info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
amball business-software |

Werner Sobek steuert Engineering-Projekte mit Microsoft Dynamics NAV

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Werner Sobek ist eine weltweit operierende Unternehmensgruppe mit Standorten in Stuttgart, Frankfurt, Kairo, Moskau, Dubai, New York und Khartoum, die Projekte im Bereich der Trag-werks- und Fassadenplanung realisiert. Ihre Projekte kalkulierte, plante und überwachte das Unternehmen in der Vergangenheit mit hauseigenen Insellösungen unter Excel und Access, was aufgrund des Unternehmenswachstums auf Dauer nicht mehr praktikabel war. Heute kommt die moderne, zentrale Speziallösung amProject für Projektabwicklung und -controlling – auf Basis von Microsoft Dynamics NAV – zum Einsatz, die jederzeit Transparenz über die Projektfortschritte, die Kostenentwicklung und die Auslastung der mehr als 140 Mitarbeiter liefert. Auf diese Weise können Projektrisiken überwacht und durch ein aktives Projektmanagement frühzeitig gesteuert werden.

Die Firmengruppe wurde 1992 von Prof. Dr. Werner Sobek gegründet. Aufgrund des sehr erfolg-reichen Wachstums wurden in den vergangenen Jahren Niederlassungen in Europa, Amerika und Afrika gegründet. Die Mitarbeiterzahl stieg von anfänglich drei auf mehr als 140 Mitarbeiter an. Heute werden internationale Projekte durchgeführt, die sich durch technische Zuverlässigkeit und heraus-ragende Gestaltung der einzelnen Bauteile auszeichnen.

Allgemeine Anforderungen an Unternehmenssoftware
In einem international agierenden Unternehmen mit weltweit tätigen Projektmitarbeitern ist im
Projektgeschäft eine hohe Transparenz und Standardisierung bei gleichzeitiger Flexibilität entschei-dend. Die Projektleiter müssen sich schnell einen Überblick über Kalkulation, die tatsächlichen
Projektkosten, den Fortschritt im Projekt und die weitere Personaleinsatzplanung verschaffen können. Die Aktualität der Informationen ist für seine Tätigkeit und insbesondere bei einem Projektleiter-wechsel wichtig. Laufen Kosten aus dem Ruder, muss man ohne großen Aufwand erkennen können, wo die Ursachen dafür liegen. Die Unternehmensführung benötigt tagesaktuelle, zusammenfassende Darstellungen der Kostenentwicklung, der Einnahmensituation und vieler anderer Parameter.

Insellösungen führen nicht ans Ziel
Bis zu einer gewissen Unternehmensgröße kann man diese Parameter mit einfachen Werkzeugen, wie Exceltabellen, selbst geschriebenen Datenbankanwendungen und dem Augenmaß erfahrener Mitarbeiter ermitteln. So machte es auch das Unternehmen Werner Sobek – und zwar sehr erfolgreich. Die Projektkalkulation, die Personaleinsatzplanung und auch die Projektkostenüberwachung wurden auf diese Weise durchgeführt. Mit der Zeit entstanden einige Insellösungen, die immer schwerer zu bedienen und zu warten waren. Spezialwissen steckte in Tabellen und Abfragen, die die Mitarbeiter z. T. selbst erstellt hatten. Die Zusammenhänge waren bei Änderungsbedarf oder im
Fehlerfall in den Programmen immer schwerer zu durchschauen.
Umplanungen hatten Auswirkungen auf mehrere Anwendungen und mussten manuell nachgezogen werden. Schnelle und umfassende Auswertungen waren nicht mehr ohne weiteres möglich. Das Ende der Insellösungen war gekommen.

