info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INRANGE Technologies GmbH |

INRANGE demonstriert auf der Storage Networking World in Cannes hochverfügbare SAN-Lösungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Datenflut beherrschen und in sichere Bahnen lenken


Mit einem breitgefächerten Angebot von skalierbaren Hard- und Software-Lösungen für Speichernetzwerke (SAN) präsentiert sich INRANGE Technologies Corporation (Nasdaq: INRG) auf der Storage Networking World (SNW) 2002 vom 4.-7. Juni in Cannes. Highlights der Ausstellung sind der Fibre Channel Director FC/9000, die bislang einzige Lösung im Markt mit 256 Ports, sowie das Softwarepaket Advanced Storage Networking Services, welches das Management sowie die Planung von Speichernetzwerken wesentlich erleichtert.

Das überproportional zunehmende Datenvolumen lässt der Industrie und dem Mittelstand keine Wahl. Wer die Datenflut beherrschen und in sichere Bahnen lenken will, muss in hochperformante Speichertechnologie investieren. Die Storage Networking World, die größte europäische Konferenz in diesem Bereich, zeigt Anwendern aus verschiedensten Branchen, wie sie Speichernetze aufbauen und in vorhandene Infrastrukturen integrieren können. In einem Interoperability Lab, das vom Fachverband Storage Networking Industry Association organisiert wird, werden Hersteller unter Beweis stellen, dass sie offene Systeme anbieten und Anwender nicht in fatale Abhängigkeiten manövrieren.

Für den Aufbau von unternehmensweiten Speichernetzwerken mit zentralem Management sorgen End-to-End-Lösungen, wie sie beispielsweise INRANGE offeriert. Sie tragen dazu bei, dass Unternehmen flexible Speichernetze aufbauen und miteinander – unabhängig von der Entfernung – verbinden können. Dieses Konzept hat EDB Teamco AS, ein bedeutender Service Provider in Norwegen, mit den INRANGE-Lösungen bereits realisiert. Peter Kolstad, Product Manager for Datacentre Network Infrastructure von EDB Teamco AS, wird sein Projekt im Rahmen der Fachkonferenz in einem Anwenderbericht präsentieren.

Besondere Aufmerksamkeit wird neben Ausstellung und Fachkonferenz auch das Interoperability Lab (I-Lab) auf sich ziehen, an dem sich zusammen mit INRANGE alle führenden Unternehmen aus dem Storage-Bereich beteiligen. Gezeigt werden Demos zu den Themen Storage Area Management, Solutions and Applications, Disaster Recovery and Business Continuance sowie Bridging Heterogeneous Networks.

Eine zentrale Rolle bei den Demonstrationen wird der INRANGE Fibre Channel Director FC/9000 spielen. Er offeriert die vierfache Kapazität im Vergleich zu anderen auf dem Markt angebotenen Directoren oder Switches und ist bereits für die zukünftige 2 Gbit-Technologie ausgelegt. Auf dieser Grundlage können Speichernetze, von offenen Systemen bis zu FICON Devices, zu großen unternehmensübergreifenden Netzwerken ausgebaut werden. Ergänzt wird der FC/9000 durch das integrierte Software-Paket PerformanceVSN, das mit der Speichermanagment-Software von führenden Herstellern wie zum Beispiel Veritas, BMC und Datacore zusammenarbeitet. Damit wird ein zentrales Management von Speichersystemen, Connectivity-Devices und Applikationen ermöglicht, um Storage Virtualization und Backup/Recovery Konzepte realisieren zu können.

Als Veranstalter der Storage Networking World zeichnen die Storage Networking Industry Association (SNIA) sowie der US-Verlag Computerworld, Inc. verantwortlich. In den USA eine der Leitmessen im Storage-Bereich, tritt die SNW die Nachfolge der Eurostorage an, die 1999 von StorageTek ins Leben gerufen worden war. Die SNW Europe wird von den Fachverbänden SNIA Europe und der FCIA (Fibre Channel Industry Association) unterstützt. Für Fachvorträge, Anwenderberichte und Workshops konnten auch diesmal wieder hochkarätige Sprecher gewonnen werden.

