

Zeeb Kommunikation
Hartmut Zeeb
Neue Promenade 7
D-10178 Berlin
Tel. ++49-(0)30-484964-07
Fax ++49-(0)30-484964-08

Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
D-70184 Stuttgart
Tel. ++49-(0)711-60707-19
Fax ++49-(0)711-60707-39

info@zeeb.info
www.zeeb.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Dowidat, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 534 Wörter, 4638 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ingenics AG

"Systeme gestalten. Menschen befähigen."

Frei nach dem Motto „Systeme gestalten – Menschen befähigen“ plant und optimiert die Ingenics AG als technische Unternehmensberatung seit über 35 Jahren weltweit erfolgreich führende Unternehmen. Dies schließt selbstverständlich auch die personalen Qualifizierungsmaßnahmen der Ingenics Academy ein.

Auf einen Nenner gebracht lassen sich die Kernleistungen von Ingenics deshalb wie folgt definieren: Planen. Optimieren. Qualifizieren. Oder ganz einfach Effizienzsteigerung³. Der Fokus liegt dabei vor allem auf den Kernbereichen Fabrik, Logistik und Organisation. Und das an immer mehr strategisch wichtigen Standorten in aller Welt – von Ulm bis Shenyang.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ingenics AG lesen:

Ingenics AG | 25.10.2016

"Die Fähigkeit, Komplexität effektiv zu steuern, wird zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil"

(Ulm) - Die 16. Ulmer Gespräche bescherten der Ingenics AG einen neuen Besucherrekord. Hochkarätige Expertenvorträge und Diskussionen trugen zum besseren Verständnis von Digitalisierung und Industrie 4.0 bei, da am Beispiel von erfolgreichen Pro...
Ingenics AG | 20.10.2016

Zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Themen besetzt

(Ulm/Wolfsburg) - Ingenics ist mit einem eigenen Stand auf der Internationalen Zuliefererbörse IZB 2016 in Wolfsburg vertreten. Angesichts des großen Interesses an den entsprechenden Tools sieht CSO Andreas Hoberg die Strategie der Ingenics AG im ...
Ingenics AG | 30.09.2016

Digitale Transformation bietet zusätzliche Chancen

(Ulm/Stuttgart) - Die Ergebnisse der zweiten großen Industrie 4.0-Studie, die Ingenics gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO durchgeführt hat, stehen jetzt für alle Interessenten zum Download bereit....