info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IBS AG |

CLAAS setzt Kundendienstmanagement der IBS AG ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Höhr-Grenzhausen, 22. Mai 2002 - CLAAS, einer der weltweit führenden Hersteller von Erntemaschinen, hat sich für den Einsatz von IBS:servicepro entschieden. Mit Hilfe dieses integrierten Kundendienstmanagement-Systems der IBS AG wird CLAAS den Ausbau und die Effizienz des gesamten Händlernetzes weiter vorantreiben sowie den hohen Qualitätsstandard bei Produkten und Dienstleistungen in erheblichem Maße unterstützen.

CLAAS (www.claas.de) nimmt weltweit eine führende Position in der Landtechnik ein. Neben einer überlegenen, innovativen Technologie setzt CLAAS zur Sicherung und zum Ausbau seines Marktvorsprungs auf die schlagkräftige Kundendienstorganisation. Diese unterstützt vom Zentralstandort in Harsewinkel aus die Techniker der Tochtergesellschaften und der weltweiten Vertriebspartner von CLAAS. Um den ständig steigenden Anforderungen an die Erfassung, Dokumentation, Übermittlung und Auswertung von Service-relevanten Maschinen- und Kundendaten gerecht zu werden, hat sich CLAAS für den Einsatz des integrierten Kundendienstmanagement-Systems IBS:servicepro der IBS AG entschieden. Damit plant CLAAS, das Händlernetz weiter auszubauen und dessen Effizienz zu verbessern.

Das Unternehmen bewertet seine Händler mittels Kriterien-Katalogen. Die Auswertung der dabei gewonnen Informationen erfolgt im IBS-Kundendienstmanagement-System über ein Kennzahlensystem, auf dessen Basis sich Schwachstellen aufdecken und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen ergreifen und verfolgen lassen. Mit diesem Management-Informations-Tool überprüft CLAAS, ob seine Händler die Zielvorgaben - beispielsweise Umsätze, Vertriebsaktivitäten oder Serviceverhalten - erfüllen. Die erforderlichen Arbeitsschritte bei Abweichungen sind über das eingebundene Workflow-Management festgelegt.

Felddaten über die Zuverlässigkeit seiner Erntemaschinen sowie die Life-Cycle-Costs wertet CLAAS zukünftig ebenfalls mit dem neuen System aus. So sind differenzierte Aussagen über das Einsatzverhalten der CLAAS-Mähdrescher, -Feldhäcksler oder -Großballenpressen möglich, die dann vor allem in die Produktentwicklung und den Fertigungsprozess einfließen und so einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess unterstützen.

"Jeder dritte Mähdrescher und jeder zweite Häcksler weltweit stammt von CLAAS", sagt Konrad Siegers, Leiter Zentraler Kundendienst bei CLAAS. "Qualität bedeutet für uns, die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen und zu übertreffen. Wir verpflichten uns, stets fehlerfreie Produkte und Dienstleistungen zu liefern. Daher sind professionelle Lösungen wie das Kundendienstmanagement-System der IBS AG für unseren zentralen Kundendienst von enormer Bedeutung. Daneben profitieren unsere Fertigung, Entwicklung und Vertrieb in hohem Maße von der Lösungskompetenz der IBS AG."

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

Die IBS AG, Höhr-Grenzhausen, zählt zu den führenden Anbietern von Standardsoftwaresystemen und Beratungsdienstleistungen für das industrielle Qualitäts-, Produktions-, Labor- und Servicemanagement. Das Unternehmen wurde 1982 gegründet und beschäftigt heute in Deutschland, Großbritannien, Litauen, Luxemburg, Österreich, Spanien und den USA über 375 Mitarbeiter. Seit Juni 2000 ist das Unternehmen am Neuen Markt der Wertpapierbörse in Frankfurt/Main notiert (WKN 622840). Die Software der IBS AG ist bei über 3.000 Kunden weltweit im Einsatz; zu den wichtigsten Kunden gehören Unternehmen wie BMW, Audi, Agfa, BP, Tetra Pak, Hilti, Siemens oder Hoesch.

Weitere Informationen:

IBS AG
Christine Littek-Pohl
Rathausstraße 56
56203 Höhr-Grenzhausen
Tel. (02624) 9180-143
Fax (02624) 9180-456
www.ibs-ag.de
christine.littek-pohl@ibs-ag.de

PR-COM GmbH
Elke Treml
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. 089-59997-805
Fax 089-59997-999
www.pr-com.de
elke.treml@pr-com.de





Web: http://www.ibs-ag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 387 Wörter, 3494 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IBS AG lesen:

IBS AG | 14.06.2012

IBS:forum Best Practice im Qualitäts- und Produktionsmanagement – mit Werksbesichtigung bei der Josef Rees KG Zerspanungstechnik

Höhr-Grenzhausen, 11. Juni 2012 – Die IBS AG setzt ihre erfolgreiche Forenreihe zu den Themen Qualitäts- und Produktionsmanagement auch in 2012 fort. Unter dem Motto „Best Practice für modernes Qualitäts- und Produktionsmanagement“ informiert ...
IBS AG | 23.02.2012

IBS AG präsentiert nachhaltiges MES/CAQ System auf der Hannover Messe 2012

Die IBS AG legt den Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts während der Hannover Messe vom 23.-27. April 2012 auf ihre innovativen Softwarelösungen und Dienstleistungen zur Optimierung der Geschäftsprozesse. Besuchen Sie unsere Experten a...
IBS AG | 10.10.2005

IBS AG lädt zum 9. exklusiven Branchentreff nach Speyer

Eine Reihe von Sponsoren unterstützt auch in diesem Jahr die IBS-Veranstaltung. Neben der Oracle Deutschland GmbH präsentieren sich die Lixto Software GmbH, die iPoint-systems GmbH sowie die Kumatronik Industrieprodukte GmbH. auto-manager.de, der f...