info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Neue Dell/EMC-CX4-Speichersysteme unterstützen bis zu 960 konventionelle und SSD-Laufwerke

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt am Main, 7. August 2008 - Mit der Ultraflex-I/O-Technologie lassen sich die neuen Dell/EMC-CX4-Storagesysteme individuell an iSCSI- auf Fibre-Channel-Ports anpassen. Zudem beherrschen die CX4-Produkte Virtual Provisioning sowie den Umgang mit SSD-Laufwerken und arbeiten außerordentlich energieeffizient.

Dell hat heute die vierte Generation der Speichersysteme aus der Dell/EMC-CX-Familie vorgestellt. Eines der wichtigsten Merkmale: Die vier Modelle der Dell/EMC-CX-4-Familie sind Multiprotokoll-fähig und hoch skalierbar - in einem Array lassen sich bis zu 960 Laufwerke anschließen. Damit liefern die Dell/EMC-CX4-Systeme die Basis für eine schnell zu installierende, einfach zu verwaltende und erweiterbare unternehmensweite Speicherarchitektur.

Die Dell/EMC-CX4-Produkte sind mit der neuesten UltraFlex-I/O-Technologie ausgestattet und bieten Unternehmen bislang unerreichte Flexibilität und Kontrolle. Dank UltraFlex-I/O lässt sich die Zahl der Back-End- und Front-End-Ports individuell an unterschiedlichste Anforderungen und Netzwerkverbindungen anpassen. Jedes der vier CX4-Modelle kann mit 4 Gigabit schnellen Fibre Channel (FC)- und 1-GBit/s-ISCSI-Ports konfiguriert werden. Auch für künftige Entwicklungen wie 8-GBit/s-FC und 10-GBit/s-Ethernet sind die Storage Arrays offen.

Neue Modelle von Midrange bis zu High-end

Die Dell/EMC-CX4-Produktfamilie lässt den Unternehmen die Entscheidungsfreiheit, die heute passende SAN-Konfiguration zu wählen. Gleichzeitig bleiben alle Migrationspfade zu mehr Kapazität, Leistung und Protokollen offen. Darüber hinaus unterstützen die Produkte ein Upgrade von der CX3-Serie sowie innerhalb der CX4-Produktreihe. Dabei ist die vollständige Übernahme der gespeicherten Daten sichergestellt. Die Modelle auf einen Blick:

* Das Storage Array Dell/EMC CX4-120 eignet sich hervorragend für Unternehmen, die viel Speicherplatz und hohe Modularität auf kleiner Stellfläche benötigen. Es bietet Platz für 120 FC- oder SATA-Festplatten, Verbindungen für bis zu 128 Server sowie sechs I/O-Steckplätze, von denen zwei frei belegbar sind.

* Die Arrays Dell/EMC CX4-240 und CX4-480 sind ebenso kompakt wie das Dell/EMC CX4-120, beherbergen aber 240 beziehungsweise 480 Festplatten und acht beziehungsweise zehn I/O-Steckplätze, von denen vier frei belegbar sind. Beide Systeme unterstützen FC- und SATA-Laufwerke, wobei das CX4-480 zusätzlich noch kompatibel zu SSDs (Solid State Drives) ist.

* Das Dell/EMC CX4-960 unterstützt den Mischbetrieb von bis zu 960 Fibre-Channel-, SATA- oder SSD-Laufwerken und bietet so höchste Leistung und Energieeffizienz. Es erlaubt den Anschluss von bis zu 512 Servern und hat zwölf I/O-Steckplätze, von denen sechs frei belegt werden können. Verfügbar ist das CX4-960 in verschiedenen Ausbaustufen: Von hochperformanten SSDs bis hin zur Archivkonfigurationen mit umfangreicher Kapazität auf Basis von 1-Terabyte-SATA-Laufwerken mit 5.400 Umdrehungen pro Minute - und das alles bei einem sparsamen Energieverbrauch.

Mit dem Navisphere Manager nutzt die CX4-Familie die gleiche intuitiv zu bedienende Managementoberfläche wie die CX3-Serie. Anwendungen, die schon bei den CX3-Produkten umfangreiche Datensicherungs-, Replikations- und Migrationsfunktionen boten, funktionieren mit den CX4-Produkten ebenso wie vorhandene Data-Path-Management- und Optimierungs-Tools. Dazu gehören SnapView, MirrorView A/S, SAN Copy, Replication Manager, PowerPath, Navisphere Analyzer und Navisphere Quality of Service Manager.

Umweltfreundliche Energie- und Kühlfunktionen

Virtual Provisioning(1), intelligente Lüftersteuerung und neue Laufwerksoptionen reduzieren den Energiebedarf der CX4-Produkte. Dank Virtual Provisioning, das alle CX4-Modelle beherrschen, können IT-Administratoren die Speicherplatzbelegung optimieren. Das anpassungsfähige Kühlkonzept hält die Temperatur des Speichersystems stets konstant, da es auf Lüftern basiert, die sich unterschiedlich schnell drehen können und so nur ein Mindestmaß an Energie aufnehmen. Dank der geringeren Drehzahl von 5.400 Umdrehungen pro Minute nehmen die 1-Terabyte-Laufwerke 32 Prozent weniger Energie(2) auf als vergleichbare Laufwerke mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Darüber hinaus benötigen die in den Modellen CX4-480 und CX4-960 erstmals einsetzbaren Solid State Drives 98 Prozent weniger Energie als die gleich schnellen Fibre-Channel-Laufwerke.

Dell/EMC-Speicherlösungen sind vollständig in das Dell-Lösungsportfolio integriert und beruhen auf getesteten und praxisbewährten Referenzarchitekturen, um die Datenbank- und Messaging-Herausforderungen von Unternehmen zu bewältigen. Es stehen auch komplette Lösungen für Microsoft Exchange, Microsoft SQL-Server und Oracle-Datenbanken bereit. Darüber hinaus adressieren weitere Dell-Produkte alle Aspekte des Daten-Managements und -schutzes, einschließlich Switches, Bandlaufwerken- und den zugehörigen Medien.

Die Dell/EMC-CX4-Produktlinie ersetzt die bisherigen Produkte der Dell/EMC-CX3-Familie. Wie alle Dell-Storage-Systeme sind auch die Dell/EMC-CX4-Arrays über sämtliche Vertriebskanäle erhältlich: Direkt von Dell und dem ständig größer werdenden Netz von Channelpartnern. Die CX4-Produkte sind ab sofort zum Einstiegspreis von 30.989 Euro plus Mehrwertsteuer verfügbar. Nähere Informationen dazu unter http://www.dell.de/storage.

(1) Abhängig von den Laufwerksspezifikationen. Der tatsächliche Energieverbrauch ist abhängig von Konfiguration, Verwendungszweck und Variabilität im Herstellungsprozess.

(2) Verfügbar im Herbst 2008.


Diese Presseinformation ist abrufbar unter www.pr-com.de.

Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Kunden zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Auf der Fortune-500-Liste belegt das Unternehmen Rang 34. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Central Europe
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Sabine Kastl
Account Manager
Tel. +49-89-59997-757
Fax +49-89-59997-999
sabine.kastl@pr-com.de
www.pr-com.de


Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexandra Drexl , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 707 Wörter, 6289 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...