Ein etablierter Anbieter einer Projektmanagement-Komplettlösung wurde gefunden
Das Unternehmen Werner Sobek wollte die bestehenden Anwendungen durch eine zentrale Lösung ersetzen, die auf die Anforderungen im Projektgeschäft bei Architekten und Ingenieuren zugeschnitten ist und die Voraussetzung für die dringend benötigte Transparenz schafft. „Gleichzeitig sollte die
Lösung so universell sein, dass sie mit dem Unternehmen und der Unternehmensentwicklung mit-wachsen kann und offen für eigene Erweiterungen ist.“ erinnert sich Oliver Göbel, IT-Leiter bei Werner Sobek, an die Entscheidungsfindung für amball. „Ausschlaggebend war neben der hohen Fach-kompetenz auch die Unternehmensgröße. Wir wollten sicher sein, dass unser Dienstleister und das Produkt über die nächsten Jahre Bestand haben werden.“ Viele kleinere Spezialanbieter fielen damit durch den Anforderungskatalog des Unternehmens und man entschied sich für amProject von amball, das auf Microsoft Dynamics NAV basiert und die Besonderheiten des Projektgeschäfts abdeckt.

Zentrale Unternehmenssoftware schafft Transparenz im Projektgeschäft
Alle Phasen eines Projekts werden mit dem Projektmodul von amball, das komplett in das ERP-System Microsoft Dynamics NAV integriert ist, unterstützt. Die Kalkulation und Planung der Leistungen kann, unter Anwendung der Honorarabrechnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) oder bei Internationalen Projekten frei erfolgen. Durch die direkte Kopplung mit dem Rechnungswesen können Kalkulationen sofort auf Ist-Kosten-Basis erstellt werden. Subunternehmer werden auf einfache Weise kalkulatorisch in die Projekte einbezogen.

Komfortable und schnelle Planung
Der Planungsprozess bei Werner Sobek konnte beschleunigt und vereinfacht werden, da die Qualifikationsprofile und Ausprägungen der Mitarbeiter hinterlegt sind und die Auslastung jedes einzelnen sofort erkennbar ist. Zunächst wird mit virtuellen Ressourcen geplant, die nach Auftragseingang durch tatsächlich verfügbare und entsprechend qualifizierte Mitarbeiter ersetzt werden. Umplanungen sind nun leichter möglich, da deren Auswirkungen und notwendigen Folgeaktivitäten
ersichtlich sind.

Aktueller Projektstatus ist jederzeit ermittelbar
Ein übersichtlicher Projektstrukturplan dient zur zentralen, aktiven Überwachung und Steuerung aller Aufträge. Jeder Mitarbeiter erfasst seine Projektzeiten und die Projektfortschritte mit InfoPath-Formularen entweder synchron oder asynchron. Er bekommt nur die Projekte zur Auswahl angezeigt, an denen er auch tatsächlich beteiligt ist, um Fehleingaben zu vermeiden. Die Stundenrückmeldungen und Fortschritte werden direkt in der Unternehmenssoftware verbucht und können dann sofort ausge-wertet werden.

Abweichungen sofort erkennbar und analysierbar
Im Projektcontrolling können auf Knopfdruck die Fortschritte und Kosten analysiert werden. Bei Abweichungen vom Plan ist es somit möglich, frühzeitig geeignete Korrekturmaßnahmen einzuleiten. „Die Ist-Kosten können durch die zentrale und integrierte Lösung im Bedarfsfall bis auf Belegebene nachvollzogen werden. Mit der alten Lösung war so etwas nahezu unmöglich“ berichtet Oliver Göbel aus der Praxis. Teilrechnungen und Schlussrechnungen können nun im zentralen System zeitnah erstellt werden.

Offene Lösung schafft Möglichkeiten zur Eigenentwicklung
Die Offenheit des Produkts Microsoft Dynamics NAV wurde von Werner Sobek ebenfalls ausgenutzt. Im hauseigenen Intranet steht eine Projektdatenbank zur Verfügung, in der auch diejenigen
Mitarbeiter nachschlagen können, die üblicherweise keinen Zugang zum ERP-System haben. Sie können dort Recherchen zu laufenden, abgeschlossen oder geplanten Projekten durchführen oder über intelligente Suchverfahren gezielt Projektinformationen finden, die sie für ihre Tätigkeit benötigen. Realisiert wurde die Entwicklung mittels PHP-Abfragen an die SQL-Datenbank, die der Unternemens-lösung als Basis dient.

Reporting für die Unternehmensleitung
Für die Unternehmensleitung hat die IT-Abteilung eine komprimierte Zusammenstellung aller relevanten Unternehmensparameter auf einem einzigen Excel-Blatt selbst erstellt. Alle relevanten Daten für Kenngrößen, wie beispielsweise Kostenentwicklung, Einnahmesituation, Ausgabensituation und die Auslastung der Mitarbeiter sind im ERP-System vorhanden und können flexibel und für beliebige Zwecke analysiert und aufbereitet werden.

