info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avision Europe GmbH |

Avision auf der DMS Expo 2008

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Scannerspezialist stellt sich neu auf


Duisburg / Karlsruhe, 13. August 2008 – Avision, Hersteller von Hochleistungsscannern und Schlüsselkomponenten für Multifunktionsgeräte, nutzt die kommende DMS Expo (Kölnmesse, Halle 7, B032) als Startschuss für eine Neupositionierung. War das taiwanesische Unternehmen mit europäischer Zentrale in Duisburg bisher vor allem im OEM-Segment aktiv, sollen ab sofort die eigenen Produktlinien stärker in den Markt eingebracht werden. Das Angebot von Avision reicht von unterschiedlichen Dokumenten- und Flachbettscannern bis zu multifunktionalen Scan- und Kopierstationen. Ein hohen Stellenwert nehmen Lösungen mit speziellen Treibern für Mac-Umgebungen ein.

Das Hauptaugenmerk legt Avision auf die Dokumentenscanner. Mit diversen Standalone- und Netzwerkgeräten aller Preissegmente spricht der Hersteller in erster Linie Unternehmen und Behörden jeder Größenordnung an und will gleichzeitig das Projektgeschäft mit branchenspezifischen Lösungen voran bringen. Für beides kann Avision u.a. auf die Unterstützung des Spezialdistributors BHS Binkert zurückgreifen, mit dem eine lange Partnerschaft besteht. Die Kooperation mit Systemhäusern soll weiter ausgebaut werden. Alles in allem strebt Avision als Eigenmarke mittelfristig einen zweistelligen Marktanteil in Europa an.

„Vor allem die verschärften gesetzlichen Vorgaben zur Archivierung sorgen dafür, dass die Digitalisierung von Dokumenten in Unternehmen und Organisationen ganz oben auf der IT-Agenda steht,“ erklärt Thomas Wulle, Geschäftsführer der Avision Europe GmbH. „Scan-Vorgänge müssen dabei zwei Aufgaben meistern: große Volumina an Dokumenten und Belegen in kurzer Zeit erfassen und direkt in geeignete Datenformate für den weiteren DMS-Prozess umwandeln. Dieser beginnt also schon beim Scannen selbst. Genau hier sehen wir das Potenzial für unsere Lösungen.“

„Nicht zuletzt über die starke Position im OEM-Segment nimmt die technologische Weiterentwicklung seit jeher einen großen Stellenwert bei Avsion ein,“ so Wulle weiter. „Deshalb können wir für spezielle Kundenanforderungen immer bis ins Detail komplette Lösungen anbieten – z.B. mit Treiber- und Firmware-Modifikationen –, auch wenn es dabei um größere Stückzahlen geht.“ Die Produktionswerke in China und Taiwan sind auf einen Ausstoß von über 400 000 Stück pro Monat ausgerichtet.

Neue Produkte

Avision nutzt die DMS Expo 2008 auch zur Präsentation neuer Scan-Lösungen. Der Flachbettscanner AVA5 ist für Belege und kleinere Dokumentformate bis DIN A5 gedacht und liefert eine Auflösung von 1200 dpi. Auch das Pendant für DIN A4-Größen, der FB1200, scannt in dieser Auflösung. Beide Geräte unterstützen Windows Vista.

Ebenfalls neu ist das Modell AV6200. Dank U-förmiger Papiereinführung spart der Scanner Platz. Er bietet die Möglichkeit, über den Button Manager zuvor angelegte Scan-Profile direkt für den jeweiligen Vorgang am Gerät auszuwählen.

Für mehr Flexibilität beim Scannen sorgt der neue Doppeltreiber (Dual Driver). Über einen USB Hub oder zwei USB Ports können damit ein Dokumenten- und ein Flachbettscanner von Avision vom PC aus verbunden und als eine Scan-Einheit betrieben werden.

WEITERE INFORMATIONEN

Avision Europe GmbH
Thomas Wulle
Borgschenweg 60-68
D-47239 Duisburg
Tel.+49 (0)2151 56981 40
Fax +49 (0)2151 56981 42
E-Mail: t.wulle@avision-europe.com
www.avision.de

PRESSEKONTAKT

Art Crash GmbH
Stefan Müller-Ivok
Weberstr. 9
D-76133 Karlsruhe
Tel.+49 (0)721 94009 44
Fax +49 (0)721 94009 99
E-Mail: stefan@artcrash.com
www.artcrash.com


Über die Avision Europe GmbH

Seit 1996 bietet der taiwanesische Scannerspezialist Avision seine Produkte in Europa an. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet eine vielfältige Palette von Hochleistungsscannern und Schlüsselkomponenten für Multifunktionsgeräte.

Zunächst wurden die Kunden von Taiwan aus betreut. Zwischen 2001 und 2007 bestand in Deutschland eine Kooperation mit einer Vertriebsgesellschaft. Anfang 2008 startete die Avision Europe GmbH. In Europa erzielte das Unternehmen 2007 einen Umsatz von rund 1,2 Mio. Euro.

Die Avision Europe GmbH betreut das gesamte europäische Distributorennetz und ist auch für die Logistik zuständig. Dazu unterhält Avision ein Lager am Standort Duisburg. Dort steht den Kunden und OEM-Partnern auch ein Reparatur- und Servicecenter zur Verfügung.

Avision Inc. wurde 1991 in Taiwan gegründet. Produziert wird in Taiwan und China. Um die hohen Marktanforderungen zu erfüllen, hat Avision seine Produktionskapazitäten auf über 400 000 Stück pro Monat ausgelegt. Das Unternehmen unterhält OEM-Partnerschaften mit vielen führenden Scannerherstellern.

Internet: www.avision.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Müller-Ivok, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 505 Wörter, 4097 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Avision Europe GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Avision Europe GmbH lesen:

Avision Europe GmbH | 05.09.2011

Avision zeigt neues Scanner-Quarttet

Weniger Platz geht kaum: IS17 25 cm breit, 3,7 cm hoch, 3 cm tief und 220 g schwer: So kompakt der IS17 auch ist, so vielseitig lässt sich das Gerät einsetzen. Der IS17 erfasst genauso Buchseiten wie Dokumente bis A4. Er arbeitet mit einer Scan-Au...
Avision Europe GmbH | 20.09.2010

Dokumentenscanner: Avision bringt Einstiegsmodell AV186+ auf den Markt

Der AV186+ scannt mit einer Auflösung von 600 dpi. In den Dokumenteneinzug (ADF) passen 50 Blatt. Das Gerät erfasst Vorlagen in Größen zwischen 6 x 5 cm und 22 x 35 cm (US-Format „legal“). In einer Minute bewältigt der neue Avision-...
Avision Europe GmbH | 15.07.2010

Tapetenwechsel bei Avision: Neuer Standort / Servicekapazitäten ausgebaut

Der taiwanesische Scannerhersteller blickt auf eine gute Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2010 zurück und verzeichnet ein Umsatzplus von 50 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. „Es verfestigt sich der Eindruck, dass sich d...