info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
prudsys AG |

Gesundheitsfond kommt 2009 - risk KV Grouper verhindert finanziellen Blindflug der Krankenkassen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Chemnitz/Leipzig, 12.08.2008 – Die kostenfreie Analysesoftware risk KV Grouper erleichtert gesetzlichen Kassen die Prognose der zu erwartenden Mittel aus dem Gesundheitsfonds. Dadurch ist bereits heute eine adäquate Finanzplanung der Krankenkassen ab 2009 möglich.

In wenigen Monaten ist es soweit: Am 1. Januar 2009 geht die Gesundheitsreform in ihre finale Phase. Die dann in Kraft tretende Gesundheitsfonds-Regelung bedeutet bereits heute für die gesetzlichen Krankenkassen ein hohes und derzeit nicht kalkulierbares finanzielles Risiko. Auch wenn die Mittelzuteilung an die Krankenkassen die Morbiditätsrate der Versicherten berücksichtigt und damit eine Neugliederung des Risikostrukturausgleiches ermöglicht, werden die finanziellen Mittel oftmals nicht ausreichen, um die Kosten und Ausgaben jeder Krankenkasse vollumfänglich abzudecken.
Die Versicherungsforen Leipzig haben zusammen mit dem Data-Mining-Spezialisten prudsys den risk KV Grouper entwickelt. Dieses Analysetool steht ab sofort unter
http://www.versicherungsforen.net/riskkv

kostenfrei zum Download zur Verfügung. Die Software ermöglicht den Krankenkassen, ihre Versichertendaten zu analysieren und somit die zu erwartenden Einnahmen aus dem Gesundheitsfonds zu prognostizieren.
Der risk KV Grouper analysiert die Satzdaten der Versicherten, d.h. Alter, Geschlecht, Diagnosen und Medikamentenverschreibungen, und erlaubt darauf aufbauend eine Klassifikation der Mitglieder nach Alter, Geschlecht und Morbidität. Jeder Versicherte wird daraufhin in ein oder mehrere der insgesamt 152 Risikomerkmale eingeteilt, die der Gesetzgeber definiert hat. Darauf basierend lassen sich damit schon vor Inkrafttreten der Gesundheitsfonds-Regelung im Januar 2009 auch die notwendigen Zuschläge der Krankenkassen für das kommende Versicherungsjahr abschätzen.
Durch die Implementierung von Dekompositionsverfahren in den risk KV Grouper lassen sich beliebig viele Versichertendaten innerhalb kürzester Zeit auswerten. So analysiert das Data-Mining-Tool problemlos 5 Mio. Datensätze pro Stunde.
Auch wenn erst im November der gesetzlich einheitliche Beitragssatz bekannt wird und die Krankenkassen damit einen weiteren Anhaltspunkt für die Einnahmen im nächsten Versicherungsjahr erhalten – der risk KV Grouper verhindert heute schon einen „finanziellen Blindflug“ der Krankenkassen ins nächste Jahr.


Web: http://www.versicherungsforen.net/riskkv


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Kögel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 293 Wörter, 2159 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: prudsys AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von prudsys AG lesen:

prudsys AG | 27.09.2016

Maximierung des Kundenwertes über alle Vertriebskanäle mit dem Major-Release 3.10.0 der prudsys RDE

Chemnitz, 27.09.2016 - Die prudsys RDE ermöglicht es Händlern, ihren Kunden ein individuelles Einkaufserlebnis zu bieten und maximiert den Kundenwert über alle Verkaufskanäle in Echtzeit. Ab sofort steht das Major-Release 3.10.0 zur Verfügung, d...
prudsys AG | 08.10.2014

Umsatzsteigerung und höhere Kundenzufriedenheit: Fashion ID setzt auf Echtzeit-Empfehlungen von prudsys

Chemnitz, 08.10.2014 - Peek und Cloppenburg* steht seit über 100 Jahren für erstklassigen Service, eine starke Verbundenheit zum Kunden und bietet qualitativ hochwertige Produkte zu fairen Preisen. Der Servicegedanke des Fashionhändlers erfolgt ab...
prudsys AG | 30.09.2014

Die prudsys AG schließt strategische Partnerschaft mit der CAS AG zur Stärkung der individuellen Kundenansprache im Omnichannel-Handel

Chemnitz / Hamburg, 30.09.2014 - Echtzeit-Personalisierung in Form von individuellem Content und Empfehlungen ermöglicht nicht nur Onlineshop-Betreibern deutlich mehr Umsatz zu erzielen. Die voranschreitende Digitalisierung eröffnet auch stationär...