INRANGE Technologies (NASDAQ: INRG) ist einer der weltweit führenden Anbieter von High-Speed Connectivity- und Infrastruktur-Management-Lösungen für Speicher- und Kommunikationsnetzwerke. Das Unternehmen ist eine 90 prozentige Tochter der SPX Corp. Der Hauptsitz von INRANGE Technologies befindet sich in Lumberton, USA.

INRANGE Technologies ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit eigenen Niederlassungen, Vertretern und Distributoren präsent. In Europa ist das Unternehmen in Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien und England mit eigenen Niederlassungen vertreten. Die Europazentrale befindet sich in München, weitere Niederlassungen in Deutschland sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover und in Stuttgart.

Die IN-VSN Produktfamilie von INRANGE bietet durchgängige „End-to-End“-Solutions für die standortunabhängige Anbindung von geschäftskritischen Storage Area Networks (SANs) über unbegrenzte Entfernungen. Das Produktportfolio umfasst Fibre Channel / ESCON Directoren, Fibre Channel Switches und HBAs sowie DWDMs und Produkte für die Anbin-dung von SANs über WAN, die die Verlängerung von Speichernetzwerken über die traditio-nellen geografischen Grenzen hinaus ermöglichen.

INRANGE erzielte im Jahr 2001 mit rund 900 Mitarbeitern einen weltweiten Umsatz von 260,9 Millionen US-Dollar. Zu den Kunden gehören Unternehmen mit Großrechenzentren, insbesondere Banken, Behörden, Versicherungen, Industrieunternehmen und EDV-Dienstleister, in Deutschland u.a. Deutsche Bank, Commerzbank, Landesgirokasse, EZB, West LB, Allianz, BMW, Siemens, Amadeus, Info AG, Colt, VIAG Interkom und T-Mobil.

Weitere Informationen sind unter www.INRANGE.com abrufbar

Bei Veröffentlichung bitte Beleg – DANKE!

Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfenerstraße 13a
84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73
ivos@markcom.de

Weitere Informationen:
INRANGE Technologies GmbH
Christine Schmidt
Martin-Kollar-Straße 15
81829 München
Tel. 089-427 411-24 oder 0170-3372294
Fax 089-427 411-99
Christine.Schmidt@INRANGE.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 613 Wörter, 5200 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INRANGE Technologies GmbH lesen:

INRANGE Technologies GmbH | 11.06.2003

Gartner zeichnet CNT als Visionär im Markt für Speicher-Services aus

Mit der Klassifizierung als Visionär unterstreicht Gartner die hohe Kompetenz und Erfahrung von CNT in der Planung sowie Realisierung von heterogenen, lokalen oder remote Speichernetzwerken. Sie tragen entscheidend dazu bei, dass Anwenderun...
INRANGE Technologies GmbH | 10.06.2003

CNT präsentiert weltweit ersten FC/FICON Director mit WAN- und MAN-Funktionalitäten

Der FC/9000 Director ist eine „core-to-edge-to-anywhere“-Lösung, die mittels Hochgeschwindigkeits-Schnittstellen so genannte „Langstrecken“-Appli­­­­­ka­tionen unterstützt und das über jede beliebige Entfernung hinweg. Die zusätzliche U...
INRANGE Technologies GmbH | 08.05.2003

Storage Networking World Europe 2003 in Cannes: Im Interoperability Lab präsentiert INRANGE neue SAN-Management-Lösungen

Angesichts des zunehmenden Speicherbedarfs darf der Informationsfluss zwischen heterogenen und geografisch verteilten Standorten nicht ins Stocken geraten. Zugleich sollte die technologische Basis aber auch künftige Entwicklungen unterstützen. Dies...