info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Buchele |

Riesige Tore für die neue Oper in Oslo

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Buchele baut Schallschutztore in Übergröße ein.


In Oslos neuem Opernhaus schloss die Stahltürenbau Buchele GmbH erneut ein Projekt mit übergroßen Toren erfolgreich ab. Das Opernhaus das inmitten eines Fjords in Oslo/Norwegen liegt, besitzt die Optik eines schwimmenden Eisbergs. Ein stattlicher Bau, welcher jeder Anreisende bei der Ankunft in Oslo zuerst sieht.

Buchele lieferte und montierte im Backstage-Bereich 4 Stück Drehflügel- und 10 Stück Schiebetore mit Abmessungen von bis zu 9,0 m x 9,0 m. Dabei waren eine Reihe von Anforderungen zu erfüllen. Die Vorgabe an den Schallschutz der Tore war im eingebauten und funktionsfähigen Zustand satte 45 dB. Bei Messungen vor Ort wurde dieser Vorgabewert bei allen Toren erreicht und sogar bei manchen Toren um bis zu 2 dB überschritten.
"Wir wussten dass wir uns auf die Buchele Qualität verlassen können", so die Aussage von
Lars Strand von Brekke Strand Akustikk in Oslo nach Abschluss der Schallmessungen.

Zusätzlich mussten die Tore die Anforderungen "Feuerbeständig" und "Rauchdicht" erfüllen, was voraussetzt dass die Tore im Brandfall selbsttätig schließen.
Auf Grund dieser Anforderung und des enormen Torblattgewichtes wurden alle Tore mit elektromotorischen Antriebssystemen ausgestattet.
Die speziell für diese Tore entwickelte Torsteuerung ermöglicht, dass die Tore mit verminderter Geschwindigkeit An-und Auslaufen. Das bietet den großen Vorteil dass zum einen das schwere Tor nicht von voller Geschwindigkeit auf Null abgebremst wird, was sich schonend auf die Lebensdauer der kompletten Antriebseinheit und Toraufhängung auswirkt. Zum andern wird dadurch ein sehr geräuscharmer Lauf des Tores erzielt, damit es zu keinerlei Lärmstörungen während einer Aufführung kommt.

Diese speziellen Torantriebe wurden in Zusammenarbeit mit einem renommierten Hersteller konstruiert und produziert. Die Sondertorsteuerungen wurden gemeinsam mit einem Ingenieurbüro entwickelt und im Hause Buchele hergestellt.


Die Drehflügeltore erhielten anstelle einer normalen händisch zu bedienenden Spanhebelverriegelung eine elektromotorische Verriegelung, die gewährleistet, dass die Torblätter im geschlossenen Zustand press in die Dichtungsprofile gezogen werden. Alle Tore wurden zusätzlich mit dem neuen Air-Lock-System ausgestattet, welches die absolute Dichtheit der Tore noch zusätzlich unterstützt.

Die komplette Montage, Elektroarbeiten bis hin zur Inbetriebnahme der Tore erfolgte durch eigene Fachmonteure der Firma Buchele.

Über Buchele:
Im Jahre 1910 wurde die Firma Buchele als Schlosserei von Johannes Buchele gegründet. Dessen Sohn Hans Buchele begann Anfang der 50er Jahre mit der Fertigung von Stahltüren. Durch eine konsequente Entwicklungstätigkeit konnte die Angebotspalette im Bereich von Stahltüren- und -Tore ständig erweitert werden. Die Firma entwickelte sich dadurch allmählich von einem anfänglich nur regional tätigen Schlosserei-Betrieb zu einem bundesweit agierenden Hersteller von Stahltüren- und Tore.
1982 wurde mit einem Neubau der jetzige Standort im Industriegebiet von Ebersbach/Fils bezogen. Ein kontinuierliches Umsatzwachstum -u.a, auch auf ausländischen Märkten- und eine damit verbundene stetige Zunahme der Mitarbeiterzahl sowie die Modernisierung des Maschinenparks machten in den Folgejahren regelmäßige Erweiterungen der Betriebsgebäude notwendig. Die Firma Buchele verfügt an Ihrem Hauptsitz in Ebersach/Fils nunmehr über eine Produktionsfläche von ca. 6000qm zuzüglich ca. 700qm im Verwaltungsbereich. Um der gesteigerten Nachfrage nach Buchele-Türen aus den neuen Bundesländern begegnen zu können, wurde im Jahre 1994 in Ebersbach/Sachsen (in der Nähe von Bautzen) ein Zweigwerk mit rund 1500qm Produktionsfläche errichtet. Hierbei konnten zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Anfang 1997 wurde dann die alteingesessene Firma Bitzer Türen+Tore GmbH, in Albstadt von der Buchele Firmengruppe übernommen. Mit der Übernahme - dieses renommierten Türenherstellers konnte die Angebotspalette - insbesondere auf dem Gebiet des Feuerschutzes -deutlich erweitert werden. Die Firma Buchele wird numnehr in der dritten Generation von den Brüdern Hans-Peter Buchele (Bereich Kalkulation und Finanzen), Werner Buchele (Bereich Technik und Entwicklung) sowie Jürgen Buchele (Bereich Außendienst/Montage und Marketing geleitet. Aktuell werden insgesamt rund 100 Mitarbeiter beschäftigt.

Kontakt:
Stahltürenbau Buchele GmbH
Jürgen Buchele
Industriestr. 3
D-73061 Ebersbach/Fils
Tel: +49 (0)7163/1001-0
Fax: +49 (0) 7163/1001-44
Internet: www.buchele.de
E-Mail: info @ buchele.de

Pressekontakt:
Werbeagentur meyerbernd.com
Bernd Meyer
Kirchstraße 7
73061 Ebersbach an der Fils
Tel.: 07163 90 80 64
www.meyerbernd.com
info @ meyerbernd.com

Web: http://www.buchele.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernd Meyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 546 Wörter, 4474 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema