info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEH Computertechnik GmbH |

USB-Geräte flexibel über das Netz ansteuern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


SEH bringt zwei myUTN USB Device Server zur Nutzung von USB-Geräten über das Netzwerk


Bielefeld, den 11. August 2008. – SEH erweitert seine Produktpalette um zwei USB Device Server zur Nutzung von USB-Geräten über Windows-Netze (Vista, XP). Mit den myUTN Modellen profitieren Anwender von mehr Mobilität und Flexibilität, weil sie ihre USB-Geräte räumlich flexibel über eine Netzwerkverbindung ansteuern können. Die kompakten USB Device Server bringen viele einfache und komplexe USB-Geräte ans Netz, die in unterschiedlichen Branchen und Umgebungen eingesetzt werden. Das Modell myUTN-50 verbindet die USB-Geräte mit Ethernet / Fast Ethernet-Netzen (10BaseT/100BaseTX) und kostet zirka 185 Euro inkl. Mehrwertsteuer. Das Schwestermodell myUTN-52 sorgt für eine sichere Anbindung an abhörsichere Glasfasernetze und ist für circa 450 Euro erhältlich. Beide USB Device Server sind ab sofort verfügbar.

Der USB (Universal Serial Bus)-Verbindungsstandard ermöglicht den Anschluss einer Vielzahl verschiedener Geräte an PCs und Notebooks. Technische Gegebenheiten ließen bis vor kurzem jedoch nur eine lokale Nutzung zu. Das beschränkt die räumliche Distanz zum PC, da die empfohlene maximale Länge eines USB-Kabels nur fünf Meter beträgt. Die myUTN USB Device Server von SEH schaffen Abhilfe, indem sie eine virtuelle USB-Kabelverlängerung über das Netz für die flexible und ortsunabhängige Nutzung von USB-Geräten herstellen.

Einfache Installation und Nutzung
Die Modelle myUTN-50 und myUTN-52 funktionieren nach dem Plug&Play-Prinzip: Einfach ans Netz (Windows Vista, XP) anschließen, besondere Treiber sind dazu nicht notwendig. Die angeschlossenen USB-Geräte lassen sich transparent verwalten, ganz so, als ob sie lokal an den PCs angeschlossen wären. Die myUTN USB Device Server verbinden externe Festplatten, Kartenleser, Telefonanlagen, Barcode-Scanner, medizinische Geräte, mobile Messgeräte, Drucker, MFPs, Scanner, PDAs und viele mehr. Aber auch SOHO- und Entertainment-Geräte wie mp3-Player, TV-Setup-Boxen etc. können Anwender mit den USB Device Servern über das Netz ansteuern. Die Installation der Geräte erfolgt schnell und einfach mit der Software SEH UTN Manager, die auf den PCs und Notebooks installiert wird. Mit dem myUTN Web Control Center können Anwender sie anschließend bequem konfigurieren und managen.

Anwendungsmöglichkeiten für einen oder mehrere Anwender
Dank des leistungsstarken SEH UTN Managers lassen sich die myUTN Modelle so einrichten, dass sie nur von einem einzigen Anwender wie lokal angeschlossen genutzt werden können. Die Konfigurationsmöglichkeiten bieten dazu zum Beispiel AutoConnect zur automatischen Verbindung bei Rechnerstart. Es können aber auch mehrere Nutzer Zugriff auf ein USB-Gerät bekommen. Dazu muss ein Anwender das Gerät für andere frei geben, wenn er den Zugriff auf ein von ihm angesteuertes USB-Gerät beendet. Weil solche Geräte, die mehrere Anwender benötigen, nicht mehrfach angeschafft werden müssen, ergeben sich Einsparungen bei der Anschaffung.

Auch über das Netz sicher wie lokal angebunden
Die myUTN USB Device Server stellen eine direkte, sichere Punkt-zu-Punkt-Verbindung über das Netzwerk her, welche die angeschlossenen USB-Geräte vor unbefugtem Zugriff schützt. Dazu kommt ein umfangreiches Sicherheitspaket mit Passwortschutz, Zugangskontrolle, Verschlüsselung, Port-Zugangskontrolle und der Unterstützung vieler sicherer Protokolle wie HTTPS und SNMPv3. Mit myUTN-52 profitieren Anwender außerdem von der Abhörsicherheit in Glasfasernetzen.

Umfangreicher Service inklusive
Abgerundet wird der Leistungsumfang von myUTN-50 und myUTN-52 durch regelmäßige Soft- und Firmware-Updates, umfangreichen Support und eine Garantie von drei Jahren.

Über SEH Computertechnik GmbH:
Die SEH Computertechnik gehört seit Anfang der 90er Jahre zu den führenden europäischen Herstellern von professionellen Lösungen für das Drucken im Netz. Das Produktportfolio umfasst interne und externe Printserver für alle gängigen Netze, wie Ethernet/Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, Glasfaser und Wireless LAN. Dazu kommen erweiterte Netzwerkdruck-Lösungen zum effizienten Spool-Management und transparenten Druckkosten-Controlling. Weitere Schwerpunkte sind Lösungen zum bandbreitenoptimierten Drucken in ThinPrint-Umgebungen (z. B. Server-based Computing, Virtual Desktop Infrastructures) sowie Sicherheit im Netzwerkdruck. Mit der Einführung der USB Device Server-Familie myUTN im Jahr 2008 erweitert SEH sein Lösungsportfolio um intelligente Lösungen zur Netzanbindung von USB-Geräten. Entwicklung und Produktion finden am SEH Hauptsitz im westfälischen Bielefeld statt. Die weltweite Vermarktung erfolgt über eigene Tochtergesellschaften in den USA und Großbritannien sowie ein umfangreiches Partner- und Distributorennetz. SEH verfügt über eine installierte Basis von weltweit über 700.000 Geräten.

Entwicklungs- und vertriebsseitig arbeitet SEH eng mit vielen führenden Druckerherstellern zusammen. Hierzu zählen u. a. CITIZEN, ENCAD, EPSON, HP, KONICA MINOLTA, KYOCERA, MUTOH, OCÉ, OKI, PSi, ROLAND, SAMSUNG, TOSHIBA TEC und UTAX.

Diese Pressemeldung sowie passendes Bildmaterial können Sie in elektronischer Form von der SEH-Website herunterladen:
http://www.seh.de/deutsch/message/press/pm_myutn_2008.htm
Bei Veröffentlichung bitten wir um Zusendung eines Belegexemplars.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
SEH Computertechnik GmbH
Marketing Communications Manager
Margarete Keulen
Südring 11
33647 Bielefeld, Deutschland
Tel.: +49 (0)521-94 22 6-53
Fax: +49 (0)521-94 22 6-99
E-Mail: m.keulen@seh.de
URL: http://www.seh.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Margarete Keulen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 574 Wörter, 4798 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEH Computertechnik GmbH

Die SEH Computertechnik gehört seit Anfang der 90er Jahre zu den führenden europäischen Herstellern von professionellen Netzwerkösungen für Drucken und USB-Virtualisierung.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEH Computertechnik GmbH lesen:

SEH Computertechnik GmbH | 08.08.2013

P. Herden verlässt SEH zum Ende August

Der Bielefelder gründete das Unternehmen im Januar 1986 mit Christian Sturmhoefel, Joachim Sturmhoefel und Rainer Ellerbrake und übernahm mit ihnen gemeinsam die Geschäftsführung von SEH. Herden verantwortete zusätzlich zum Vertrieb und Marketin...
SEH Computertechnik GmbH | 01.08.2013

USB-Geräte jetzt auch im Apple-Umfeld sicher übers Netzwerk nutzen

Bielefeld, den 1. August 2013. – Mit den myUTN USB Device Servern des Bielefelder Netzwerkspezialisten SEH sind USB-Geräte jetzt auch im Apple-Umfeld netzwerkfähig. Möglich macht dies die neue Version des Software-Tools UTN Manager für alle myUT...
SEH Computertechnik GmbH | 16.05.2013

SEH ermöglicht sichere Nutzung von Speichermedien via Ethernet und Browser

Externe Massenspeicher wie SD-Karten und USB-Sticks stellen IT-Administratoren vor große Herausforderungen. Zur lokalen Nutzung gedacht, verursachen diese Speichermedien im Netz Sicherheitsrisiken oder umständliche Workflows. Ihr Einsatz ist in vie...