info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lauterbach GmbH |

Rollout des Rennwagens „nb08“ der TUfast

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


TUfast schickt den „nb08“ ins Rennen – unterstützt durch TRACE32®


Hofolding, August 2008 - Im November 2002 entstand an der Fakultät für Maschinenwesen an der TU München das Projekt TUfast e.V. aus einer Studenteninitiative. Angehende Ingenieure entwickeln unter realen Bedingungen ein Rennfahrzeug für den internationalen Wettbewerb „Formula SAE / Student“. Dieses Projekt fordert Studenten verschiedener Universitäten dazu auf, den Prototypen eines Rennwagens herzustellen und Erlerntes schon vor dem Berufsstart in die Praxis umzusetzen. Bewertet wird dabei nicht nur der schnellste Rennwagen, sondern auch die Kriterien Sicherheit, Konstruktion, Kostenplanung sowie Fahrverhalten und Spritverbrauch. Die Tauglichkeit muss dann im internationalen Wettbewerb in einem Rennen mit bis zu 100 Konkurrenten über eine Distanz von 22 km bewiesen werden

Lauterbach unterstützt bereits seit Anfang 2007 die Entwicklung der Rennwagen von TUfast mit dem In-Circuit-Debugger TRACE32. Dieser wird dort je nach Anwendungsgebiet wechselweise für verschiedene Mikrocontroller eingesetzt. Im Bereich des Multifunktions-Lenkrads beispielsweise zum Debuggen für den Freescale S12XF, bei der Motorsteuerung zusätzlich beim MPC5633M. Im siegreichen Rennboliden „nb07“ leistete TRACE32 schon für Tricore Controller von Infineon bei der Fahrdynamik wichtige Dienste.

Nachdem der Rennwagen „nb07“ Mitte Mai einen hervorragenden 3. Platz bei der „Formula SAE Michigan“ erzielte, konnte TUfast vor einigen Wochen den Rollout des Nachfolgers „nb08“ mit Freunden und Sponsoren auf dem Gelände der TU München feiern. Lauterbach gratuliert zu diesem gelungenen Event und wünscht den Studenten mit ihrem Rennwagen sowie beruflich ein rasantes und sicheres Rennen.

Links:
www.tufast.de
www.formulastudent.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Evi Ederer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 118 Wörter, 956 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lauterbach GmbH lesen:

Lauterbach GmbH | 01.02.2011

TRACE32® PowerTools für MSP430 von TI

Bei den MSP430 Prozessoren werden von den TRACE32 PowerDebug Modulen sowohl die Spy-Bi-Wire als auch die 4-Wire JTAG Schnittstelle unterstützt. Durch diese Erweiterung steht den Anwendern dieser Chips ein ausgereiftes high-end Debug Tool zur Verfüg...
Lauterbach GmbH | 23.09.2010

Lauterbach unterstützt ab sofort die neuen Intel® Atom™ Prozessoren der E6xx Series

Die bereits für den Intel Atom vorhandenen TRACE32® PowerDebug Systeme benötigen lediglich ein SW-Update und erweitern dann diese ausgereiften high end Debugger um die neue E6xx Serie. Damit gibt Lauterbach den Anwendern dieser Tools die Sicherhei...
Lauterbach GmbH | 04.02.2010

TRACE32 Debugger unterstützen Secure JTAG von Discretix

Im Rahmen Ihrer Partnerschaft vereinbarten Discretix, Inc., führender Hersteller für Lösungen im Bereich der Embedded Security und Lauterbach GmbH, Unterstützung für Secure JTAG (SJTAG) IP Module von Discretix, Inc. durch Lauterbach PowerTools. ...