info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ticope GmbH & Co. KG |

DMS EXPO: Ticope zeigt digitale Personalakte auf Basis des ECM DocuPortal

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das Unternehmen Ticope – Partner des ECM-Anbieters DocuPortal – präsentiert auf der DMS EXPO (Halle 7, Stand E083) eine schlanke Lösung für die Dokumentenverwaltung im Personalbereich. Auf Basis des in DocuPortal vorhandenen Workflow und Berechtigungskonzeptes werden alle Dokumente sicher, zentral und netzwerkübergreifend abgelegt und stehen so der Personalabteilung zur Verfügung. In Unternehmen mit mehreren Standorten wird die Personalarbeit durch einen differenzierten und sicheren Zugang über ein Webportal stark vereinfacht. Zusätzlich zeigt Ticope eine Implementierungssystematik zur Einführung von DocuPortal. Vorhandene Strukturen und Abläufe werden als Wertschöpfungsprozesse aufgenommen, analysiert und die Problemstellungen werden als ereignisgesteuerte Workflows modelliert. Bei Einführung wird nicht nur der IST-Zustand oder eine singuläre Aufgabe gelöst, sondern gleichzeitig Verbesserungen in der Geschäftsprozesslogik ermöglicht. Unternehmen erhalten Mehrwerte durch eine Dokumentenverwaltung und gewinnen gleichzeitig schlanke und effiziente Prozesse. Die Einbindung der OpenSource-Lösung OpenOffice in den in die Workflow-Umgebung von DocuPortal rundet das Präsentationsprogramm von Ticope ab.

Digitale Personalakte mit Workflow nicht nur für verteilte Unternehmen.

Als Partner von DocuPortal hat Ticope mit den Basisfunktionalitäten des ECM-Systems DocuPortal eine einfache und schlanke Lösung für die Dokumentenverwaltung im Personalbereich realisiert. Mit Hilfe des vorhandenen Workflow und Berechtigungskonzeptes werden alle Dokumente sicher, zentral und netzwerkübergreifend, abgelegt und stehen der Personalabteilung zur Verfügung. Insbesondere bei Unternehmen mit mehreren Standorten wird durch die serviceorientierte Architektur von DocuPortal und der differenzierte Zugang über ein Webportal die Personalarbeit stark vereinfacht und sicherer. Zum Beispiel können berechtigte Mitarbeiter in den Niederlassungen Personaldokumente erstellen oder einscannen und dann über den Workflow weitergeben, authorisieren lassen und zentral ablegen. Die Personalverantwortlichen in der Zentrale haben dann diese Personaldokumente im direkten Zugriff, ohne dass Unberechtigte Einblick erhalten können. Durch die vielfältigen Möglichkeiten von DocuPortal lassen sich individuelle Workflows gemäß den bestehenden Prozessen in den Unternehmen aufbauen. Damit sind auch prinzipiell einfache aber bei verteilten Organisationen doch komplexe Vorgänge wie Urlaubsanträge oder Reisekostenabrechnungen in einen netzwerkübergreifenden Workflow mit verschiedenen Stationen, d.h. beteiligte Personen wie Vorgesetzte oder Buchhaltung, einbindbar.

Implementierungssystematik zur Einführung eines ECM

Darüber hinaus präsentiert zeigt Ticope ein standardisiertes Vorgehensmodell zur Einführung des ECM-Systems DocuPortal des gleichnamigen Anbieters. Die Systematik ist im gewissen Sinne ein Framework, basierend auf den vielfältigen Möglichkeiten von DocuPortal und den vorhandenen Geschäftsprozessen in dem einführenden Unternehmen. Die vorhandenen Organisations- und Ablaufstrukturen werden zunächst als Wertschöpfungsprozesse aufgenommen, analysiert und dann für die jeweilige Problemstellung als ereignisgesteuerte Prozesse (Workflow) entworfen. Bei der Einführung eines ECM-Systems wird so nicht nur der IST-Zustand abgebildet oder eine singuläre Aufgabe gelöst, sondern gleichzeitig können Verbesserungen in der Geschäftsprozesslogik realisiert werden. Die einführenden Unternehmen erhalten somit Mehrwerte durch die vereinfachte und zentralisierte Dokumentenverwaltung und gleichzeitig auch durch die Einführung von schlankeren und effizienteren Prozessen.
Die Umsetzung einzelner Workflows in den verschiedenen Unternehmensbereichen erfolgt in einer mit der Geschäftsleitung abgestimmten Reihenfolge, so dass unnötige Mehrarbeiten, Schnittstellenproblematik oder Insellösungen vermieden werden. Der Transfer von Prozess- und Produkt-Know-How von Ticope zum Unternehmen ist so sichergestellt.

Integration von OpenOffice in DocuPortal

Weiterhin demonstriert Ticope die leichte Integrationsfähigkeit der OpenOffice-Lösung in die Workflow-Umgebung des ECM-Systems DocuPortal. Anhand von Beispielen wird gezeigt, wie mit OpenOffice und DocuPortal eine vollständige Unternehmensanwendung realisiert werden kann. Mit dieser können dann geschäftsrelevante Dokumente inklusive der Abbildung von Workflows erzeugt und verwaltet werden. So veranschaulicht Ticope unter anderem, wie eine automatische Verschlagwortung von OpenOffice-Dokumenten, also die Übernahme von Metainformationen bei der Speicherung und Veröffentlichung in DocuPortal und eine anschließende statistische Auswertung dieser Werte mit der Tabellenkalkulation aus OpenOffice erfolgen kann.

Redaktionskontakt:

Name: Christian Robbin
Tel.: 0212-2494-180
Email: c.robbin@ticope.de

Ticope GmbH & Co. KG
Grünewalder Str. 29-31
D-42657 Solingen
Büro: +49 212 2494-180
Fax: +49 212 2494-151
Email: info@ticope.de
Internet: http://www.ticope.de

Unternehmensprofil:

Die Ticope GmbH & Co. KG ist ein mittelstandsorientierter IT-Dienstleister mit dem Schwerpunkt Content Management Solutions. Darunter verstehen wir Lösungen zur Verwaltung und Präsentation von Unternehmensinhalten und Know-how.
Die lösungsorientierten Produkte decken die Bereiche Entstehung geschäftsrelevanter Inhalte, deren Verwaltung, der Veröffentlichung bis zur Sicherung und Archivierung ab. Als wesentliche Lösung für die Dokumentenverwaltung mit Workflow-Lösung in Unternehmen und Organisationen kommt das ECM DocuPortal zum Einsatz. Darüber hinaus betreibt und hostet Ticope auch Plone-Portale und stellt mit dem Datensafe eine automatisierbare ausgelagerte Datensicherung als Mietlösung zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 506 Wörter, 4620 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema