info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CSP GmbH & Co. KG |

Archivlösung für Daten im Rentenalter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Beim Application Retirement ist Altdatenmigration oft unnötig: CSP nutzt für die Speicherung von Altdaten aus Applikationen die Lösung Chronos

Viele Unternehmen erwägen wegen des Wechsels einer bestehenden Applikation die gleichzeitige Migration der Altdaten. Diesen bietet die CSP GmbH & Co. KG nun mit ihrer Software Chronos eine kosteneffiziente Alternative, bei der die Daten aus der bestehenden Datenbank herausgelöst und dann auf preiswerten Speichermedien revisionssicher archiviert werden. Ein späteres Wiederherstellen ist problemlos möglich, auch wenn durch neue Applikationsversionen Strukturveränderungen beim Import der Daten erforderlich sind. Migrationsprojekte, bei denen die Altdaten vollständig in neue Applikationen übernommen werden, sind ohne eine spezialisierte Software in der Regel sehr langwierig und damit kostspielig: Es erfordert in den meisten Fällen hohen Zeitaufwand, weil unter anderem die Logik bisheriger Applikationen nur schwer auf neue Strukturen übertragen werden kann. Andererseits gibt es Unternehmen, in denen alte Daten nur selten oder gar nicht mehr benötigt werden. Viele Unternehmen hoffen darauf, dass der Aufwand, nicht migrierte Daten zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal wiederherzustellen, niedriger ausfällt als eine teure Migration. Sie entscheiden sich dann dafür, diese Daten als reine Nutzdaten auf Storagesystemen zu speichern.

Ohne Chronos greifen die Unternehmen in der Regel zu folgender technischer Lösung: Die Altdaten werden mit den üblichen Bordmitteln von Datenbanken aus der Datenbank extrahiert und anschließend im Storagebereich abgelegt. „Leider sind spätere Versionskonflikte und Datenverluste üblich. Besonders schwierig wird es, wenn zwischenzeitlich nicht nur die Datenbankversion, sondern auch der Datenbankhersteller gewechselt wurde. Bei Chronos hingegen besteht diese Gefahr nicht, da die Daten in einem offenen Archivformat abgelegt sind, das Zugriffe auch in Jahrzehnten ermöglicht", informiert Datenbankarchivierungsexperte Stefan Brandl, Produktmanager bei CSP. Für die Datenbankarchivierung mit Chronos sprechen noch weitere Aspekte: Auch verschiedene Gesetze und Bestimmungen fordern die Aufbewahrung von rechtsrelevanten Daten für bestimmte Zeiträume, beispielsweise die GDPdU, das Produkthaftungsgesetz oder Basel II. Nicht zuletzt ist die schnelle Verfügbarkeit von Daten auch eine Frage von Service und Auskunftsbereitschaft gegenüber Kunden - für viele Unternehmen heute der wichtigste Wettbewerbsfaktor.

Die Datenbankarchivierungslösung Chronos hat sich im praktischen Einsatz bei vielen Unternehmen nicht nur in punkto Sicherheit und Datenverfügbarkeit bewährt. Sie amortisiert sich auch besonders schnell und reduziert nachweislich die Gesamtkosten im Bereich Storage. Unterstützt wird darüber hinaus die Umsetzung von Gesetzesvorgaben in Bezug auf Aufbewahrungsfristen, zum Beispiel für steuerlich relevante Daten. Damit die Daten stets wieder aufrufbar sind, beachtet Chronos beim Entfernen aus der Produktivdatenbank alle relationalen Abhängigkeiten. Auch ältere Daten können deshalb zu einem späteren Zeitpunkt problemlos wieder für einen Reimport genutzt werden.

Über CSP GmbH & Co. KG:
Die CSP GmbH & Co. KG wurde 1991 gegründet und ist auf innovative Softwarelösungen für fertigende Unternehmen spezialisiert. Das Unternehmen leistet bei seinen Kunden neben der Implementierung und Anpassung von Standardlösungen auch umfassende Beratung sowie Support. Rund um die neue Produktlinie Chronos für die Datenbank-Archivierung bietet CSP Unternehmen aus allen Branchen ein weitreichendes Dienstleistungsangebot.

CSP hat zahlreiche internationale Referenzkunden in der Industrie. Unter anderem vertrauen BMW Group, Daimler, MAN, General Motors, Porsche, Volvo, Audi, Chrysler, Renault, VW und Bosch auf die Lösungen des Unternehmens.

Kontaktadresse:
CSP GmbH & Co. KG
Herr Stefan Brandl
Herrenäckerstraße 11
94431 Großköllnbach
Tel: +49 (0) 9953 / 3006-0
Fax: +49 (0) 9953 / 3006-50
eMail: stefan.brandl@datenbankarchivierung.de
Internet: http://www.datenbankarchivierung.de

PR-Agentur:
Walter Visuelle PR GmbH
Herr Markus Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
Tel.: 06 11 / 2 38 78 - 0
Fax: 06 11 / 2 38 78 - 23
eMail: m.walter@pressearbeit.de
Internet: http://www.pressearbeit.de

Web: http://www.pressearbeit.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 551 Wörter, 4381 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: CSP GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CSP GmbH & Co. KG lesen:

CSP GmbH & Co. KG | 10.08.2011

IPM zeigt parallel laufende Prozesse im direkten Vergleich

Die CSP GmbH & Co. KG hat ihre Software für integriertes Prozessdatenmanagement IPM in der neuen Version 4.9.0 jetzt um ein Statistikpaket erweitert. Damit lassen sich zwei parallel laufende Prozesse miteinander vergleichen, sodass zum Beispiel ein ...
CSP GmbH & Co. KG | 14.06.2011

CSP feiert 20-jähriges Bestehen

Großköllnbach, 14.06.2011. Das 20-jährige Bestehen wird in diesem Jahr bei der CSP GmbH & Co. KG gefeiert. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1991 vom Anbieter für Individualsoftware vor allem für die Automobilindustrie beständig we...
CSP GmbH & Co. KG | 26.05.2011

Zentrale CAQ-Software sorgt für eine optimale Verbindung von Bauteilen

Großköllnbach, 26.05.2011. Die CAQ-Software QS-Torque sorgt für eine optimale Verbindung von Bauteilen und sichert die Qualität des Gesamtprodukts durch statistische Auswertungen. Die Anwendung von CSP GmbH & Co. KG ermöglicht eine durchgängige...