„Kleinere Optimierungen nehmen wir permanent selbstständig vor. Größere Erweiterungen sind derzeit nicht angedacht, da unsere Lösung momentan alle benötigten Funktionen aufweist. Eine zentrale Lösung bietet an vielen Stellen enorme Vorteile und schafft Transparenz“ fasst Oliver Göbel zusammen.


Überblick

Unternehmen
Die Firmengruppe wurde 1992 von Prof. Dr. Werner Sobek gegründet. Aufgrund des sehr erfolgrei-chen Wachstums ist Werner Sobek eine weltweit operierende Unternehmensgruppe mit Standorten in Stuttgart, Frankfurt, Cairo, Moskau, Dubai, New York und Khartoum, die Projekte im Bereich der Tragwerks- und Fassadenplanung realisiert. Die Mitarbeiterzahl stieg von anfänglich drei Mitarbeitern auf mehr als 130 Mitarbeiter an. Heute werden internationale Projekte durchgeführt, die sich durch technische Zuverlässigkeit und herausragende Gestaltung der einzelnen Bauteile auszeichnen.

Ausgangssituation
Mit der Zeit entstanden einige Insellösungen, die immer schwerer zu bedienen und zu warten waren. Die Zusammenhänge waren bei Änderungsbedarf oder im Fehlerfall in den Programmen immer schwerer zu durchschauen. Umplanungen hatten Auswirkungen auf mehrere Anwendungen und mussten manuell nachgezogen werden. Schnelle und umfassende Auswertungen waren nicht mehr ohne weiteres möglich.

Lösung
• Microsoft Dynamics NAV
• amProject Ingenieur- und Architekturbüros
• Anzahlungsverwaltung
• Zeiterfassung

Nutzen
• Höhere Transparenz im Projektgeschäft
• Beschleunigung des Planungsprozesses
• Aktueller Projektstatus ist jederzeit ermittelbar
• Auf Knopfdruck können die Fortschritte und Kosten analysiert werden
• Schnelles und flexibles Reporting

Weitere Informationen
Werner Sobek Stuttgart GmbH & Co. KG
Albstraße 14
70597 Stuttgart/Germany

E-Mail stuttgart@wernersobek.com
Homepage www.wernersobek.com


Herausgeber
amball business-software
Nordostpark 12-14
90411 Nürnberg

Tel. +49 (0)9 11/5 27 97-0
Fax +49 (0)9 11/5 27 97-50
E-Mail info@amball.de
Homepage www.amball.de

Ansprechpartner: Marion Höch


Web: http://www.amball.de/index.php?id=66&no_cache=1


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anett Metzner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1029 Wörter, 8861 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von amball business-software lesen:

amball business-software | 29.01.2014

Die amball-Produkte amProject und amProduction wurden für Dynamics NAV 2013 zertifiziert

Zertifizierung belegt die Erfüllung höchster Qualitätsstandards Der Status „Certified for Microsoft Dynamics“ wird nur an Softwareapplikationen verliehen, die unter der aktuellen Version Microsoft Dynamics NAV 2013 verfügbar sind und einen a...
amball business-software | 16.09.2013

amball business-software erweitert sein Partnernetzwerk für die ERP-Branchen-Software amProject

amball business-software baut sein Partnernetzwerk im Westen Deutschlands aus und geht eine Kooperation mit dem IT-Spezialisten BEST PRACTICE IT Solutions GmbH ein. BEST PRACTICE IT Solutions GmbH blickt wie amball business-software auf über 20 Jah...
amball business-software | 16.05.2013

Webcast: Immer up to date mit der Branchen-Software amProject für den Messebau auf Basis Dynamics NAV

Was haben die Firmen Messeprojekt GmbH, conform GmbH, Messebau Keck GmbH oder die Walter Bustorff KG gemeinsam? – Alle genannten Firmen sind erfolgreiche Unternehmen und profitieren von den Vorteilen der Branchen-Software amProject für den Mess...