info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vitria |

Vitria Technology erweitert BusinessWare um vollständig integriertes Web-Services-Modul

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt/Main, 23. Mai 2002 - Mit der Version 2.0 seines Web-Services-Moduls bietet Vitria Technology die erste umfassende Plattform, die Web Services und Business Process Management integriert.

Vitria BusinessWare ist die einzige Business-Prozess-Management-Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, Geschäftsprozesse als Web Services bereitzuhalten. Durch die jetzt verfügbare Ergänzung des Integrations-Servers Vitria BusinessWare um ein Web-Services-Modul entsteht eine komplexe, leistungsfähige Umgebung für alle Integrationsanforderungen im Business-to-Business-Bereich.

Bislang waren Web Services weitgehend auf sehr einfache Einsatzgebiete wie beispielsweise die Abfrage von Aktienkursen beschränkt. Mit der Lösung von Vitria können Unternehmen nun erstmals echte Service-orientierte IT-Architekturen aufbauen. Vitria Web-Services-Modul 2.0 ermöglicht Unternehmen, Web Services in der Form mehrstufiger Geschäftsprozesse zu nutzen, die eine Vielzahl interner Systeme und Handelspartner einschließen. So können einzelne Aktivitäten eines Geschäftsprozesses von mehreren Applikationen gemeinsam verwendet werden.

"Mit der Einbeziehung offener Standards wie Web Services in Vitria BusinessWare erhaltenUnternehmen einen komfortablen Zugang zu Daten und Applikationen. Dies hilft ihnen, sich auf die strategischen Fragen der Business-Integration zu konzentrieren", sagt Dale Skeen, Chief Technology Officer bei Vitria. "Das Web-Services-Modul bietet ein Höchstmaß an Flexibilität für Messaging- und Service-orientierte Integrationslösungen."

Nach Meinung der Meta Group, eines der führenden IT-Consulting- und Marktforschungsunternehmen, müssen Anwender beim Einsatz von Web Services auf zwei Kriterien achten: ihre Applikationen sollten in wiederverwendbare Einzelkomponenten untergliedert sein und es sollte eine IT-Infrastruktur vorhanden sein, die eine direkte Integration dieser Services in die jeweilige Anwendung ermöglicht.

Vitria Technology wird diesen Anforderungen vollständig gerecht, indem Web Services als Andockstationen von BusinessWare realisiert sind, die es Unternehmen ermöglichen, jeden vorhanden BusinessWare-Prozess oder jede -Schnittstelle als Web Service zu nutzen. Mit Hilfe eines grafisch arbeitenden Assistenten und ohne eine Zeile Programmcode schreiben zu müssen, können Anwender so Web Services auf Basis von Vitria Business-Process-Management-Lösung nutzen.

Das Web-Services-Modul von Vitria unterstützt offene Standards wie SOAP 1.1, XML, XML Schema und WDSL 1.1. Um Handelspartner einzubinden, ist es vollständig kompatibel mit Microsoft .NET und anderen SOAP-Servern. Vollständig integriert in BusinessWare ist das Web-Services-Modul ab sofort verfügbar.

Diese Presseinformation kann auch im Web unter www.pr-com.de abgerufen werden

Vitria Technology ist an der NASDAQ (VITR) notiert und zählt zu den führenden Anbietern innovativer Lösungen auf Basis von Integrations-Servern. Das Unternehmen schuf bereits im Jahr 1994 den Markt für Enterprise Application Integration, war Vorreiter im Bereich Business Process Management und ebenso bei Collaborative Applications. Dabei handelt es sich um Standardanwendungen, die aufbauend auf dem Integrations-Server Vitria BusinessWare die am häufigsten auftretenden Integrationsanforderungen bewältigen. Vitria Technology hat in Europa Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien.

Pressekontakte:

Vitria Technology
Ruth Blauel
Marketing-Managerin
Lyoner Straße 26
D-60528 Frankfurt am Main
Tel. 069-67733- 270
Fax 069-67733-355
rblauel@vitria.com
www.vitria.com

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
PR-Beraterin
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-802
Fax 089-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de



Web: http://www.vitria.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 395 Wörter, 3628 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vitria lesen:

Vitria | 27.10.2008

Research-Unternehmen bezeichnet Vitria als einen der „Leader

Anfang Oktober hat das US-Marktforschungsunternehmen Forrester Research den Report „The Forrester Wave: Integration-Centric Business Process Management Suites (IC-BPMS), Q4 2008" veröffentlicht. Unter Zuhilfenahme von mehr als 100 Kriterien analysi...
Vitria | 22.09.2008

Vitria M3O Operations Book bringt sofortige Transparenz in die Geschäftsprozesse

Als erste Lösung auf dem Markt verknüpft Vitria M3O Operations Book Funktionen aus den Bereichen Business Intelligence, Business Activity Monitoring und Complex Event Processing (CEP) in einer webfähigen Software. Anwender in den Fachabteilungen e...
Vitria | 07.07.2008

Telefongesellschaft in Andorra betreibt jetzt Business Exception Management mit Vitria

Servei de Telecomunicacions d'Andorra (STA), die staatliche Telefongesellschaft Andorras, nutzt jetzt unternehmensweit die Exception-Management-Plattform M3O von Vitria. Der M3O Exception Manager adressiert Ausnahmen auf allen Ebenen: technische Infr...