info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Utimaco |

Utimaco SafeGuard PortProtector verstärkt die Abwehr gegen Datenklau

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Oberursel, 9. September 2008 - Mit der funktional deutlich erweiterten Version 3.30 von SafeGuard PortProtector sorgt Utimaco für mehr Transparenz beim externen Datentransfer und verstärkt die Abwehrmaßnahmen gegen Datenklau.

Der Schutz persönlicher Daten hat in den letzten Tagen und Wochen die Öffentlichkeit mobilisiert. Anlass dafür waren die wiederholten Fälle illegaler Weitergabe von Kundendaten. In der ab sofort verfügbaren Version 3.30 von SafeGuard PortProtector hat der Datensicherheitsexperte Utimaco jetzt Funktionen eingebaut, mit denen die Security-Verantwortlichen in den Unternehmen nachvollziehen können, wohin und von wem Kunden- und andere sensible Unternehmensdaten transferiert werden.

Neu in SafeGuard PortProtector ist das File Shadowing: Es protokolliert das Kopieren bestimmter Dateitypen auf externe Speichersysteme. Des Weiteren können damit auch Kopien von unternehmenskritischen Dateitypen automatisch erzeugt und komprimiert auf einem zentralen Server gespeichert werden. Mögliche Verstöße gegen Sicherheitsrichtlinien beim Umgang mit Kundendaten lassen sich damit sehr schnell identifizieren - beispielsweise dann, wenn nicht berechtigte Mitarbeiter versuchen, vertrauliche Daten auf einem USB-Stick aus dem Unternehmen zu schleusen.

Ausgebaut in SafeGuard PortProtector 3.30 wurden auch die Möglichkeiten einer rollenbasierten Administration und für Load-Balancing-Optionen. Dies sind wichtige Voraussetzungen, um SafeGuard PortProtector auch in sehr großen Unternehmen einzusetzen. Ist die Lösung auf mehreren Servern in einer Organisation installiert, lassen sich per Load-Balancing der Datenverkehr und die Verfügbarkeit optimieren.

Mit SafeGuard PortProtector 3.30 können Unternehmen eines der vordringlichsten Sicherheitsrisiken angehen. Viele Vorfälle in der letzten Zeit, bei denen Kundendaten illegal transferiert wurden, verdeutlichen, dass die größten Sicherheitsrisiken innerhalb der Unternehmen selbst lauern. Technisch betrachtet ist es ganz einfach, einen USB-Stick oder ein anderes mobiles Speichermedium an einen PC anzuschließen und darauf sensible Unternehmensdaten zu kopieren. Die Folgen können gravierend sein: Wer keine Maßnahmen ergreift, muss bei Datenmissbrauch mit einem Imageschaden und einer massiven Abwanderung von Kunden rechnen (1).

„Vor dem Hintergrund ständig komplexer werdender nationaler und internationaler Compliance-Anforderungen erhalten Unternehmen in vielen Branchen mit der neuen Version von SafeGuard PortProtector ein sehr leistungsfähiges Werkzeug, um sensible Daten jeder Art vor Verlust und Missbrauch zu schützen", erklärt Malte Pollmann, Chief Product Officer bei Utimaco in Oberursel. „Damit lässt sich wirksam die berechtigte Nutzung von Kundeninformationen und anderen sensiblen Unternehmensdaten vom absichtlichen Missbrauch unterscheiden."

(1) Ponemon-Institute, The Consumer's Report Card on Data Breach Notification, April 15, 2008. "...31 percent said they terminated their relationship with the organization... (after a data breach)".


Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Utimaco Safeware AG - The Data Security Company.

Mit seiner 25jährigen Firmengeschichte gehört Utimaco zu den führenden globalen Herstellern von Datensicherheitslösungen. Die Data Security Company ermöglicht mittelständischen und großen Organisationen, ihre elektronischen Werte vor beabsichtigten oder unbeabsichtigten Datenverlusten zu schützen und geltenden Datenschutzbestimmungen zu genügen. Utimacos komplette Lösungspalette bietet einen umfassenden 360-Grad-Schutz an. SafeGuard-Lösungen schützen und verwalten Daten beim Speichern (data at rest), beim Übertragen (data in motion) und beim Bearbeiten (data in use). Mit einem weltweiten zertifizierten Partnernetz und Niederlassungen unterstützt Utimaco ihre Kunden direkt vor Ort. Die Utimaco Safeware AG mit Hauptsitz in Oberursel bei Frankfurt ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0007572406). Weitere Informationen finden Sie unter: www.utimaco.de

SafeGuard PortProtector

SafeGuard PortProtector gewährleistet einfachen und flexiblen Schutz vor unbeabsichtigten oder missbräuchlichen Informationsverlusten. SafeGuard PortProtector überwacht den Datenverkehr in Echtzeit und wendet darauf abgestimmte, detailliert einstellbare Sicherheitsrichtlinien für alle Arten von Schnittstellen und externen Speichergeräten an. Administratoren können mit SafeGuard PortProtector Speichermedien vollständig blockieren, reinen Lesezugriff zu diesen erteilen oder alle auf diesen Medien enthaltenen Daten verschlüsseln. Darüber hinaus lassen sich auf derartige Medien geschriebene oder von diesen gelesene Dateien überwachen, blockieren und protokollieren.

Weitere Informationen über Utimaco und SafeGuard Enterprise sowie passendes Bildmaterial stehen bereit unter: www.utimaco.de/sgn und www.utimaco.de/picture-pool.

Utimaco Safeware AG
Britta Kahl
Marketing Specialist DACH
Tel. +49-6171-88-1430
britta.kahl@utimaco.de

PR-COM GmbH
Heike Schubert
Account Manager
Tel. +49-89-59997-801
heike.schubert@pr-com.de

Web: http://www.utimaco.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 571 Wörter, 4958 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Utimaco lesen:

Utimaco | 28.04.2016

Deutschlands Chance auf einen Spitzenplatz: Standards in IT-Sicherheit setzen

Statement von: Malte Pollmann, CEO von Utimaco "Die Hannover Messe zeigt: Digitalisierung ist angekommen. Nun steht die digitale Wirtschaft am Scheideweg. Wie Kanzlerin Merkel in der Eröffnungsrede zur Hannover Messe betont, sind jetzt weltweite Sta...
Utimaco | 19.02.2016

Begutachtung gemäß BSI TR-03109 in Kürze abgeschlossen

Die Technische Richtlinie 03109 beschreibt, welche Anforderungen die IT-Komponenten im Smart-Metering-Umfeld im Hinblick auf Funktionalität, Interoperabilität und Sicherheit erfüllen müssen. Die Teile drei und vier der Richtlinie definieren „kr...
Utimaco | 22.09.2015

Bereit für die Cloud: Der Utimaco Security Server 3.30

Mit dem nach FIPS 140-2 zertifizierten Utimaco Security Server 3.30 können Dienstleister nun HSM-Services aus der Cloud anbieten, ohne dass eine zusätzliche Load-Balancing-Lösung erforderlich ist. Dieter Bong, Produktmanager CryptoServer bei Utima...