info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BuildOnline |

BuildOnline führt Konsolidierung des B2B eConstruction Marktes fort: Zusammenführung der Portale BuildOnline und MyBau

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Vereinbarung mit bisherigen Gesellschaftern Bilfinger Berger AG und STRABAG AG bringt 7,7 Millionen Euro an zusätzlichem Umsatz und 3,5 Millionen Euro Kapitaleinlagen


Frankfurt / Mannheim, 22. Mai 2002 – BuildOnline, Anbieter von integrierten Web-basierten Software-Lösungen für die Bauwirtschaft, kündigt heute den Zusammenschluss seiner deutschen Gesellschaft mit dem bisherigen Wettbewerber MyBau AG an. Damit wird BuildOnline zum größten unabhängigen Anbieter von eBusiness-Software und Dienstleistungen für die europäische Bauindustrie.

Entsprechend der Vereinbarung erhält BuildOnline zudem ein gesichertes Auftragsvolumen von etwa 7,7 Millionen Euro innerhalb der nächsten zwei Jahre. Außerdem werden die Produkte von BuildOnline bei den bisherigen Gesellschaftern der MyBau AG, Bilfinger Berger AG und STRABAG AG, eingeführt. Dies ist der zweite Zusammenschluss für BuildOnline in Europa binnen Jahresfrist, nach dem 2001 Teile der deutschen iScraper GmbH übernommen wurden.

„Diese Vereinbarung ist ein deutliches Zeichen, dass große Bauunternehmen ihre Investitionen in B2B- Software steigern und ihre Anstrengungen im Bereich Projektkollaboration immer mehr vertiefen“, kommentiert Mark Suster, Chief Executive Officer von BuildOnline. „Unser Erfolgsrezept für das Überleben in diesem schwierigen Markt ist einfach: Wir konzentrieren uns auf Umsatz, Kostenbewusstsein, Produktentwicklung und Kundenservice. Mit unserer soliden finanziellen Basis und der Unterstützung durch starke strategische Partner sind wir in einer sehr guten Ausgangsposition, den Konsolidierungsprozess in Europa noch weiter voranzutreiben.“

Dr. Walter Hinder, Vorstandsmitglied der Bilfinger Berger AG, erklärt: „Mit Collaborative Software ändern sich Art und Weise des Managements von Bauprojekten. Wir haben uns für BuildOnline entschieden, weil sie ihre Lösungen und Dienstleistungen bereits erfolgreich in großen europäischen Unternehmen implementiert haben. Die Vereinbarung mit BuildOnline entspricht unserer Strategie, internationale eBusiness-Aktivitäten im gesamten Unternehmen zu beschleunigen und weiter voranzutreiben.“ Bilfinger Berger ist eines der größten deutschen Bauunternehmen mit einem Bauvolumen von mehr als 4,4 Milliarden Euro, von dem 40 Prozent in Deutschland erwirtschaftet werden.

Dr. Thomas Birtel, Vorstandsmitglied der STRABAG Hoch- und Ingenieurbau AG, kommentiert: „BuildOnline ist im europäischen Markt etabliert. Die Vereinbarung macht das starke Engagement des Unternehmens für die Anforderungen und Bedürfnisse internationaler Unternehmen deutlich. Da STRABAG in West- und Osteuropa tätig ist, brauchen wir einen Partner, der uns in allen geographischen Regionen unterstützen kann.” STRABAG erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von 5,3 Milliarden Euro und ist damit das viertgrößte Bauunternehmen im deutschen Markt und das größte in Österreich.

Die OFB-Bauvermittlungs- und Gewerbebau GmbH, einer der führenden Projektentwickler im Rhein-Main Gebiet und Kunde von BuildOnline, gibt das Einsparpotenzial bei der Nutzung von BuildOnlines Kollaborationswerkzeug ProjectsOnline mit etwa 2 – 6 Prozent der Projektkosten an. Markus Brod, Projektmanager bei OFB, erläutert den Einsatz der Lösungen von BuildOnline wie folgt: „Wir haben die wichtigsten europäischen und amerikanischen Technologieunternehmen im Bereich eConstruction miteinander verglichen und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass BuildOnline über die beste Technologie sowie auch über den nötigen finanziellen Rückhalt verfügt, um im Markt bestehen zu können.“





Über BuildOnline
BuildOnline mit Hauptsitz in London bietet integrierte Web-basierte Software-Lösungen für Europas Immobilien- und Bauwirtschaft, die ein jährliches Volumen von Euro 815 Milliarden umfasst. Die zentrale Handels- und Kommunikationsplattform von BuildOnline vereinfacht Entwurf, Planung, Kalkulation, Projektleitung, Bauleitung und Erschließung von Bauvorhaben genauso wie Einkauf, Beschaffung und Lieferung aller Arten von Baustoffen, Materialien und Dienstleistungen. Die Internet-Plattform von BuildOnline vernetzt alle an einem Bauprojekt beteiligten Parteien miteinander und ermöglicht es Anwendern, ohne großen Kapitaleinsatz in Echtzeit zu kommunizieren und auf aktuelle Informationen und Dokumente zuzugreifen.

Das Unternehmen mit Niederlassungen in Frankreich, Deutschland, Polen und Irland wurde 1998 gegründet. Das deutsche Büro von BuildOnline befindet sich in Frankfurt.

Zu den Finanzpartnern von BuildOnline gehören Unternehmen wie Goldman Sachs, ETF Group, GRP, Viventures, BancBoston, Sal Oppenheim und Delta Partners.


________________________________________

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Christine Kanzelsberger / Judith Sterl
Herald Communications
Tel. 089/ 23031-60
Fax 089/ 23031-666
ckanzelsberger@heraldcommunications.com
jsterl@heraldcommunications.com


oder auf unserer Web-Site http://www.buildonline.de






Web: http://www.BuildOnline.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Judith Sterl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 525 Wörter, 4489 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema