info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VITEC-AUDIO GmbH |

SECURITY Essen 2008: Neues digitales Sprachalarmierungssystem von VITEC-Audio GmbH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


„sela“ D.A.C.S. (Digital-Audio-Control-System) erfüllt neue nationale und internationale Anwenderrichtlinien und Produktnormen EN 60849, EN 54-16 und VDE 0833-4


Schmelz, 21. August, 2008: - Auf der SECURITY Essen 2008, die vom 7. – 10. Oktober in der Ruhrmetropole stattfindet, zeigt die VITEC-Audio GmbH (Halle 7 / Stand 725) ihre neue, volldigitale und hundertprozentig normgerechte (EN 60849, EN 54-16, VDE 0833-4) EVAC (Evacuation)-Sprachalarmierungsanlage mit der Bezeichnung D.A.C.S. (Digital-Audio-Control-System). Das als Evakuierungssystem konzipierte Beschallungssystem D.A.C.S. bietet gemäß Angaben die optimale Verknüpfung aller Systemkomponenten der Sicher-heitstechnik und garantiert höchste Zuverlässigkeit in der Gefahrenmeldetechnologie. Das „sela“ D.A.C.S.-System wird ab sofort exklusiv von der VITEC Distribution GmbH, Mainz, über ein ausgesuchtes und qualifiziertes Fachhändlernetz für Sprachalarm- und Brandmeldeanlagen vertrieben.

Anders als bei herkömmlichen Systemen wird bei „sela„ D.A.C.S. die Master-, Bedien- und -Anzeigeeinheit in einem kompakten Brandmeldegehäuse direkt neben der Brandmeldeanlage (BMA) montiert. Die überwachte Verbindung zwischen Brandmeldezentrale (BMZ) und Sprachalarmzentrale (SAZ) kann somit einfach und sicher hergestellt werden.
Die Vernetzung zu den Leistungs- und Unterzentralen (z.B. auch in anderen Gebäuden) erfolgt beispiellos über Brandmelde-Sicherheitskabel FE-180 oder LWL. Diese Safetybus-Vernetzung erfüllt alle Sicherheitsanforderungen der VDE 0833-4.

Das „sela“ DACS-System entspricht allen weiteren Sicher-heitsanforderungen wie beispielsweise der kontinuierlichen und lückenlosen Überwachung aller internen und externen Systemkomponenten, Stromkreise, Leitungsnetz und ähnli-chem von der Mikrofonkapsel bis zum letzten Lautsprecher.

Des weiteren zeichnet sich das Produkt durch eine maximale Programmiervielfalt des Hauptrechners (Basis-Control-Matrix) und eine nahezu unbegrenzte Skalierfähigkeit aus, die eine Vernetzung von bis zu 256 Basis-Controler-Matrixen ermöglicht.

Alarmierung durch das gesprochene Wort

„Ein Wort sagt mehr als 1000 Töne“ – das ist die Quintessenz, die sich aus Untersuchungen und Erkenntnissen zur wirksamen Alarmierung von Menschen im Gefahrenfall herausgeschält hat. Besser als akustische Signale und Heultöne zur Evakuierung gefährdeter Bereiche und somit zur Rettung von Menschenleben geeignet ist das gesprochene Wort, das auf eine akute Gefährdung beispielsweise durch einen Brand hinweist.

Dem tragen die neuen Normenserien der IEC (International Electrotechnical Commission), EN (Europäische Normen) und der nationalen DIN-VDE-Kommission, darunter die im Sep-tember 2007 verabschiedete VDE-Norm 0833-4, Rechnung. Hiernach wird in öffentlichen Gebäuden, Verwaltungsgebäuden, Schulen und Versammlungsstätten vorgeschrieben, dass die Brandmeldeanlage (BMA) über eine spezielle Lautsprecheranlage (SAA) alarmieren soll. Folglich wird somit die Lautsprecheranlage (SAA) zum Subsystem der Brandmeldeanlage.
Eine solche EVAC-Anlage, die alle aktuellen Anforderungen und Bestimmungen erfüllt, ist das neu entwickelte, hochgradig modular aufgebaute D.A.C.S.-System von VITEC-Audio unter dem Markennamen „sela“.
Nachfolgend weitere wichtige Leistungsmerkmale des Systems im Kurzüberblick:

o Vollständige und permanente Überwachung aller si-cherheitsrelevanten Module, Funktionen und Leitungen inklusive Watch-Dog-Überwachungsschaltungen für Mikroprozessoren und Alarmspeicher

o Anzeige aller Störungen innerhalb von 100 Sekunden nach Eintreten des Fehlers, deren Anzeige an der Bedienstelle in detaillierter Klartextform und Speicherung mindestens der letzten 99 Störmeldungen im permanenten Protokollspeicher

o Gleichzeitige Anzeige aller Störungen im LCD-Display der System-Tischsprechstellen. Die „sela“-Comfort-System-Sprechstelle bietet 16 freiprogrammierbare Funktionstasten und kann über 10er-Tastatur bis zu 999 Linien verwalten. Die Sprechstelle weist weiterhin einen AUDIO-Eingang für externe Zuspielgeräte, bei-spielsweise MP3-CD oder ähnliches, sowie einen Monitorlautsprecher auf

o Anbindung an die Brandmeldezentrale nach DIN VDE 0833-4

o Digitale Audio-Matrix mit 16x16x3 Ein-/Ausgängen. Alle Ausgänge sind mit 10-Band Graphic-EQ, Kom-pressor & Limiter ausgestattet

o Fernwartung via Internet und vieles andere mehr.

Künftig wird auch eine Anbindung an die optische und akustische Fluchtwegsteuerung möglich sein. Diese wird derzeit entwickelt.

"Die sela-Produktlinie DACS erfüllt bereits jetzt zu 100 Pro-zent die neuen Normen und ist nicht zuletzt deshalb für viele potenzielle Partnerfirmen interessant, die gemäß den neuen Anforderungen mit der Brandmeldeanlage eine intelligente EVAC-Anlage ausführen müssen“, erklärt Sascha Langenfeld, Geschäftsführer der VITEC-AUDIO GmbH.

Der Vertrieb der „sela“-Produkte erfolgt über die VITEC Dist-ribution GmbH. „Wir offerieren unseren Wiederverkäufern zu den Produkten einen umfassenden Service und Support einschließlich Schulungen. Auf Wunsch bieten wir Planungsunterstützung und komplett fertig vormontierte sela-Anlagen an“, ergänzt Friedrich Hoppe, Verkaufsleiter der VITEC-Distribution.

Unternehmensprofil
Die VITEC-AUDIO GmbH mit Sitz in Schmelz, Saarland, ist auf europaweite Distribution, Service und Support einer breitgefächerten Audio-Produktlinie ausgerichtet, die unter dem Markennamen sela vertrieben wird. Das Angebot umfasst die beiden Produktlinien Audio sowie EVAC-Sprachalarm¬anlagen.


Web: http://www.vitec-audio.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manfred Schumacher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 516 Wörter, 4636 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema