info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PSI AG |

PSI kehrt im 1. Quartal 2002 in die Gewinnzone zurück

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Operatives Ergebnis von 0,51 Millionen Euro - Liquidität steigt auf über 20 Millionen Euro - Segment Netzmanagement weiterhin mit positiver Entwicklung


Berlin, 21. Mai 2002 - Der PSI-Konzern ist im 1. Quartal 2002 mit einem operativen Ergebnis (EBIT) von 0,51 Millionen Euro in die Gewinnzone zurückgekehrt. Dies entspricht einer Ergebnisverbesserung um 3,42 Millionen Euro gegenüber dem vierten Quartal 2001 (Q4/2001: -2,92 Millionen Euro) und einem Rückgang um 70.000 Euro gegenüber dem Vorjahresquartal (Q1/2001: 0,58 Millionen Euro). Der Umsatz verringerte sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 9% auf 35,93 Millionen Euro (2001: 39,48 Millionen Euro). Dies ist zum einen auf den Rückgang des Hardwareumsatzes um 1,95 Millionen Euro, auf den Teilverkauf der im Vorjahr noch voll konsolidierten Töchter GSI und Integral (0,8 Millionen Euro) und auf die im vierten Quartal eingeleiteten organisatorischen und personellen Maßnahmen zurückzuführen. Die Liquidität erhöhte sich gegenüber dem 31.12.2001 um 7,48 Millionen Euro auf 20,36 Millionen Euro und gegenüber dem Vorjahresquartal um 2,62 Millionen Euro (31.03.2001: 17,74 Millionen Euro).

Im Segment Netzmanagement (Energie, Telekommunikation, Verkehr) stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 4,6% auf 16,60 Millionen Euro (Q1/2001: 15,86 Millionen Euro) und das operative Ergebnis um 104% auf 1,19 Millionen Euro (Q1/2001: 0,58 Millionen Euro). Im Segment Produktionsmanagement (Industrie, Logistik) verringerte sich der Umsatz um 17,5% auf 12,74 Millionen Euro (Q1/2001: 15,43 Millionen Euro) und das operative Ergebnis um 0,82 Millionen Euro auf -1,01 Millionen Euro (Q1/2001: -0,19 Millionen Euro). Im Informationsmanagement (Behörden, Dienstleister, CRM) reduzierte sich der Umsatz durch die stärkere Fokussierung um 19,4% auf 6,60 Millionen Euro (Q1/2001: 8,18 Millionen Euro), wobei das operative Ergebnis gleichzeitig um 78,8% auf 0,33 Millionen Euro gesteigert werden konnte (Q1/2001: 0,18 Millionen Euro).

Die Mitarbeiterzahl verringerte sich gegenüber dem 1. Quartal 2001 um 27 und gegenüber dem Jahresende um 57 auf 1.348 Mitarbeiter. Der Auftragseingang lag im ersten Quartal bei 32 Millionen Euro, der Auftragsbestand bei 120 Millionen Euro.

Trotz der spürbar gestiegenen Nachfrage nach PSI-Lösungen ist der IT-Markt nach wie vor durch lange Entscheidungsprozesse und Unsicherheit über die weitere konjunkturelle Entwicklung geprägt. PSI rechnet mit einer Marktbelebung im zweiten Halbjahr und geht daher weiterhin vom Erreichen der Ertragsziele für das Gesamtjahr aus. Diese Erwartung wird durch die positiven Effekte der im vierten Quartal eingeleiteten organisatorischen Maßnahmen, die im zweiten Quartal getätigte Akquisition der Büsing & Buchwald GmbH und die Anfang Mai begründete strategische Allianz mit der VA TECH Gruppe gestützt.

PSI AG (Neuer Markt: PSA2, WKN 696 822)
Die PSI AG entwickelt auf der Basis eigener Software individuelle Lösungen für das Management großer Netze (Elektrizität, Gas, Öl, Telekommunikation, Verkehr), unternehmensübergreifendes Produktionsmanagement sowie Informationsmanagement für Behörden und Dienstleister. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt derzeit 1.350 Mitarbeiter im Konzern. Seit 1998 ist das Unternehmen am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.
www.psi.de


Ihr Ansprechpartner:

PSI AG
Karsten Pierschke
Manager Investor Relations
Dircksenstraße 42-44
D-10178 Berlin

Tel. +49 30 2801-2727
Fax +49 30 2801-1000
eMail: KPierschke@psi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Wollenschneider, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 301 Wörter, 2397 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PSI AG lesen:

PSI AG | 03.02.2003

VA TECH CNI liefert Energieleitsystem nach Malaysia

Aufgabe des neuen Leitsystems wird die Steuerung des Verteilnetzes für die Metro-Region der TNB sein. Das abgedeckte Gebiet umfasst Kuala Lumpur und das umgebende Klang Valley, das Auftragsvolumen für das Gesamtsystem liegt bei über 7 Millionen ...
PSI AG | 03.02.2003

VA TECH CNI tritt mit Energieleittechnik in den amerikanischen Markt ein

VA TECH CNI wird sich auf den Vertrieb der von PSI entwickelten High-End-Leitsysteme und der innovativen Produktpalette der VA TECH SAT konzentrieren. Außerdem werden Kapazitäten für die technische Projektabwicklung aufgebaut. Ziel des Engageme...
PSI AG | 30.01.2003

Freigabe für Gemeinschaftsunternehmen der PSI und der VA TECH SAT erteilt

Damit wurden die Voraussetzungen für den weiteren Ausbau der internationalen Aktivitäten der PSI und der VA TECH SAT auf dem Markt für Netzleitsysteme geschaffen. Dem globalen Energiemarkt steht damit ein auch im weltweiten Maßstab führendes Kom...