info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sense Inside GmbH |

Sense Inside GmbH schließt zweite Finanzierungsrunde erfolgreich ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Münchner Sense Inside GmbH hat nach der bisherigen Entwicklungsphase die zweite Finanzierungsrunde mit Erfolg abschließen können. Eine Gruppe privater Investoren bescheinigt der Sense Inside damit ein großes Potential in der Medizintechnik. Sense Inside entwickelt ein einzigartiges Diagnose- und Therapiegerät für Bruxismus (krankhaftes Zähneknirschen). Mit den neuen finanziellen Mitteln soll die Entwicklung abgeschlossen werden und der Vertrieb finanziert werden.

Eine Gruppe Privatinvestoren investiert in der zweiten Finanzierungsrunde eine siebenstellige Summe für die marktreife Entwicklung und den Vertrieb eines innovativen zahnmedizintechnischen Systems. Drei Privatinvestoren haben sich zusammengeschlossen, um die Sense Inside bis zu einem positiven Cash-Flow zu finanzieren.

Das von der Sense Inside GmbH entwickelte System bietet erstmalig eine Langzeitdiagnose und Therapie von Bruxismus. Bruxismus oder im Volksmund Zähneknirschen genannt ist eine Volkskrankheit, welche bei ca. 10% der Bevölkerung einen enormen Leidensdruck erzeugt. Das System wird in eine Zahnschiene integriert und ermöglicht es erstmals die Bruxismuszeitpunkte und –spannen zu diagnostizieren. Dadurch können sowohl die Krankheitsursachen identifiziert werden, als auch Veränderungen im Krankheitsverlauf in eine patientenindividuelle Therapie überführt werden. Durch einen Feedback-Mechanismus bietet das System eine neuartige Unterstützung zur Heilung von Bruxismus.

Die Entwicklung des Systems wird in enger Kooperation mit Meinungsführern aus der Zahnmedizin durchgeführt. Dazu Johannes Clauss, Geschäftsführer der Sense Inside GmbH: „Auf Kongressen und Messen bestätigen uns die Spezialisten den hohen medizinischen Nutzen des Systems. Endlich ist eine präzise Diagnose und Verlaufskontrolle von Bruxismus möglich. Die Ärzte sehen in unserem System einen wesentlichen Beitrag zur Heilung von Bruxismus-Patienten.“

Der von Sense Inside zunächst adressierte Markt für Zahnschienen hat weltweit ein Potenzial im Milliardenbereich und bietet attraktive Margen. „Wir freuen uns, ganz besonders erfahrene Unternehmer für unsere Firma begeistern zu können. Jetzt können wir uns darauf konzentrieren einen erfolgreichen Markteintritt umzusetzen.“, erklärt Hans-Georg Gruber, Geschäftsführer der Sense Inside GmbH.

„Sense Inside spricht mit ihrem Produkt einen hohen Leidensdruck bei einer wachsenden Zahl von Patienten an. Das junge und motivierte Gründerteam zielt dabei auf einen großen Markt mit einem nützlichem Produkt.“, betont Dieter J. Vollstedt Mitglied des Beirats.

Über Sense Inside
Die Sense Inside GmbH ist eine Ausgründung des Lehrstuhls für medizinische Elektronik an der Technischen Universität München und konzipiert Sensorik mit kabelloser Datenübertragung insbesondere im Bereich der Zahnmedizin. Kernprodukt der Firma ist ein System zur Therapie und präzisen Diagnose von Bruxismus, den unbewussten Knirsch- und Pressbewegungen der Zähne gegeneinander. Informationen unter: http://www.senseinside.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Dormeyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 320 Wörter, 2605 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema