info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

d.velop vereinbart Partnerschaft mit Wilken Entire

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Durchgängiges Business Process Management für den Markt Gesundheits- und Sozialwesen


Gescher – Die Wilken Entire AG, Spezialist für Rechnungswesen, Controlling, Haushaltsmanagement und Elektronische Beschaffung (E-Procurement), und die d.velop AG haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart. Ziel der Partnerschaft ist es, Kompetenzen zu bündeln und durchgängige ECM Enterprise Content Management Lösungen insbesondere für die Marktsegmente Gesundheits- und Sozialwesen anzubieten. Die Anwender erhalten mit der Anbindung von d.3 an die Entire Software über die Archivierung von Rechnungsbelegen hinaus eine umfassende Business Process Management Lösung, die ganzheitlich alle Anforderungen einer Prozesskette erfüllt und sich nahtlos in eine vorhandene IT-Struktur einfügt. Die Integration erstreckt sich über die gesamte Wertschöpfungskette, also von der Bedarfanforderung über die Rechnungsprüfung bis hin zum Reporting. Die Integration der Rechnungsprüfung in das Workflow Management rundet die Gesamtlösung ab.

In kaum einem anderen Bereich wird so viel mit Papier gearbeitet wie im Gesundheits- und Sozialwesen. Zur Papierminderung und zur effizienteren Bearbeitung der zahlreichen Geschäftsprozesse bietet die d.velop AG mit d.3 eine bewährte ECM Enterprise Content Management Plattform an. Von der Altaktendigitalisierung bis zum digital erzeugten und signierten Dokument werden Akten umfassend und effizient in einem Business Process verwaltet. Die Anbindung an andere Systeme insbesondere im Rechnungswesen sorgt für zusätzliches Wertschöpfungspotenzial für die Anwender. Die Wilken Entire AG ist ein etablierter Anbieter von IT-Lösungen im Rechnungswesen der Branche Gesundheits- und Sozialwesen. Die Produkte der Wilken Gruppe sind im gesamten Spektrum der Gesundheits- und Sozialbranche im Einsatz – bei Rentenversicherungsträgern, bei Betriebs- und Innungskrankenkassen, bei Ersatzkassen, in Kliniken, bei Berufsgenossenschaften, Stiftungen, Kassenärztlichen- und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen und bei zahlreichen Sozialträgern und Einrichtungen der freien Wohlfahrtsverbände.

„Die Wilken Entire AG ist mit ihren Lösungen für die spezifischen Aufgabenstellungen des Rechnungswesens bestens im Gesundheits- und Sozialsektor positioniert. Die Software, die vollständig auf Java-Technologie aufsetzt, eignet sich aufgrund ihrer Architektur hervorragend für die nahtlose Anbindung an weitere Systeme wie unser d.3“, erklärt Frank Schnittker, Pressesprecher der d.velop AG. „Anwender können sich somit eine umfassende Bearbeitung und Verwaltung beispielsweise ihrer Kundendaten sichern.“

„Wir haben nach der Neufirmierung und Eingliederung in die Wilken Firmengruppe in 2007 unser Produktportfolio bereits deutlich erweitert“, erklärt Dr. Peter Kottmann, Vorstand der Wilken Entire AG. „So haben wir unsere Rechnungswesensoftware kontinuierlich zu einer umfassenden Suite ausgebaut, die jetzt, durch die bald verfügbare Anbindung an d.3, noch optional um Dokumentenmanagement erweiterbar ist. Unsere Kunden können dann nahtlos ihre Rechnungsdaten und –belege rechtskonform und effizient bearbeiten, verteilen, verwalten und archivieren.“


Die Wilken Entire AG
Die Wilken Entire AG ist 2007 aus der 1993 gegründeten Entire Software AG hervorgegangen. Die Mitarbeiter entwickeln und implementieren Software für das Rechnungswesen und das Controlling. Der Branchenschwerpunkt liegt im Bereich Gesundheit und Soziales sowie im Bereich des Mittelstandes. Die Wilken Entire AG ist Teil der seit 30 Jahren am Markt für Rechnungswesen agierenden Wilken Unternehmensgruppe mit rund 250 Mitarbeitern in Ulm. Die Software unterstützt Unternehmen dabei, ihr Rechnungswesen zu optimieren. Sie gewinnen Kostentransparenz, um ihr Geschäft effizient zu steuern.

Das Unternehmen d.velop AG:
Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher verbessert in Organisationen dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse. Technische Grundlage dafür bildet die strategische Plattform d.3, eine modulare Enterprise Content Management (ECM) Lösung, die ganzheitlich alle Anforderungen in einer Prozesskette erfüllt und sich nahtlos in eine vorhandene IT-Struktur einfügt. Kernfunktionalitäten sind dabei die automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, die effiziente Dokumentenverwaltung und –archivierung sowie die komplette IT-gestützte Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigt d.3 die Abläufe, vereinfacht Entscheidungen und verbessert nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit.
Die inhaltliche Qualität der realisierten Projekte basiert auf dem Wissen der über 250 Mitarbeiter bei der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie den 60 weltweit agierenden Partnerunternehmen im d.velop competence network.
Diese Wertschöpfung überzeugte bisher über 530.000 Anwender bei mehr als 1600 Kunden wie Hülsta, ESPRIT, Tupperware Deutschland, EMSA oder HRS Hotel Reservation Service.
Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete.
Das Unternehmen pflegt eine enge Partnerschaft mit dem Digital Art Museum [DAM] in Berlin und ist Stifter des seit 2005 jährlich vergebenen ddaa (d.velop digital art award).

Ihre Redaktionskontakte

d.velop AG
Frank Schnittker
Schildarpstr. 6 - 8
D.48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
Frank.Schnittker@d-velop.de
http://www.d-velop.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 547 Wörter, 4600 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 10.11.2016

Wer fühlt sich in Handelsunternehmen für den digitalen Wandel verantwortlich?

Die Vertriebs- und Marketingabteilungen sind derzeit die hauptsächlichen Treiber der Digitalisierung in den Handelsunternehmen, sie sind auch engagierter beim digitalen Wandel als die Vermarktungsorganisationen in den anderen Branchen. Zu diesem Erg...
d.velop ag | 03.11.2016

Vertrieb und Logistik sind die Treiber der Digitalisierung in den Unternehmen

Die Vertriebs- und Marketingabteilungen sind derzeit die hauptsächlichen Treiber der Digitalisierung in den Unternehmen, auch die Bereiche für Logistik und Materialwirtschaft setzen verstärkt auf moderne Technologien. Die meisten anderen Organisat...
d.velop ag | 26.10.2016

Platin-Award für d.velop in der Kategorie Cloud ECM

Die d.velop AG hat den Hauptpreis Platinum in der Kategorie Cloud ECM der "Readers' Choice Awards 2016" gewonnen. Er wurde am 20. Oktober 2016 vom Vogel IT-Medien Verlag in einer festlichen Abendgala in Augsburg verliehen. Die Auszeichnung resultiert...