info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Convera |

Oxford University Press setzt Convera RetrievalWare bei der Online-Recherche ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


RetrievalWare wird als intelligente Suchlösung für die Online-Datenbank „Oxford Reference Online“ implementiert


München, 23. Mai 2002. Convera (Nasdaq: CNVR) gibt bekannt, dass die Oxford University sich für den Einsatz von RetrievalWare® entschieden hat. Ziel war es, eine schnelle und exakte Recherche für die neue Online-Datenbank Oxford Reference Online (www.oxfordreference.com) der Oxford University Press bereitzustellen. Convera RetrievalWare verfügt über Such- und Verwaltungsfunktionen für sämtliche Datentypen (wie Text, Video, Bild- und Audio-Dateien) und ermöglicht Recherchen in mehreren Sprachen über eine einheitliche Benutzeroberfläche. Die Recherche-Lösung wurde in Zusammenarbeit mit dem Online-Publishing-Spezialisten Semantico in die neue Online-Datenbank der Oxford University integriert.

Oxford Reference Online umfasst in einer einheitlichen Web-basierten Datenbank 100 bekannte und bewährte Nachschlagewerke. Die vielfältigen Recherchefunktionen in RetrievalWare ermöglichen auf schnelle und einfache Weise die Suche nach einer Definition oder detaillierten Beschreibung komplexer Fachbegriffe. Die fortschrittlichen Suchfunktionen von RetrievalWare eröffnen dem Benutzer den Zugriff auf 1,5 Millionen Fakten, Abbildungen, Namen, Daten und Definitionen.

Die Option „Quick Search“ in Oxford Reference Online nutzt verschiedene Tools von RetrievalWare, einschließlich der Suche nach Begriffsfeldern, um unter 1,5 Millionen Einträgen den gesuchten Begriff zu recherchieren. Steht der Suchbegriff nicht im einleitenden Text, ist auch eine Volltextsuche möglich sowie die Suche nach Verweisen auf weitere Quellen. Übersetzungen der wichtigsten europäischen Sprachen, Etymologie, Synonyme und idiomatischer Gebrauch eines Suchbegriffs lassen sich ebenfalls wiedergeben. Darüber hinaus können die Benutzer themenübergreifend in verschiedenen Rubriken wie Architektur, Kunst, Politik oder Geographie nach Fachbegriffen suchen.

Mit der Suchoption „Advanced Search“ stehen erweiterte Suchfunktionalitäten zur Verfügung, um gezielte und flexible Suchaufträge zu definieren. Möglich sind Kombinationen von Begriffen oder die Suche nach Referenzen zu Personen oder Daten. Ebenso können die Boolsche Suche (and/or/not) und die „Pattern“-Suche, um Begriffe mit ähnlicher Schreibweise zu finden, genutzt werden.

Sarah Ryan, Web Development Manager bei Oxford University Press, erklärt hierzu: „RetrievalWare bietet leistungsfähige, flexible Suchtechnologien und basiert auf einer stabilen hoch entwickelten Software. Wir haben uns für diese Lösung entschieden, weil sie alle benötigten Funktionalitäten für Oxford Reference Online bereitstellt.“

Über Convera
Convera ist führender Anbieter von Software-Produkten, die unstrukturierte Informationen aufbereiten, verwalten und finden – unabhängig davon, ob es sich dabei um Text-, Video-, Audio- oder Bilddateien handelt. Die fortschrittlichen, sprachübergreifenden Multimedia-Technologien und -Produkte von Convera bieten Unternehmen den schnellsten, präzisesten Zugriff auf Medien und ermöglichen es ihnen, den optimalen Nutzen aus ihrem unstrukturierten Content zu ziehen.

Convera betreut über seine Niederlassungen in den USA und Europa mehr als 700 Kunden in 29 Ländern. Darunter befinden sich als Kunden und Partner TV5, ProSieben, British Telecom, QXL.com, Chadwick Healy, die britische Labour Party, die World Bank, Nortel Networks, Sun Microsystems und die Deutsche Post.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.convera.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anina Roescheisen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 331 Wörter, 2751 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Convera lesen:

Convera | 14.05.2004

Convera ernennt Steven M. Samowich zum neuen Chief Operating Officer

„Wir freuen uns, dass wir mit Steven M. Samowich eine Führungskraft gewinnen konnten, der mit seiner Management- und Vertriebserfahrung das operative Geschäft von Convera vorantreiben wird“, sagt Patrick C. Condo, Präsident und CEO von Convera. ...
Convera | 05.06.2003

Convera und Basis Technology stellen Such-lösungen in Arabisch und anderen Sprachen für Regierungsbehörden bereit

Convera RetrievalWare ist eine umfassende Wissensrecherche-Plattform, die große Unternehmen dabei unterstützt, ihre Wissensmanagement- und Recher-che-Prozesse zu automatisieren. Hierbei kommt eine Infrastruktur zum Einsatz, die auf einfache Weise a...
Convera | 24.03.2003

In-Q-Tel trifft Entwicklungsabkommen mit Convera

In-Q-Tel wird an Convera eine Zahlung in Höhe von 1.532.500 US-Dollar leis-ten, die für die Weiterentwicklung seiner Recherchetechnologien vorgesehen ist. Laut der Vereinbarung erhält In-Q-Tel Zwei-Jahres-Optionsscheine für den Erwerb von 137.711...