info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MAGIX AG |

MAGIX veröffentlicht professionelle Schnittsoftware Video Pro X

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Berlin, 8. September 2008 – Videoschnitt-Marktführer(1) MAGIX veröffentlicht am 30. September Video Pro X, ein Programm zur professionellen Videobearbeitung und Postproduktion. MAGIX Video Pro X wird zum Preis von 349,99 Euro exklusiv im Fachhandel(2) erhältlich sein. Besitzer anderer MAGIX-Software oder anderer Videoschnittprogramme(3) können MAGIX Video Pro X zum Crossgrade-Preis von nur 249,99 Euro erwerben. Die Software zeichnet sich durch eine große Funktionstiefe, Flexibilität in Oberfläche und Arbeitsprozessen sowie die für MAGIX-Produkte typische, einfache Bedienung und Formatvielfalt aus. So importiert MAGIX Video Pro X Aufnahmen von XDCAM-Camcordern und bearbeitet nativ AVCHD-Material. Die neue Benutzeroberfläche mit Quell- und Programmmonitor sowie Projektablage erleichtert effizientes Arbeiten, genauso wie die einheitlich gestaltete Effektsteuerung per Keyframes oder Bézierkurven. Für die Nachvertonung bringt MAGIX seine Audiokompetenz ins Programm ein und ermöglicht samplegenaue Audiobearbeitung direkt in der Zeitachse.

Bis zu vier Kamera-Aufnahmen von Ereignissen wie Hochzeiten, Konzerten oder Theateraufführungen können im MultiCam-Schnitt synchronisiert werden. Als echte Innovation können Video-Objekte zudem in der Timeline über Audioanalyse automatisch an die zeitlich richtige Stelle gesetzt werden. In bester Bild- und Klangqualität lässt sich das Video als DVD oder Blu-ray Disc mit bis zu acht Tonspuren brennen.


Flexible Oberfläche, flexible Integration von Quellmaterial, flexibler Export

Die Oberfläche ist mit Quell- und Programmmonitor, die einen Direktvergleich zwischen ursprünglichem und bearbeitetem Video ermöglicht, speziell auf professionelle Bedürfnisse abgestimmt. Die Projektablage schafft eine Übersicht über alle derzeit in Bearbeitung befindlichen Dateien und Effekte. Alle Teile der Benutzeroberfläche lassen sich frei vergrößern, verkleinern, verschieben oder ausblenden. Diese individuellen Einstellungen sind speicherbar. Frei definierbar sind auch alle Shortcuts – besonders praktisch für Umsteiger von anderen Programmen. In anderer Hinsicht flexibel ist die Zeitleiste des Programms. Nicht nur, dass sich alle Gattungen von Dateien, d.h. Video, Ton, Text und Fotos, frei auf jede der 99 Spuren ziehen lassen. Auch die Vielfalt innerhalb dieser Gattungen ist groß: Dank Alphakanal-Unterstützung werden Dateien aus Compositing-Programmen direkt importiert. Das Gleiche gilt für AVCHD-Files und die komplette Armada von Formaten wie QuickTime, Windows Media, AVI, MPEG-1,-2,-4, JPEG, TIF, PSD und TGA. Weitere Anwendungen können durch Schnittstellen zu Virtual Dub, DirectX und VST eingebunden werden, genauso Effekte von proDAD. Auch externe Hardware, z.B. MIDI-Geräte, lässt sich als Master oder Slave integrieren. Flexibilität ist auch die Maxime im Export. Neben den genannten Authoring- und Brennmöglichkeiten ist z.B. die hochqualitative Ausgabe in MPEG-4/H.264/3GP mit den Audioformaten AMR und AAC möglich. Besonders praktisch ist in dieser Hinsicht auch die Stapelverarbeitung: Eine Filmdatei kann in mehrere andere Videoformate, verschiedene Videos können in das gleiche Format umgewandelt werden.

Detailgenaues Arbeiten für professionelle Ergebnisse
Mehr noch als beim Heimvideo kommt es bei professionellen Produktionen auf Genauigkeit an. Dank der flexiblen Oberfläche lassen sich die relevanten Vorschau- und Bearbeitungsfenster auf die gewünschte Größe ziehen. Ganz genau lassen sich auch Farben modifizieren. Die 3-Wege-Farbkorrektur funktioniert analog zu den anderen Effektsteuerungen und lässt sich natürlich auch im Zeitverlauf per Keyframes oder Bézierkurven verändern. Auch bei den Titeln, ebenfalls einfach als Spur in der Timeline zu bearbeiten, gibt es viele Variationsmöglichkeiten über die klassischen Parameter hinaus. Mit dem integrierten 3D Maker lassen sich dreidimensionale Textanimationen erstellen. Wackler kommen auch mal bei Profis vor. Ein effizienter Algorithmus in der Bildstabilisierung gleicht diese durch Gegenbewegungen aus. Genauigkeit ist auch Trumpf im Audiobereich. MAGIX liefert einen Live-Audio-Mixer, daran angeschlossen ein komplettes Effektrack für die einzelnen Spuren und Mastering-Rack für den Gesamtklang – alles natürlich auch in Dolby Digital 5.1.


