info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IntelliVision Networks AG |

Neue hochleistungsfähige Audio-/Video-Streaming-Technologie - X-POP erstmals auf der CeBIT 2001

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


IntelliVision Networks AG schafft neue Dimensionen beim Streaming


München, 22. März 2001 - Die IntelliVision Networks AG, einer der führenden europäischen Application Service Provider (ASP) für Audio- und Video-Streaming, präsentiert auf der CeBIT erstmals den X-POP (Halle 6, Stand B20). Mit diesem speziell von IntelliVision Networks entwickelten Netzwerkkonzept gewährleistet das in München ansässige Unter- nehmen weltweit Media Streaming in gleichbleibend hoher Quali- tät und Verfügbarkeit.

IntelliVision Networks hat sich auf das Hosting und die Übertragung von High Quality Audio- und Videodaten spezialisiert. Das Unternehmen
verfügt über ein eigenes für hohe Zugriffszahlen ausgelegtes Streaming-Netzwerk, das sich durch Verfügbarkeit und Performance auszeichnet.
Durch das spezielle Overlay-Network und die Netcaching-Infrastruktur sowie das performance-orientierte Netzwerk-Management stellt IntelliVision die für Hochleistungs-Streams erforderliche Bandbreite jederzeit sicher.
Einen starken Fokus legt IntelliVision Networks dabei auf die direkte Anbindung dieses Netzwerks an die globalen Internet-Backbones der Provider.
Das Unternehmen hat daher Partnerschaften mit den weltweit größten Internet Carriern.

Der X-POP, den IntelliVision Networks auf der CeBIT zum ersten Mal einem breiten Publikum vorstellt, besteht aus Routern, Netcaches und einer Management-Server-Unit. Die Anzahl der X-POPs ist linear zur Anzahl der möglichen gleichzeitigen Nutzer. Pro Standard-X-POP kann IntelliVision Networks Zugriffe von bis zu 15.000 gleichzeitigen Usern bewältigen (bei 45 kbps durchschnittlicher Bandbreite pro Abruf). Bei
Gateways zu anderen großen Access-Providern kann auch ein Vielfaches davon erreicht werden, da hier skalierte Edge-Devices zum Einsatz kommen.

Für Rich Media Content Delivery hat sich die Kombination aus dezentralen, an POPs und
Gateways platzierten Caching Appliances bereits bewährt. Die Datenverteilung zu den Appliances erfolgt auf Basis des HTTP-Protokolls bei der ersten Anfrage (Pull-Prinzip). Requests werden dann automatisch auf den naheliegendsten Cache geroutet und direkt beantwortet. Dadurch bleibt die Netzbelastung gering. Die Kopplung an die POPs und Gateways erfolgt mittels Switches auf der Basis eines speziell von IntelliVision entwickelten und zum Patent angemeldeten Routingmusters.

Für die Kunden ergibt sich daraus der gewaltige Vorteil, dass auch bei extrem hohen Zugriffs-
zahlen keine sogenannten Flaschenhals-Probleme auftauchen. Führende Medienkonzerne nutzen
bereits die Services der IntelliVision Networks AG, um zum Beispiel Live-Übertragungen oder
bestehende Programminhalte on demand, wie Folgen aus der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten", via Internet bereitzustellen.

Die X-PoPs verfügen zudem über ein intelligentes Content Management. Damit ist es möglich, zu er-
kennen, welche Contents in den POPs der Provider abgerufen werden und in welcher Häufigkeit, Band-
breite und Streamingformat. Auch wird dynamischer Content fortlaufend aktualisiert, so dass der User stets die neueste Fassung erhält. Damit ist es auch möglich in verschiedenen geographischen Regionenoder Providernetzen unterschiedliche Contents vorzuhalten und an die Zuschauer auszuliefern.

IntelliVision Networks stellt auf dem Gemeinschaftsstand mit UUNET jedoch nicht nur seine hochleistungsfähige Audio-/Video-Streaming-Technologie vor, sondern streamt außerdem täglich live von der diesjährigen CeBIT. Das Unternehmen sendet in Zusammenarbeit mit UUNET und dem Nachrichtensender n-tv den UUNET e-Talk.
Diese Talkrunden mit der IT-Prominenz aus Old und New Economy stellt IntelliVision unter anderem unter www.uunet.de, www.n-tv.de und www.intellivision.de zur Verfügung. Außerdem präsentiert IntelliVision auch Wireless Streaming und gewährt damit einen Blick in die Zukunft bewegter Bilder übers Internet.

IntelliVision Networks AG

Die IntelliVision Networks AG, München, ist einer der führenden, unabhängigen Netzbetreiber und Application Service Provider (ASP) für Audio-/Video-Streaming und Content Delivery. Das international tätige Unternehmen bietet hochleistungsfähiges Hosting und die Distribution von bewegten Bildern im Internet sowie die dazugehörigen Value Added Services (VAS). IntelliVision Networks besitzt eines der größten und leistungsstärksten Content-Delivery-Netzwerke Europas. Namhafte Unternehmen wie beTVeen.com (ein Joint Venture der Handelsblatt Online AG und
der Internet Television Technologies AG), ONYX TV, MSN, der WDR, FC Bayern München oder Grundy UFA ("Gute Zeiten, Schlechte Zeiten") vertrauen auf die Leistungsfähigkeit von IntelliVision Networks. Ein großes Netzwerk mit starken
Partnern und strategische Allianzen beispielsweise mit UUNET, Level 3, Network Appliance, Microsoft oder Cisco sichern
die starke Marktstellung der IntelliVision Networks AG.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Romy Weinert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 544 Wörter, 4443 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IntelliVision Networks AG lesen:

IntelliVision Networks AG | 15.05.2001

Revolution im Web-TV

München, 15. Mai 2001 - Die IntelliVision Networks AG, einer der führenden europäischen Application Service Provider (ASP) für Audio-/Video-Streaming, präsentiert erstmals auf der Streaming Media Berlin 2001 vom 15. bis 17. Mai das neue X-PoPTM ...