info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CHEP Deutschland |

Palettentausch: CHEP zeigt Lösungen auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Pooling-Spezialist CHEP bietet neuen Beratungsservice für Logistik Service Provider (LSP)


Köln, 25. August 2008 – In der letzten Zeit wächst bei den Transport- und Logistikunternehmen die Unzufriedenheit über das Paletten-Tauschsystem.
Deshalb bietet der Pooling-Spezialist CHEP jetzt Logistik Service Providern
(LSP) Hilfestellung bei der Ermittlung ihrer Ladungsträgerkosten an. Unter der Leitung von Martin Nether steht ab sofort das neu gegründete „CHEP LSP-Team“ bereit, um die Unternehmen umfassend zu beraten. Nether ist im Mai zu CHEP gekommen und verantwortet den Aufbau des LSP-Teams. Vorher arbeitete er 14 Jahre in der Transport- und Logistikbranche – zuletzt für die Logwin AG.

CHEP verfolgt mit dieser Maßnahme die Strategie, den Logistik Service Providern die Qualitäts- und Kostenvorteile von gemanagten Pools aufzuzeigen. Dies ist laut Nether auch dringend notwendig, weil das seit Jahrzehnten existierende Paletten-Tauschsystem vor allem den Transportunternehmen immer mehr Probleme bereite. „Das Tauschsystem birgt zu viele versteckte Kosten. Zudem verschlechtert sich die Qualität der Paletten zum Zeitpunkt des Tausches von Jahr zu Jahr, weil niemand für Kontrolle und Reparatur zuständig ist“, fasst Martin Nether die Kritik vieler Spediteure zusammen.

„Viele Transport- und Logistikunternehmen würden am liebsten aus dem Tauschsystem aussteigen. Im europäischen Ausland ist das zum Teil schon passiert. Nur weiß hier zu Lande keiner so recht, wie es dann weitergehen soll“, so Nether weiter. „Wir beteiligen uns deshalb aktiv an Arbeitsgruppen und Diskussionsforen diverser Transport- und Logistikverbände und stehen in engem Kontakt mit den führenden Branchenvertretern in ganz Europa.“

Einzelne Unternehmen können sich jetzt durch das CHEP LSP-Team hinsichtlich Einsatz und Management ihres Ladungsträgerbestands beraten lassen. Die Beratung erfolgt laut CHEP in drei Schritten: Zunächst werden alle Kosten des Palettentausches aufgedeckt, dann identifiziert das Team die Einsparpotenziale, und schließlich bietet es gemeinsam mit allen Beteiligten Lösungen für die jeweilige Lieferkette an. „Wer Interesse an einer Beratung durch das CHEP LSP-Team hat, kann sich gerne an uns wenden“, sagt Martin Nether.

Weitere Informationen zum neuen Service von CHEP erhalten Sie bei:

Isabel Böhme
Marketing Communications Manager
CHEP Deutschland GmbH
+49 (0) 221 93 571-137
isabel.boehme@chep.com

Über CHEP

CHEP ist weltweit der führende Anbieter im Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern. Viele der weltweit größten Unternehmen zählen zum Kundenkreis. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 7.000 Mitarbeiter in 45 Ländern. CHEP nutzt modernste Technologie und eine aus mehr als 300 Millionen Paletten und Behältern bestehende Infrastruktur, um seinen Kunden herausragende und umweltfreundliche Logistiklösungen anzubieten, die die Ware optimal schützen. Hierzu gehören zum Beispiel Supply Chains in der Konsumgüter-, Frischeprodukte-, Getränke- und Automobilindustrie. Das Unternehmen arbeitet mit globalen Partnern wie Procter & Gamble, SYSCO, Kellogg's, Kraft, Nestlé, Ford und GM ganz nach seinem Motto Handling the World's Most Important Products. Everyday. zusammen.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Natascha Lhotak, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 420 Wörter, 3247 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CHEP Deutschland lesen:

CHEP Deutschland | 03.03.2010

SPAR setzt voll auf CHEP

Wien, Österreich, 03.03.2010 – Eine wachsende Zahl mitteleuropäischer Unternehmen, darunter auch die Supermarktkette SPAR in Österreich, nutzen den CHEP Paletten- und Kunststoffbehälter-Pooling-Service. Der Grund: Höhere Effizienz und Kostenei...
CHEP Deutschland | 16.11.2009

„CHEP bietet beste Logistik für die Zuckerindustrie“

Als optimale Logistiklösung für die Zuckerindustrie bezeichnete jüngst der führende spanische Zuckerproduzent Azucareras Reunidas de Jaén (ARJ) die blauen Paletten von CHEP und sprach gleichzeitig eine Empfehlung an Zuckerhersteller in ganz Euro...
CHEP Deutschland | 29.09.2009

Wepa setzt auf CHEP

Arnsberg, 29. September 2009 – Hygienepapiere von Wepa kommen künftig auf CHEP Paletten in den Handel. Der Papierhersteller hat dazu mit CHEP einen Vertrag geschlossen und wird über zwei Millionen Palettenbewegungen pro Jahr innerhalb Europas auf ...