Die wichtigsten neuen Features in Kürze:

Dolby Digital 5.1 Surround-Sound
Integriertes DVD-Authoring-Modul mit bis zu 8 umschaltbaren Tonspuren.
Ausgabe auf Blu-ray Disc mit animierten Menüs und 6-Kanal-PCM-Surround-Sound.
Offene Zeitachse: Ohne zeitraubende Umwandlung unterschiedliche Formate in SD- und HD-Auflösung direkt in ein Projekt importieren.
3D-Titeleffekte mit dem eingebauten Modul MAGIX 3D Maker
MultiCam-Edtiting: Bis zu vier Kamera-Aufnahmen perfekt synchronisieren und unter Live-Bedingungen schneiden.
Sample-genaue Audiobearbeitung: Audio-Objekte in der Video-Zeitachse mit einer Exaktheit von bis zu 1/48.000s bearbeiten und verschieben
Präzise Keyframe-Funktionen mit Bézierkurven
3-Wege-Farbkorrektur
Videoschnitt im nativen HDV-Format: HDV-Aufnahmen mit Echtzeit-Vorschau im unveränderten Originalformat komplett ohne Qualitätsverluste bearbeiten.
Unterstützt den Import und die Bearbeitung von professionellem XDCAM-Material (z.B. von der Sony PMW-EX1).
Kompatibilität mit allen gängigen Videoformaten: SD- und HD-Formate wie DV, HDV und AVCHD.
Im- und Export aller wichtigen Medienformate: u.a. QuickTime, Windows Media, AVI, MPEG-1,-2,-4 (AVC), JPEG, TIF, PSD, TGA.
Unterstützung von externen Plug-Ins: z.B. VirtualDub, proDAD Adorage/Vitascene, VST


(1) Bezieht sich auf die Menge verkaufter Software-Produkte im Einzelhandel laut monatlicher Messung von Media Control Deutschland (Basis: media control Panel) (PC/CD-ROM Nongames D nach den Kriterien des VUD); GfK Charts Niederlande, Belgien, Frankreich, Italien, Spanien; Chart Track UK; NPD Data Charts PC/CD-ROM non-games US. Zeitraum Januar bis August 2008.

(2) Siehe Fachhändlerliste:
http://www.magix-partnerwelt.de/fileadmin/user_upload/doc/extern/magix_fachhaendler_in_ihrer_naehe.pdf

(3) Als Nachweis reichen die Frontseite der Verpackung oder das Deckblatt des Handbuches. Mehr dazu im Crossgrade-Formular – Siehe: http://content.magix.net/cms/d/pdf/videoprox_crossgrade_antrag.pdf



MAGIX AG
Friedrichstr. 200
10117 Berlin


Web: http://www.magix.com/de/video-pro-x/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manuel Lessmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 778 Wörter, 6428 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MAGIX AG lesen:

MAGIX AG | 25.02.2011

Selbst Musik machen mit den neuen MAGIX Software-Instrumenten Vita Upright Bass und Vita Vibraphone

MAGIX Music Maker und Samplitude Music Studio bekommen Verstärkung: Die neuen Software-Instrumente Vita Upright Bass und Vita Vibraphone lassen sich zum Beispiel per Keyboard spielen und im MIDI-Editor bearbeiten. Beide sind ab sofort zum Download e...
MAGIX AG | 01.02.2011

Diashow für Facebook, Flickr und Youtube in drei Minuten mit dem kostenlosen MAGIX Slidehow Maker erstellen

Mit der kostenlosen Software MAGIX Slideshow Maker ist es ab sofort noch einfacher möglich, eine Diashow zu erstellen. Per Klick auf "Slideshow erstellen" wird aus der Foto- und Videoauswahl eine Diashow mit Überblendungen, Zoom-Effekten und Musik....
MAGIX AG | 25.01.2011

MAGIX präsentiert neues kostenloses Fotobearbeitungsprogramm MAGIX Foto Designer

Mit dem neuen kostenlosen Fotobearbeitungsprogramm MAGIX Foto Designer lassen sich die Bilder der Feiertags- und Urlaubsaison optimieren, bearbeiten und retuschieren. Die ab sofort erhältliche Software verbannt jetzt in wenigen Klicks störende Obje...